Sonstiges
8. Januar 2018

Veranstaltungshinweis:
Das Geldwäschegesetz

Am 26. Juni 2017 trat das neue Geldwäschegesetz in Kraft. Den Verpflichteten – darunter WP/vBP – obliegen Sorgfaltspflichten im Rahmen des Risikomanagements, den Kammern hat der Gesetzgeber auferlegt, die zur Einhaltung des Gesetzes geeigneten und erforderlichen Maßnahmen zu treffen. Bei WP/vBP kann auch anlasslos geprüft werden, ob sie die erforderlichen Vorkehrungen getroffen haben. Die WPK informierte über die neue Pflichtenlage („Neu auf WPK.de“ vom 28. Juni 2017).

In einer Kooperationsveranstaltung am 1. Februar 2018 in Mainz informieren die RAK Koblenz, StBK Rheinland-Pfalz und die WPK über die neue Rechtslage.

1. Februar 2018, 14:00–18:15 Uhr (inklusive Kaffeepause)
Erbacher Hof
Grebenstraße 24-26
55116 Mainz

Referenten

  • RA Frank Johnigk, Geschäftsführer der Bundesrechtsanwaltskammer
    Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsdienstleistungsgesetz, Geldwäschebeauftragter
  • RA Dr. Marcel Klugmann, Director Risk & Compliance (Geldwäschebeauftragter) bei CMS sowie Mitglied des Vorstandes der Rechtsanwaltskammer Berlin

Inhalte

  • Was ist Geldwäsche (Phasen usw.), und Geldwäscheregulierung für die beratenden Berufe (Gesetzgebungsgeschichte, wo kommt das her, was steht uns noch bevor (5. Richtlinie) – Johnigk
  • Pflichten nach dem Geldwäschegesetz – Klugmann/Johnigk
  • Meldewesen und Aufsicht nach dem GwG – Klugmann/Johnigk

Teilnahmegebühr

138,00 Euro

Anmeldung

www.rakko.de/seminare/das-geldwaeschegesetz/

we
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter