Neu auf WPK.de

Neu auf WPK.de bietet sämtliche Nachrichten der WPK in der Abfolge ihrer Veröffentlichung. Standardmäßig werden alle Nachrichten angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach den Kategorien kann die Anzeige auf Nachrichten aus den sechs oben angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2017

Berufsrecht
12. Dezember 2017

Stellungnahme:
WPK erachtet vorgeschlagene Änderungen im IESBA Code of Ethics zum Thema „Anreize“ als wenig zielführend

Die WPK bewertet in ihrer Stellungnahme vom 8. Dezember 2017 die vorgeschlagenen Änderungen im IESBA Exposure Draft (ED) Proposed Revisions to the Code Pertaining to the Offering and Accepting of Inducements als wenig zielführend.

en
Berufsrecht
14. September 2017

IESBA:
Änderungen am Code of Ethics zum Thema „Anreize“ (Inducements) vorgeschlagen

Das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) hat aktuell eine öffentliche Konsultation (Exposure Draft) zu Änderungen am Code of Ethics zum Thema „Anreize“ gestartet (Proposed Revisions to the Code Pertaining to the Offering and Accepting of Inducements).

en
Berufsrecht
25. Juli 2017

Stellungnahme:
WPK begrüßt Klarstellungen im IESBA Code of Ethics zur „kritischen Grundhaltung“ und zum „pflichtgemäßen Ermessen“

Die WPK begrüßt in ihrer Stellungnahme vom 24. Juli 2017 zum IESBA Exposure Draft „Kritische Grundhaltung und pflichtgemäßes Ermessen“ das Ziel des IESBA, beide Themenbereiche im Code of Ethics klarer auszugestalten und dadurch zu einer besseren Verständlichkeit beizutragen.

Allerdings sieht die WPK bei der konkreten Umsetzung noch Verbesserungsbedarf. Die Regelungsvorschläge („Neu auf WPK.de“ vom 23. Mai 2017) sollten klarer und kürzer ausgestaltet sein, um den Berufsstand nicht zu verunsichern und den Code of Ethics nicht unnötig umfangreicher werden zu lassen.

en
Berufsrecht
25. Juli 2017

Praxishinweis:
Non-Compliance with Laws and Regulations (NOCLAR) – Änderungen am IESBA Code of Ethics in Kraft getreten

Der Code of Ethics for Professional Accountants des internationalen Ethikstandardsetzungsgremiums IESBA sieht neue Pflichten für Berufsangehörige vor, wenn sie Anhaltspunkte für (mutmaßliche) Verstöße des Mandanten gegen bestimmte Rechtsvorschriften feststellen. Der nachfolgende Praxishinweis gibt einen Überblick.

sp
Berufsrecht
6. Juli 2017

Praxishinweis zum neuen Berufsrecht:
Prüfungsvermerke und -berichte zukünftig elektronisch möglich (Teil 2)

Zu der Veröffentlichung „Prüfungsvermerke und -berichte zukünftig elektronisch möglich“ erhielt die WPK eine Reihe von Fragen aus dem Mitgliederkreis. In einem weiteren Praxishinweis zum neuen Berufsrecht beantwortet WP/StB Karl Petersen diese Fragen und gibt weiterführende Hinweise.

ge/km
Berufsrecht
4. Juli 2017

Stellungnahme:
WPK begrüßt Digitalisierung als vordringliches IESBA-Thema

Die WPK hat sich im Rahmen einer Online-Umfrage des International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) zu dessen Strategie- und Arbeitsprogramm ab 2018 dafür ausgesprochen, das Thema Digitalisierung vordringlich zu behandeln.

en
Berufsrecht
26. Juni 2017

Transparenzberichte 2017 (Art. 13 Verordnung (EU) 537/2014)

Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die gesetzlich vorgeschriebene Abschlussprüfungen bei Unternehmen von öffentlichem Interesse im Sinne des § 319a HGB durchführen, haben gemäß Art. 13 Verordnung (EU) 537/2014 auf ihren Internetseiten jährlich einen Transparenzbericht zu veröffentlichen und die zuständige Aufsichtsbehörde – in Deutschland die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) – zu informieren.

