Mitglieder fragen – WPK antwortet

Die Wirtschaftsprüferkammer erhält vielfältige Fragen von ihren Mitgliedern. Häufig gestellte Fragen greift dieser Bereich auf. Standardmäßig werden alle Fragen angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach Kategorien kann die Anzeige auf Fragen aus den vier im rechten Menü angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2019

2019  2018  2017  2016

Qualitätskontrolle
23. Juli 2019

Umfang der Auftragsprüfung im Rahmen einer Qualitätskontrolle

Ich bin Prüfer für Qualitätskontrolle und habe mich auf eine demnächst anstehende, von mir durchzuführende Qualitätskontrolle mit dem Hinweis der Kommission für Qualitätskontrolle „Berichterstattung über eine Qualitätskontrolle“ vom 17. Juli 2017 vorbereitet. Dort wird auf Seite 12 unter dem Kapitel „E. Art und Umfang der Qualitätskontrolle“ zum Umfang der Prüfung der einzelnen Aufträge von einer „vollumfänglichen Prüfung“ gesprochen und diese im Anschluss mit 12 Unterpunkten näher beschrieben.

Bedeuten diese Ausführungen, dass ich im Rahmen der Qualitätskontrolle die ausgewählten Aufträge genauso wie bei einer Abschlussprüfung zu prüfen habe oder kann ich Schwerpunkte setzen?

hg
Prüfung
9. Juli 2019

Bestellung zum gesetzlichen Abschlussprüfer für mehrere Jahre?

Kann ich durch einen Wahlbeschluss zulässigerweise für mehrere Geschäftsjahre zum gesetzlichen Abschlussprüfer gewählt werden, beispielsweise für die Geschäftsjahre 2019 bis 2022?

sl
Qualitätskontrolle
5. Juni 2019

Prüfung der Erfüllung der Pflichten nach dem Geldwäschegesetz durch den Prüfer für Qualitätskontrolle

Ich bin als Prüfer für Qualitätskontrolle registriert und werde demnächst wieder eine Qualitätskontrolle durchführen. In letzter Zeit hört man viel über die neuen Pflichten der WP/vBP nach dem Geldwäschegesetz. Hat das auch Auswirkungen auf meine Durchführung der Qualitätskontrolle?

gu
Allgemeines Berufsrecht
5. Juni 2019

Prüfungspflicht im Liquidationszeitraum

Meine Mandantin (GmbH) war in den Jahren 2016 und 2017 jeweils mittelgroß und damit prüfungspflichtig. Zum 28. Februar 2018 wurde die Liquidation beschlossen, weitere Beschlüsse wurden nicht gefasst. Ab diesem Zeitpunkt wurden keine nennenswerten Umsätze mehr erzielt, die Mitarbeiter haben das Unternehmen verlassen. Die Liquidationseröffnungsbilanz zum 1. März 2018 haben wir geprüft. Die Liquidation ist noch nicht abgeschlossen. Zum 31. Dezember 2018 ist die GmbH klein im Sinne des § 267 Abs. 1 HGB. Unterliegt die Gesellschaft damit auch im Liquidationszeitraum weiterhin der Prüfungspflicht?

la
Versicherung und Haftung
20. Mai 2019

Erfordernis einer eigenen Berufshaftpflichtversicherung für die Prüfung von Vollständigkeitserklärungen nach dem Verpackungsgesetz

Ein Mandant bat mich, nach § 11 VerpackG eine Vollständigkeitserklärung zu prüfen. In das Verpackungsregister nimmt die Zentrale Stelle Verpackungsregister (ZSVR) nur natürliche Personen auf. Da ich keine eigene Praxis habe, würde ich den Vertrag gern über meine WPG abschließen und aus dieser heraus prüfen. Brauche ich hierfür eine eigene Berufshaftpflichtversicherung?

km
Qualitätskontrolle
14. Mai 2019

Neuerungen durch das APAReG – Anforderungen an die Aufrechterhaltung der Registrierung für Prüfer für Qualitätskontrolle

Ich bin als Prüfer für Qualitätskontrolle registriert. Nun hat mich die WPK angeschrieben und auf meine Nachweispflichten/-zeiträume hingewiesen. Welche Nachweise muss ich führen, um weiterhin als Prüfer für Qualitätskontrolle registriert zu bleiben?

ha
Allgemeines Berufsrecht
24. April 2019

Eintragung in das Amtliche Verzeichnis Präqualifizierter Unternehmen (AVPQ)

Ich habe gehört, dass die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen leichter sein kann, wenn man als Bieter in das AVPQ eingetragen ist. Was genau ist dieses Verzeichnis und ist es berufsrechtlich zulässig, wenn ich mich darin eintragen lasse?

pr/uh
Allgemeines Berufsrecht
11. April 2019

Regelfrist für die Datenlöschung

Im Organisationshandbuch unserer Gesellschaft möchten wir ein Löschkonzept vorsehen, wonach Mandantendaten nach Ablauf von dreißig Jahren nach Beendigung des jeweiligen Auftrags zu löschen sind. Wir halten eine Regelfrist dieser Länge für angemessen, da Schäden zum Beispiel bei Mandaten, die eine Gestaltungsberatung zum Gegenstand haben, sehr spät eintreten können. Sicherheit vor einer Inanspruchnahme durch den Mandanten oder dessen Rechtsnachfolger besteht daher erst nach Ablauf der dreißigjährigen Maximalverjährungsfrist (§ 199 Abs. 3 Satz 1 Nr. 2 BGB). Ist die Festlegung einer entsprechenden Regelfrist für die Datenlöschung vor diesem Hintergrund zulässig?

go
Allgemeines Berufsrecht
11. April 2019

Jahresabschlussprüfung bei Erstellung des Vorjahresabschlusses

Ich erstelle seit einigen Jahren den Abschluss einer kleinen Kapitalgesellschaft, zuletzt für das Geschäftsjahr 2018. Im aktuellen Geschäftsjahr 2019 wird die Gesellschaft die Größenklassen für kleine Kapitalgesellschaften zum zweiten Mal in Folge überschreiten und somit prüfungspflichtig. Wenn ich den 2019er Jahresabschluss nicht mehr erstelle, kann ich dann von den Gesellschaftern zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2019 bestellt werden?

wb
Allgemeines Berufsrecht
27. März 2019

Tätigkeit als Refinanzierungsregisterverwalter für ein Finanzinstitut

Kann ich die Tätigkeit als Refinanzierungsregisterverwalter für ein Finanzinstitut ausüben? Ist dies berufsrechtlich zulässig?

ko
Allgemeines Berufsrecht
6. Februar 2019

Auswirkungen einer Vorsorgevollmacht auf die gesetzliche Abschlussprüfung

Ein Prüfungsmandant möchte mich im Rahmen einer Vorsorge- und Vollmachtsregelung für den Fall seines Todes und unter der Bedingung, dass seine derzeit noch minderjährigen Kinder zu diesem Zeitpunkt das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, mit der treuhänderischen Verwaltung der Gesellschaftsanteile betrauen. Außerdem soll ich an der Bestellung eines neuen Geschäftsführers mitwirken. Schließt mich dies von der Durchführung der Abschlussprüfung aus?

km
Allgemeines Berufsrecht
29. Januar 2019

Stresstests für Mandanten

Ich habe mitbekommen, dass Unternehmen aus Handel und Industrie verstärkt sogenannte Stresstests nachfragen. Was hat es damit auf sich und kann ich als Wirtschaftsprüfer meinen Mandanten ebenfalls diese Dienstleistung anbieten?

sp
Prüfung
9. Januar 2019

Auftrag zur Übermittlung eines Digitalen Finanzberichts (DiFin)

Ich wurde von einem Mandanten zur Übermittlung eines Digitalen Finanzberichts beauftragt. Welche Unterlagen sind hierbei in welchem Format zu übermitteln? Was hat mein Mandant zu tun? Und was muss ich als Berufsträger bei diesem Auftrag beachten?

wb
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter

Wichtige Downloads

  • Leitfaden der WPK zur DSGVO – Anforderungen an WP/vBP-Praxen (pdf 1,6 MB)