Rechnungslegung
28. Juni 2016

IASB:
Verabschiedung von Änderungen an IFRS 2

Am 20. Juni 2016 hat das IASB die endgültigen Änderungen an IFRS 2 beschlossen, welche die Bilanzierung bestimmter anteilbasierter Vergütungstransaktionen klarstellen.

  1. Auswirkungen von marktbezogenen und nicht-marktbezogenen Ausübungsbedingungen bei der Bewertung von in bar erfüllten Zusagen;
  2. anteilsbasierte Vergütungen, die mit Steuereinbehalt erfüllt werden und
  3. Modifikationen von bar zu erfüllenden Zusagen mit Änderung der Klassifizierung hin zu in Eigenkapitalinstrumenten erfüllte Zusagen.

Die Änderungen an IFRS 2 sind für Geschäftsjahre, die am oder nach dem 1. Januar 2018 beginnen, anzuwenden. Eine frühere Anwendung ist erlaubt. Eine rückwirkende Anwendung ist nur ohne Verwendung späterer besserer Erkenntnisse möglich.

Die Pressemitteilung steht auf der Seite des IASB zur Verfügung.

la
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter