Sonstiges
21. Dezember 2020

Stellungnahme der WPK zur Freistellung des Leiters der APAS

Der Leiter der Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) Ralf Bose hat laut Pressemeldungen und nach eigener Aussage im 3. Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages mit Wirecard-Aktien gehandelt. Der Kauf und Verkauf erfolgten im zeitlichen Kontext mit dem Aufsichtsverfahren der APAS in Sachen Wirecard.

Wegen dieses Vorgangs wurde Ralf Bose als Leiter der APAS freigestellt. Die WPK bedauert den Vorgang sehr, weil damit der gesamte Berufsstand in Misskredit gebracht wurde. Berufsrechtliche Konsequenzen werden geprüft.

th

Alle Angaben werden nur intern erfasst und nicht veröffentlicht.

Alle Felder sind Pflichtfelder.