Sonstiges
5. Juli 2016

Bundesrat:
Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens beschlossen

Am 17. Juni 2016 hat der Bundesrat dem vom Bundestag am 12. Mai 2016 beschlossenen Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (StModernG) zugestimmt.

Vor diesem Hintergrund können die von Bund und Ländern unter Beteiligung vieler Verbände und Kammern entwickelten Maßnahmen zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens organisatorisch und automationstechnisch umgesetzt werden, wobei das Gesetz weitgehend zum 1. Januar 2017 in Kraft treten soll. Zahlreiche der begleitenden organisatorischen und technischen Maßnahmen erfordern eine längerfristige Umsetzung, die bis 2022 erfolgen wird.

Die wesentlichen Änderungen des Gesetzesvorhabens umfassen:

  • Weiterentwicklung des Untersuchungsgrundsatzes
  • „Vollautomatische“ Bearbeitung von Steuererklärungen
  • Vereinfachungen bei den Steuererklärungen
  • Neuregelung der Steuererklärungsfristen und des Verspätungszuschlags
  • Bekanntgabe von Steuerbescheiden mittels Datenabruf und
  • Neue Änderungsmöglichkeit bei Rechen- und Schreibfehlern des Steuerpflichtigen bei Erstellung seiner Steuererklärung.

Auf der Internetseite des BMF stehen weitergehende Informationen zur Verfügung.

Darüber hinaus hat das BMF zahlreiche Fragen und Antworten zum Gesetzesvorhaben veröffentlicht.

la
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter