Bekämpfung der Geldwäsche

Die Wirtschaftsprüferkammer erhält vielfältige Fragen von ihren Mitgliedern. Häufig gestellte Fragen greift dieser Bereich auf. Standardmäßig werden alle Fragen angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach Kategorien kann die Anzeige auf Fragen aus den sechs im rechten Menü angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2020

Bekämpfung der Geldwäsche
6. November 2020

Beratung des Mandanten zur Mitteilungspflicht an das Transparenzregister nach § 20 Abs. 1 GwG / Übermittlung der Mitteilung durch den WP/vBP

Nach § 20 Abs. 1 Satz 1 des Geldwäschegesetzes (GwG) haben juristische Personen des Privatrechts und eingetragene Personengesellschaften die in § 19 Abs. 1 GwG aufgeführten Angaben zu ihren wirtschaftlich Berechtigten der registerführenden Stelle zur Eintragung in das Transparenzregister mitzuteilen. Registerführende Stelle ist die Bundesanzeiger Verlag GmbH.

Die Übermittlung der Angaben ist nach vorheriger Registrierung elektronisch über die Internetseite des Transparenzregisters unter Verwendung des dort verfügbaren Formulars vorzunehmen (§ 3 Abs. 1 der Transparenzregisterdatenübermittlungsverordnung – TrDüV). Dabei kann die Mitteilung auch im Auftrag des Mitteilungsverpflichteten durch einen Dritten erfolgen.

Darf ich als WP/vBP meinen Mandanten zu der Frage, wer wirtschaftlich Berechtigter ist, und zum Bestehen einer Mitteilungspflicht nach § 20 Abs. 1 Satz 1 GwG beraten? Könnte dem entgegenstehen, dass ich selbst Verpflichteter gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 12 GwG bin? Darf ich, soweit eine Mitteilung an das Transparenzregister erforderlich ist, diese für den Mandanten vornehmen?

go
Bekämpfung der Geldwäsche
2. März 2020

Fragen rund um die Pflicht zur Einsichtnahme in das Transparenzregister

Muss bei allen Neumandaten das Transparenzregister eingesehen beziehungsweise ein Nachweis über die Registrierung im Transparenzregister eingeholt werden?

bt