WPK aktuell – Veranstaltungen der WPK

„Wirtschaftsprüfung mit Zukunft“ – Das Treffen der WPK-Mitglieder 2018 in Berlin!

Am 20. April fand in Berlin die Kammerversammlung „Wirtschaftsprüfung mit Zukunft“ statt. Die Workshop-Unterlagen stehen nachfolgend weiterhin zur Verfügung.

Pressemitteilung

  • „Wirtschaftsprüfung mit Zukunft“ – aktuelle Herausforderungen auf dem Branchentreffen in Berlin (pdf 90 KB)

Workshop-Unterlagen

  • Digitalisierung in der Abschlussprüfung (pdf 1,2 MB)

  • Young Professionals im WPK-Dialog (pdf 234 KB)

  • Nachfolgeplanung (pdf 1,2 MB)

  • Skalierung der Qualitätskontrolle in der WP/vBP-Praxis (pdf 281 KB)

Für Rückfragen

Telefon 030 726161-113
E-Mail kammerversammlung(at)wpk.de


WPK aktuell Mitgliederinformation 2018 – GwG/DSGVO

Am 26. Juni 2017 ist das Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie in Kraft getreten. Durch die Gesetzesnovelle wurden im Geldwäschegesetz erneut zahlreiche Vorschriften geändert und auch für WP/vBP neue Pflichten zur Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung geschaffen. Neben die bereits bekannten Sorgfaltspflichten (u. a. Identifizierung des Mandanten) ist z. B. die Pflicht getreten, ein angemessenes Risikomanagement einzuführen, welches die Durchführung einer Risikoanalyse einschließt. Erweitert wurden auch die Aufsichtsbefugnisse der WPK, die nun auch Kontrollen durchführen muss, ob Berufsangehörige ihren Pflichten nach dem Geldwäschegesetz nachkommen. Gerne möchten wir Sie ergänzend zu den von der WPK bereits veröffentlichen Arbeitshilfen sowohl zu den neuen Pflichten als auch zum Aufsichtssystem der WPK informieren.

Die Praxisorganisation muss auch mit Blick auf die Vorschriften der neuen Datenschutzgrundverordnung angepasst werden, die ab dem 25. Mai 2018 in allen EU-Mitgliedstaaten gilt. Ab diesem Zeitpunkt muss jede Praxis nachweisen können, dass sie die rechtlichen Vorgaben für die Verarbeitung personenbezogener Daten einhält (Rechenschaftspflicht nach Art. 5 Abs. 2 DSGVO). Die Auslegungs- und Aufsichtszuständigkeit liegt insoweit allerdings nicht bei der WPK, sondern bei den Datenschutzaufsichtsbehörden der Länder. Zuständig ist die WPK allerdings, wenn ein Zusammenhang mit den Berufspflichten des WP/vBP besteht (z. B. Pflicht zur Verschwiegenheit). Vor diesem Hintergrund möchte die WPK darüber informieren, wie sie als Kammerorganisation die neuen datenschutzrechtlichen Vorgaben umgesetzt hat. Ein weiterer Vortrag wird sich mit dem Verhältnis der Betroffenenrechte nach Art. 13 ff. DSGVO zur beruflichen Verschwiegenheit befassen.

Termine und Anmeldung

Düsseldorf, 27. April 2018
Frankfurt am Main, 16. Mai 2018
Stuttgart, 24. Mai 2018
Berlin, 4. Juni 2018
München, 14. Juni 2018
Hamburg, 21. Juni 2018

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, aber begrenzt. Eine Teilnahmebescheinigung wird erteilt. Zu gegebener Zeit erhalten Sie eine persönliche Einladung von Ihrer Landespräsidentin/Ihrem Landespräsidenten.


Das Geldwäschegesetz

Am 26. Juni 2017 trat das neue Geldwäschegesetz in Kraft. Den Verpflichteten – darunter WP/vBP – obliegen Sorgfaltspflichten im Rahmen des Risikomanagements, den Kammern hat der Gesetzgeber auferlegt, die zur Einhaltung des Gesetzes geeigneten und erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Bei WP/vBP kann auch anlasslos geprüft werden, ob sie die erforderlichen Vorkehrungen getroffen haben.

Die WPK informiert in ihrer Veranstaltungsreihe WPK aktuell Mitgliederinformation und im Internet. Zudem informieren die RAK Koblenz, die StBK Rheinland-Pfalz und die WPK in einer Kooperationsveranstaltung am 14. Mai 2018 von 10:00 bis 14:30 Uhr in Koblenz über die Rechtslage.