Der Vorstand der WPK hat beschlossen, weiterhin auf der Internetseite der WPK über die veröffentlichten Transparenzberichte zu informieren. Eine Übersicht mit Links auf die entsprechenden Internetseiten steht jetzt zur Verfügung.

th
Berufsrecht
29. Mai 2017

Stellungnahme:
Exposure Draft zur Neustrukturierung des IESBA Code of Ethics – Phase 2

Die WPK hat sich mit Stellungnahme vom 24. Mai 2017 zur zweiten Phase der Neustrukturierung des IESBA Code of Ethics geäußert. Die WPK begrüßt insgesamt die vom International Ethics Standards Board (IESBA) vorgeschlagene Restrukturierung. Die Verständlichkeit der Regelungen sowie die Handhabbarkeit des Codes insgesamt werden durch die vorgesehenen Maßnahmen deutlich verbessert. Die WPK spricht sich allerdings dafür aus, Anzahl und Umfang weiterer künftiger Überarbeitungen des Codes zu reduzieren.

sp
Berufsrecht
24. Mai 2017

Stellungnahme:
Neuregelung des Schutzes von Geheimnissen bei der Mitwirkung Dritter an der Berufsausübung schweigepflichtiger Personen – WPK als Sachverständige im Rechtsausschuss des Bundestages

Nachbesserungen beim Gehilfenbegriff und bei den Anforderungen an die Beauftragung von Personen aus dem Ausland gefordert – Vertreten durch Geschäftsführer Peter Maxl erläuterte die WPK in der Anhörung des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages am 15. Mai 2017 den Abgeordneten ihre Hinweise zum Gesetzentwurf. Als weitere Sachverständige für die berufsrechtliche Beurteilung waren Vertreter der Bundesrechtsanwaltskammer und des Deutschen Anwaltvereins sowie Strafrechtsprofessoren und ein Oberstaatsanwalt geladen.

Alle Sachverständigen begrüßten den Gesetzentwurf, zeigten aber auch Nachbesserungsbedarf auf. Die aus Sicht der WPK wesentlichen Punkte sind:

ge
Berufsrecht
23. Mai 2017

IESBA:
Neue Anwendungshinweise zur kritischen Grundhaltung und zum pflichtgemäßen Ermessen im Code of Ethics vorgeschlagen

Das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) hat am 11. Mai 2017 eine öffentliche Konsultation (Exposure Draft) zu neuen Anwendungshinweisen im Code of Ethics (Code) zur kritischen Grundhaltung (Professional Skepticism) und zur Ausübung von pflichtgemäßem Ermessen (Professional Judgment) gestartet.

en
Berufsrecht
11. Mai 2017

Praxishinweis:
Einforderung von Arbeitsproben im Rahmen von Ausschreibungen – berufsrechtliche Grenzen

Im Rahmen von Ausschreibungen gemäß Art. 16 Abs. 3 der Verordnung (EU) 537/2014 werden von den teilnehmenden Wirtschaftsprüfern / Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in zunehmendem Maße Arbeitsproben eingefordert. Die Interessenlage der Unternehmen ist einerseits nachvollziehbar. Andererseits ruft diese Praxis aus Sicht der WPK berufsrechtliche Bedenken hervor, wenn sich die Arbeitsproben auf Sachverhalte beziehen, die von konkreter Bedeutung für die Rechnungslegung des ausschreibenden Unternehmens sind.

go
Berufsrecht
10. Mai 2017

Praxishinweis:
Praxisvertretung und Praxisabwicklung

Sorgen Sie rechtzeitig vor! – Das Berufsrecht der Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer enthält anders als die Berufsrechte der Steuerberater und Rechtsanwälte keine ausdrückliche Verpflichtung, rechtzeitig für eine angemessene Vertretung Sorge zu tragen. Die Wirtschaftsprüferkammer wird daher immer wieder um Unterstützung gebeten, wenn Praxisinhaber ihre Praxis unerwartet nicht mehr verantwortlich führen können.

Die Wirtschaftsprüferkammer hat nach wie vor nicht die Möglichkeit, einen Praxisvertreter zu bestellen. Inzwischen sieht die Wirtschaftsprüferordnung aber zumindest die Bestellung eines Praxisabwicklers vor (§ 55c WPO).

uh
Berufsrecht
3. Mai 2017

Stellungnahme:
IESBA Exposure Draft zu Schutzmaßnahmen (Safeguards) – Phase 2

Im Januar 2017 veröffentlichte das für berufsethische Fragestellungen zuständige International Ethics Standards Board (IESBA) den Exposure Draft Proposed Revisions Pertaining to Safeguards in the Code – Phase 2 and Related Conforming Amendments.

