Rechnungslegung
28. Januar 2015

DPR:
Tätigkeitsbericht 2014 veröffentlicht

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. (DPR) hat ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2014 veröffentlicht. In ihrer Pressemitteilung vom 28. Januar 2015 führt die DPR dazu aus:

Im Jahr 2014 hat die DPR 104 Prüfungen (Vorjahr: 110) abgeschlossen, davon 99 Stichprobenprüfungen, drei Anlassprüfungen und zwei Prüfungen, die auf Verlangen der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) durchgeführt wurden.

Insgesamt hat sich die Fehlerquote im Jahr 2014 mit 13% auf ähnlich niedrigem Niveau wie im Jahr 2013 (14%) stabilisiert. Die normalisierte Fehlerquote, die um Mehrfachzählungen derselben Fehler und Prüfungen mit offenkundig fehlerhafter Rechnungslegung bereinigt ist, beträgt 12% (Vorjahr: 11%).

Ein positives Ergebnis zeigt ebenfalls wieder die Nachschau für das Jahr 2013: Die festgestellten Fehler wurden im nachfolgenden Abschluss durchweg korrigiert. Ferner wurden von der DPR erteilte Hinweise von den Unternehmen in den weitaus meisten Fällen im darauf folgenden Jahr umgesetzt.

Im Jahr 2014 hat die DPR ihre präventiven Maßnahmen weiter intensiviert. Hierzu zählten neben dem Erfahrungsaustausch mit Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die kapitalmarktorientierte Unternehmen prüfen, beispielsweise Workshops mit Vorständen und Aufsichtsräten.

Einen Schwerpunkt der internationalen Zusammenarbeit mit der ESMA bildete im Jahr 2014 die Mitwirkung der DPR und der BaFin in der Arbeitsgruppe zur Erstellung einheitlicher Leitlinien für ein europäisches Enforcement. Im Ergebnis ist die Zweistufigkeit des deutschen Enforcement-Verfahrens aus Sicht der DPR im Einklang mit den Leitlinien.

Der Tätigkeitsbericht steht auf der Internetseite der DPR zur Verfügung.

th