14. Mai 2018, 10:00 bis 14:30 Uhr
Rechtsanwaltskammer Koblenz
Rheinstraße 20
56068 Koblenz

Referenten

  • RA Dr. Marcel Klugmann, Director Risk & Compliance (Geldwäschebeauftragter) bei CMS sowie Mitglied des Vorstandes der RAK Berlin
  • RA Frank Johnigk, Geschäftsführer der BRAK
    Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsdienstleistungsgesetz, Geldwäschebeauftragter

Inhalte

  • Was ist Geldwäsche (Phasen usw.), und Geldwäscheregulierung für die beratenden Berufe (Gesetzgebungsgeschichte, wo kommt das her, was steht uns noch bevor (5. Richtlinie) – Johnigk
  • Pflichten nach dem Geldwäschegesetz  – Klugmann/Johnigk
  • Meldewesen und Aufsicht nach dem GwG – Klugmann/Johnigk

Die Teilnahme kostet 138,00 Euro.

Anmeldungen bitte über die Internetseite der RAK Koblenz.


Steuerstrafrecht – aktuell und wichtig

In einer Kooperationsveranstaltung am 20. Juni 2018 von 12:30 bis 18:00 Uhr in Mainz informieren RAK Koblenz, die StBK Rheinland-Pfalz und die WPK über aktuelle Entwicklungen im Steuerstrafrecht.

20. Juni 2018, 12:30 bis 18:00 Uhr
Erbacher Hof
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz

Inhalte

1. Einführung

2. Ermittlungsanlässe der Steuerfahndung

3. Einzelne  Prüfungsschwerpunkte:

  • Gaststätten
  • Baubereich
  • Schrotthandel
  • Taxibetriebe

4. Selbstanzeige update – Rechtsstand und aktuelle Verwaltungsanweisungen

5. Ausgewählte Problemfelder:

  • Beschlagnahme  elektronischer Beweismittel
  • Ermittlungen in sozialen Netzwerken
  • Strafrechtliche Verwertungsverbote
  • Nebeneinander von Besteuerungs- und Strafverfahren

6. Ausblick: Entwicklungen

Referent

Klaus Herrmann, Hochschule Worms
Regierungsdirektor, vormals Landesamt für Finanzen, Koblenz Leiter des Referates für Steuerfahndung und Strafsachen, Zentralstelle Umsatzsteuerbetrugsbekämpfung

Die Teilnahme kostet 135,00 Euro.

Anmeldungen bitte über die Internetseite der RAK Koblenz.


Spezielle Aus- und Fortbildung der Prüfer für Qualitätskontrolle 2018

Ausbildungsveranstaltungen

Die Ausbildungsveranstaltungen richten sich an Berufsangehörige, die als Prüfer für Qualitätskontrolle registriert werden wollen. Die Veranstaltung umfasst mit 16 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten alle Inhalte, die für eine Registrierung als Prüfer für Qualitätskontrolle erforderlich sind.

Termine und Anmeldung
Berlin, 14./15. Mai 2018
Hamburg, 17./18. September 2018

Fortbildungsveranstaltungen

Die Fortbildungsveranstaltungen richten sich an Prüfer für Qualitätskontrolle, die ihre Verpflichtung zur speziellen Fortbildung erfüllen möchten. Die Fortbildung erfolgt aus erster Hand durch Mitglieder der Kommission für Qualitätskontrolle oder Mitarbeiter der WPK.

Alle aktuellen Themen, die für Prüfer für Qualitätskontrolle erforderlich sind, werden angesprochen. Der Schwerpunkt wird auf Änderungen des Berufsrechts und des Qualitätskontrollverfahrens liegen, unter anderem anhand von Beispielen aus der Praxis der KfQK.

Erörtert werden darüber hinaus insbesondere häufige Fragen

  • zur Auswahl des Prüfers für Qualitätskontrolle
  • zur Durchführung von Qualitätskontrollen
  • zur Berichterstattung über eine Qualitätskontrolle
  • zum nachfolgenden Verfahren bei der Kommission für Qualitätskontrolle
  • zur Aufsicht der KfQK über PfQK.

Termine und Anmeldung
Stuttgart, 8. Mai 2018
Berlin, 15. Mai 2018
München, 6. Juni 2018
Düsseldorf, 11. Juni 2018 (ausgebucht)
Frankfurt am Main, 11. September 2018 (ausgebucht)
Hamburg, 18. September 2018

Teilnahme
Die Teilnahme an der Ausbildungsveranstaltung kostet 900 Euro, die an der Fortbildungsveranstaltung 450 Euro. Die WPK vermerkt die Teilnahme an der Ausbildungs- und an der Fortbildungsveranstaltung automatisch, so dass die Teilnehmer insoweit nichts weiter veranlassen müssen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wir bitten um Verständnis, dass für jeden Termin jeweils nur die ersten 20 Anmeldungen berücksichtigt werden können.


Ansprechpartner

Frau Willumat-Westerburg, Telefon 030 726161-176
Frau Haecke, Telefon 030 726161-227
E-Mail veranstaltungen(at)wpk.de

teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Service Center

Wichtige Downloads

  • Merkblatt „Sechs Schritte zur Nutzung der Vollmachtsdatenbank“ (pdf 593 KB)

  • Merkblatt “Was ist neu bei der Vollmachtsdatenbank 2.0?“ (pdf 211 KB)