Der vorliegende Exposure Draft ergänzt den bereits im Dezember 2015 veröffentlichten Standardentwurf zu Safeguards – Phase 1. Neben verschiedenen redaktionellen und einigen inhaltlichen Änderungen wird jetzt die Struktur der Vorschriften zu Schutzmaßnahmen an das neue Format des IESBA Code of Ethics angepasst.

sp
Berufsrecht
2. Mai 2017

Stellungnahme:
IESBA Exposure Draft zur Klarstellung der Anwendbarkeit der IESBA Code of Ethics Regelungen in Teil C

Der IESBA Code of Ethics unterscheidet zwischen sogenannten Professional Accountants in Public Practice (nach deutschem Verständnis Berufsangehörige im eigentlichen Sinne) und Professional Accountants in Business. Zum letztgenannten Personenkreis wären nach deutschem Verständnis beispielsweise Buchhalter und vormalige Berufsträger mit Anstellungsverhältnis außerhalb des Berufsstandes zu zählen.

Der IESBA Code of Ethics enthält in Teil C auch für diese Public Accountants in Business berufsethische Anforderungen. Allerdings haben auch in Berufsgesellschaften angestellte Professional Accountants in Public Practice situationsabhängig zu prüfen, ob die Anforderungen aus Teil C für sie anzuwenden sind.

sp
Berufsrecht
15. März 2017

Praxishinweis zum neuen Berufsrecht:
Ausgestaltung eines internen Hinweisgebersystems („Whistleblowing“)

In einem Praxishinweis zum neuen Berufsrecht informiert WP/RA Dr. Hans-Friedrich Gelhausen über die Ausgestaltung eines internen Hinweisgebersystems („Whistleblowing“) in den Praxen von Wirtschaftsprüfern und vereidigten Buchprüfern.

th
Berufsrecht
9. März 2017

APAS:
Verlautbarungen zum Gegenstand der Inspektionen sowie zum Zeitpunkt der erstmaligen Veröffentlichung eines Transparenzberichts veröffentlicht

Die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) hat erste Verlautbarungen veröffentlicht:

th
Berufsrecht
16. Februar 2017

IESBA:
Fragen und Antworten (Q&A) zu NOCLAR veröffentlicht

Als Hilfe für den Berufsstand und die Mitgliedsorganisationen der IFAC veröffentlichte das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) am 10. Februar 2017 Fragen und Antworten (Q&A) zu seinen im Juli 2016 vorgelegten finalen NOCLAR-Vorschriften (Non-Compliance with Laws and Regulations).

WPK und IDW hatten sich auf Bitte des IESBA mit Anmerkungen in den Entstehungsprozess der Q&A eingebracht. Die Q&A sind keine offizielle IESBA-Verlautbarung, sondern eine Auslegungshilfe.

Die Pressemitteilung des IESBA vom 10. Februar 2017 und die Q&A stehen auf der Internetseite der IFAC zur Verfügung.

Über die finalen NOCLAR-Reglungen berichtete die WPK unter „Neu auf WPK.de“ vom 20. Juli 2016.

en
Berufsrecht
27. Januar 2017

Praxishinweis zum neuen Berufsrecht:
Freiwillige Qualitätskontrolle nach § 57g WPO

In einem Praxishinweis zum neuen Berufsrecht stellt WPin/StBin Petra Lorey die Regelungen zur freiwilligen Qualitätskontrolle nach § 57g WPO dar und erklärt, warum die freiwillige Qualitätskontrolle aus Sicht der WPK zukünftig entbehrlich ist.

th
Berufsrecht
27. Januar 2017

IESBA:
Drei Exposure Drafts veröffentlicht

Das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) hat am 24. Januar 2017 die zweite Phase der Restrukturierung des IESBA Code of Ethics (Code) durch die Veröffentlichung von drei Exposure Drafts (EDs) eingeleitet:

en
Berufsrecht
26. Januar 2017

Praxishinweis zum neuen Berufsrecht:
Prüfungsvermerke und -berichte zukünftig elektronisch möglich

In einem Praxishinweis zum neuen Berufsrecht informiert WPin/StBin Andrea Bruckner über neue Möglichkeit, Prüfungsvermerke und -berichte ausschließlich in elektronischer Form abzugeben.

th