Hinweise zur Durchführung des Examens

Wirtschaftsprüfungsexamen – Termine 2021/2022

Das Wirtschaftsprüfungsexamen wird seit dem 2. Prüfungstermin 2019 in modularisierter Form durchgeführt. Über die Einzelheiten informiert das Merkblatt der WPK „Die Modularisierung des Wirtschaftsprüfungsexamens“.

Die schriftliche Prüfung im 2. Prüfungstermin 2021 wird – vorbehaltlich weiterer, jetzt nicht vorhersehbarer Entwicklungen – im Juni und August 2021 stattfinden.

Die zusätzliche schriftliche Prüfung im Juni – voraussichtlich „Wirtschaftsrecht“ am 22. Juni 2021 und „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“ am 23. und 24. Juni 2021 – wird in

  • Berlin (für die Landesgeschäftsstellen Berlin und Hamburg),
  • Düsseldorf (für die Landesgeschäftsstellen Düsseldorf und Frankfurt am Main) und
  • München (für die Landesgeschäftsstellen München und Stuttgart)

stattfinden.

Die Klausuren im August werden geschrieben am

10. August 2021
1. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht“
1. Aufsichtsarbeit aus dem Prüfungsgebiet „Wirtschaftliches Prüfungswesen und Unternehmensbewertung“ (verkürzte Prüfung gemäß § 13a WPO)

11. August 2021
2. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht“

12. August 2021
Aufsichtsarbeit in dem Modul „Wirtschaftsrecht“

17. August 2021
1. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“
2. Aufsichtsarbeit aus dem Prüfungsgebiet „Wirtschaftliches Prüfungswesen und Unternehmensbewertung“ (verkürzte Prüfung gemäß § 13a WPO)

18. August 2021
2. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“

24. August 2021
1. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Steuerrecht“
Aufsichtsarbeit aus dem Prüfungsgebiet „Wirtschaftsrecht“ (verkürzte Prüfung gemäß § 13a WPO)

25. August 2021
2. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Steuerrecht““

Über die verkürzte Prüfung zum Wirtschaftsprüfer für vereidigte Buchprüfer gemäß § 13a WPO informiert ein Merkblatt der Prüfungsstelle. Die mündliche Prüfung findet bei dieser Prüfung für alle Kandidaten zentral bei einer der Landesgeschäftsstellen der Wirtschaftsprüferkammer statt, in der Regel bei der Landesgeschäftsstelle in Berlin.

Anträge auf Zulassung zum Wirtschaftsprüfungsexamen im 1. Prüfungstermin 2022 sind in der Zeit vom 1. März 2021 bis zum

31. August 2021

bei den Landesgeschäftsstellen der Wirtschaftsprüferkammer einzureichen. Der Zulassungsantrag ist schriftlich, im Übrigen formlos, unter Angabe des Prüfungstermins zu stellen, für den die Zulassung beantragt wird. Über das Zulassungs- und Prüfungsverfahren, insbesondere über die dem Antrag beizufügenden Unterlagen, informieren das Merkblatt „Die Modularisierung des Wirtschaftsprüfungsexamens“ und das Merkblatt der Prüfungsstelle für das Wirtschaftsprüfungsexamen bei der WPK.

Die Klausuren im 1. Prüfungstermin 2022 werden voraussichtlich wie folgt geschrieben:

1. Februar 2022
1. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht“
1. Aufsichtsarbeit aus dem Prüfungsgebiet „Wirtschaftliches Prüfungswesen und Unternehmensbewertung“ (verkürzte Prüfung gemäß § 13a WPO)

2. Februar 2022
2. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Wirtschaftliches Prüfungswesen, Unternehmensbewertung und Berufsrecht“
2. Aufsichtsarbeit aus dem Prüfungsgebiet „Wirtschaftliches Prüfungswesen und Unternehmensbewertung“ (verkürzte Prüfung gemäß § 13a WPO)

3. Februar 2022
Aufsichtsarbeit in dem Modul „Wirtschaftsrecht“

8. Februar 2022
1. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“
Aufsichtsarbeit aus dem Prüfungsgebiet „Wirtschaftsrecht“ (verkürzte Prüfung gemäß § 13a WPO)

9. Februar 2022
2. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“

10. Februar 2022
1. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Steuerrecht“

11. Februar 2022
2. Aufsichtsarbeit in dem Modul „Steuerrecht“

Anträge auf Zulassung zum Wirtschaftsprüfungsexamen im 2. Prüfungstermin 2022 sind in der Zeit vom 1. September 2021 bis zum

28. Februar 2022

bei den Landesgeschäftsstellen der Wirtschaftsprüferkammer einzureichen.

Die schriftliche Prüfung in diesem Prüfungstermin ist für Juni und August 2022 vorgesehen. Die Klausuren werden voraussichtlich am 28., 29. und 30. Juni 2022 in Hamburg (für die Landesgeschäftsstellen Hamburg und Berlin), Frankfurt am Main (für die Landesgeschäftsstellen Frankfurt am Main und Düsseldorf) und Stuttgart (für die Landesgeschäftsstellen Stuttgart und München) sowie am 16., 17., 18., 23., 24., 25. und 26. August 2022 geschrieben.

Bis zum Ende des jeweiligen Antragszeitraumes kann nur die Zulassung zum nächstfolgenden Prüfungstermin beantragt werden, bis zum 28. (29.) Februar für den 2. Prüfungstermin mit der schriftlichen Prüfung im Juni und August und bis zum 31. August für den 1. Prüfungstermin im Folgejahr. Eine Verschiebung des Antrags auf einen späteren Prüfungstermin ist nicht möglich. Mit dem Zulassungsantrag ist die Anmeldung zu mindestens einer Modulprüfung erforderlich. Für die Anmeldung steht ein Vordruck zur Verfügung. Diese Anmeldung ersetzt nicht den Zulassungsantrag, sie muss zusätzlich erfolgen!

Der Antragszeitraum ist auch bei der Anmeldung zu einer oder mehreren weiteren Modulprüfung/en zu berücksichtigen. Nur bis zu dessen Ende – 28. (29.) Februar bzw. 31. August – können sich bereits zur Prüfung zugelassene Kandidaten zur Ablegung einer  oder mehrerer weiterer Modulprüfung/en im kommenden Prüfungstermin anmelden. Das gilt auch für die Anmeldung zur Wiederholung einer Modulprüfung. Ein neuer Antrag auf Zulassung zum Wirtschaftsprüfungsexamen muss in diesen Fällen nicht gestellt werden!

Zulassung zur Prüfung

Es wird jeweils Anfang Januar über die Zulassung zum 1. Prüfungstermin und Mitte Mai sowie Mitte Juli über die Zulassung zum 2. Prüfungstermin entschieden. Die zugelassenen Bewerber werden gleichzeitig zu der schriftlichen Prüfung geladen, die im Februar bzw. Juni oder August stattfindet. Gleichzeitig werden bereits zugelassene Kandidaten zu der schriftlichen Prüfung geladen, die sich zur Ablegung einer oder mehrerer weiterer Modulprüfung/en angemeldet haben.

Zahlung der Zulassungs- und Prüfungsgebühr

Mit dem Antrag auf Zulassung zur Prüfung sind grundsätzlich die Zulassungs- und die Prüfungsgebühr zu zahlen. Kandidaten, die sich zur Ablegung einer oder mehrerer weiterer Modulprüfung/en anmelden, müssen grundsätzlich die Prüfungsgebühr bei der Meldung zur Prüfung zahlen.

Organisation der Prüfung

Die Prüfungsstelle behält sich für jeden Prüfungstermin vor, Kandidaten aus organisatorischen Gründen einer anderen Landesgeschäftsstelle der Wirtschaftsprüferkammer als der, bei der die Prüfungszulassung beantragt worden ist, zur weiteren Durchführung des Zulassungs- und Prüfungsverfahrens zuzuweisen. Sollte sich eine solche Entscheidung als notwendig erweisen, wird auf den Zeitpunkt des Eingangs des Zulassungsantrages abgestellt werden.

Auskunft zur Prüfung

Bei Fragen zur Zulassung zur Wirtschaftsprüfer-Prüfung oder deren Durchführung wenden Sie sich bitte an eine der Landesgeschäftsstellen der Wirtschaftsprüferkammer oder an die Prüfungsstelle für das Wirtschaftsprüfungsexamen bei der Wirtschaftsprüferkammer.

Weitere Hinweise zur Durchführung des Examens

  • Merkblatt für die Prüfung als Wirtschaftsprüfer (pdf 211 KB)

  • Merkblatt der WPK „Die Modularisierung des Wirtschaftsprüfungsexamens“ (pdf 121 KB)

  • Merkblatt für die verkürzte Prüfung zum Wirtschaftsprüfer für vereidigte Buchprüfer (pdf 51 KB)

  • Vordrucke und Muster (pdf 822 KB)

  • WPO (Auszug) (pdf 70 KB)

  • Wirtschaftsprüferprüfungsverordnung (pdf 316 KB)