Rechnungslegung
11. Februar 2016

DRSC:
Entwurf von Änderungen an DRS 16 Zwischenberichterstattung veröffentlicht

Das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee e.V. (DRSC) hat am 8. Februar 2016 den Entwurf des Deutschen Rechnungslegungs Änderungsstandard Nr. 7 (E-DRÄS 7) veröffentlicht.

Mit dem Entwurf soll der DRS 16 Zwischenberichterstattung insbesondere an gesetzliche Änderungen im Jahr 2015 im Zusammenhang mit der Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie und mit dem Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG) angepasst werden.

Der E-DRÄS 7 schlägt insbesondere folgende Änderungen an DRS 16 vor:

  • Änderung der Bezeichnung des Standards in Halbjahresfinanzberichterstattung sowie sich daraus ergebende Änderungen in verschiedenen Termini.
  • Sämtliche Bezüge auf § 37x WpHG werden gestrichen.
  • Die Vorgaben in DRS 16 (2012) zu Zwischenmitteilungen und zur Quartalsfinanzberichterstattung werden aufgehoben.
  • Anpassung der Definitionen an die geänderten Inhalte.
  • Geänderte Formulierung der Ausnahmeregelung von der Pflicht zur Berichterstattung über Geschäfte mit nahestehenden Unternehmen und Personen.

Zu dem Entwurf kann bis zum 21. März 2016 Stellung genommen werden. Weitere Informationen stehen auf der Internetseite des DRSC zur Verfügung.

zi
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter