WPK
17. Juli 2018

Berechnung der Vorstandsmandate je Gruppe für die Amtszeit 2018 bis 2022

Die Wahlen für den Beirat der Wirtschaftsprüferkammer 2018 sind beendet. Die WPK weist auf die geänderte Zusammensetzung des Vorstandes nach Gruppen für die Amtszeit 2018 bis 2022 hin:

Für die Zusammensetzung des Vorstandes gilt § 8 Abs. 3 Satz 1 Satzung der WPK. Danach wählen die Beiratsmitglieder in Kenntnis des Verhältnisses der im Beirat vertretenen Interessengruppen aus ihrer Mitte 13 Vorstandsmitglieder.

Die Wahl der Mitglieder des Vorstandes bestimmt sich – wie die Wahl der Mitglieder des Beirates – nach § 59 Abs. 3 WPO.

Die WPK hatte zum Stichtag 1. Dezember 2017 (gemäß § 59 Abs. 3 Satz 2 WPO) insgesamt 21.430 stimmberechtigte Mitglieder; davon aus der

Gruppe der WP
WP14.578
WPG2.979
 17.557
 82%
Gruppe der vBP
vBP2.730
BPG93
Nicht-WP/Nicht-vBP998
freiwillige Mitglieder52
 3.873
 18%
Gesamt
 21.430

Im Verhältnis der Gruppen zur gesamten Mitgliederzahl entfallen dementsprechend nach § 59 Abs. 3 Satz 5 WPO bei insgesamt 13 Vorstandsmitgliedern

auf die Gruppe der WP
 10,65
Sitze im VO11
auf die Gruppe der vBP
 2,35
Sitze im VO2

Für die Amtszeit 2018 bis 2022 entfallen also bei insgesamt 13 Vorstandsmitgliedern auf die Gruppe der WP 11 Sitze und auf die Gruppe der vBP 2 Sitze.

rk/sw
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter