Neu auf WPK.de

Neu auf WPK.de bietet sämtliche Nachrichten der WPK in der Abfolge ihrer Veröffentlichung. Standardmäßig werden alle Nachrichten angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach den Kategorien kann die Anzeige auf Nachrichten aus den sechs oben angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2015

Berufspolitik
22. Dezember 2015

Lesefassung der vom Regierungsentwurf des AReG betroffenen Gesetze

Die Wirtschaftsprüferkammer hat eine Lesefassung der vom Regierungsentwurf des AReG betroffenen Gesetze erstellt (keine amtliche Fassung, keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit).

Wir hoffen, den Berufsstand damit bei der Vorbereitung auf die neuen Anforderungen zu unterstützen.

sp
Berufspolitik
21. Dezember 2015

BMF:
Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Am 9. Dezember 2015 hat das Bundeskabinett den Regierungsentwurf des Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens beschlossen. Das Gesetz soll in weiten Teilen zum 1. Januar 2017 in Kraft treten. Die Umsetzung zieht sich jedoch schrittweise bis zum Jahr 2022 hin, da eine Vielzahl begleitender organisatorischer und technischer Maßnahmen entsprechende Vorlaufzeit und Investitionen erfordern.

la
Berufspolitik
18. Dezember 2015

Bundesrat verabschiedet APAReG

Der Bundesrat hat am 18. Dezember 2015 das Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG) gebilligt. Er folgte damit der Empfehlung seines Wirtschaftsausschusses, den Vermittlungsausschuss nicht anzurufen.

Das APAReG hat damit die letzte parlamentarische Hürde genommen. Nun stehen noch die Unterzeichnung durch den Bundespräsidenten und die Verkündung im Bundesgesetzblatt aus.

Gesetzentwürfe, Stellungnahmen der WPK und eine Chronologie sind unter dem Top-Thema „EU-Reform der Abschlussprüfung“ zusammengestellt.

ge
Berufspolitik
17. Dezember 2015

Bundesregierung beschließt AReG

Die Bundesregierung hat am 16. Dezember 2015 das Abschlussprüfungsreformgesetz (AReG) beschlossen. Es setzt die prüfungsbezogenen Vorschriften der Abschlussprüferrichtlinie (RL 2014/56/EU) um und führt die (unmittelbar anwendbare) Abschlussprüferverordnung (EU Nr. 537/2014) aus.

Der Regierungsentwurf sieht schwerpunktmäßig Änderungen des HGB vor, so unter anderem:

sp
Berufspolitik
16. Dezember 2015

APAK:
Vorsitzender legt Mandat nieder

Die Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) informiert in einer Pressemitteilung vom 15. Dezember 2015, dass ihr Vorsitzender, Dr. h.c. Wolfgang Spindler, sein Mandat zum Jahresende niederlegt. Im Einzelnen wird ausgeführt:

th
Berufspolitik
15. Dezember 2015

Gemeinsame Stellungnahme von BStBK und WPK:
Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz

Bundessteuerberaterkammer (BStBK) und Wirtschaftsprüferkammer haben gemeinsam mit Schreiben vom 11. Dezember 2015 gegenüber dem Deutschen Bundestag zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz Stellung genommen.

km
Berufspolitik
4. Dezember 2015

Erste WPK-Analyse des vom Bundestag beschlossenen APAReG

Der Bundestag hat am 3. Dezember 2015 das Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG) in zweiter und dritter Lesung beschlossen. Er ist der Beschlussempfehlung des Wirtschaftsausschusses vom 2. Dezember 2015 gefolgt.

Die WPK hat eine erste Analyse erstellt, die sich an den zwölf Forderungen in ihrer Stellungnahme vom 8. September 2015 orientiert.

ge
Berufspolitik
4. Dezember 2015

Pressemitteilung:
Neue Herausforderungen in der Aufsicht über Abschlussprüfer

Bundestag beschließt größte Aufsichtsreform seit Jahrzehnten – Der Deutsche Bundestag hat gestern das Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG) beschlossen, die größte Reform der Aufsicht über Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer in Deutschland seit Jahrzehnten.

th
Berufspolitik
2. Dezember 2015

Wirtschaftsausschuss des Bundestages beschließt das APAReG

Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie hat heute mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD gegen die Stimmen der Linksfraktion bei Enthaltung der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen den von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetztes (APReG) beschlossen.

th
Berufspolitik
27. November 2015

Bundestag wird das APAReG am 3. Dezember beschließen

Am 2. Dezember wird der Regierungsentwurf des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) im Wirtschaftsausschuss des Bundestages behandelt, der Bundestag wird das Gesetz am 3. Dezember beschließen.

Die Tagesordnungen stehen nachfolgend zur Verfügung.

th
Berufspolitik
26. November 2015

Stellungnahme:
Entwurf einer Verordnung zum Gesetz über Bausparkassen (Bausparkassen-Verordnung – BausparkV)

Die Wirtschaftsprüferkammer hat mit Schreiben vom 18. November 2015 gegenüber der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu deren Entwurf einer Verordnung zum Gesetz über Bausparkassen (Bausparkassen-Verordnung – BausparkV) Stellung genommen.

km
Berufspolitik
16. November 2015

Protokoll der öffentlichen Anhörung zum APAReG im Bundestag veröffentlicht

Der Deutsche Bundestag hat am 16. November 2015 das Protokoll der öffentlichen Anhörung zum Entwurf des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) am 2. November 2015 veröffentlicht.

th
Berufspolitik
12. November 2015

Europäische Bankenaufsicht will Kommunikation zwischen Bankenaufsicht und Bankenprüfern vereinheitlichen

Mögliche Unsicherheiten für den Abschlussprüfer – Die Europäische Bankenaufsichtsbehörde (EBA) hat Leitlinien zur Kommunikation zwischen den Aufsichtsbehörden von Kreditinstituten und deren Abschlussprüfern entworfen. Sie sollen die bisher unterschiedlichen Kommunikationspraktiken in den Mitgliedstaaten vereinheitlichen.

Die Leitlinien sollen Artikel 12 Abs. 2 der Abschlussprüferverordnung (VO [EU] Nr. 537/2014 – AP-VO) durchsetzen und den „wirksamen Dialog“ zwischen den zuständigen Behörden und den Abschlussprüfern ausgestalten, für den beide Seiten verantwortlich sind (vgl. Artikel 12 Abs. 2 Unterabsatz 1 AP-VO).

ko
Berufspolitik
6. November 2015

Satzung für Qualitätskontrolle:
WPK im Dialog mit Vertretern von Verbänden der prüfenden Berufe

Der Ausschuss Satzung für Qualitätskontrolle, der aus Mitgliedern des WPK-Vorstandes und der Kommission für Qualitätskontrolle besteht, hat am 6. November 2015 seinen Beratungsstand zur Satzung für Qualitätskontrolle mit Vertretern von Verbänden der prüfenden Berufe erörtert.

rv/cl
Berufspolitik
6. November 2015

Verschärfung des „neuen“ Peer Reviews? – Klarstellung der WPK

Die WPK hat im WPK Magazin 3/2015, Seite 32 f., begonnen, Fragen aus dem Berufsstand zum Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG) und zur Neuordnung des Qualitätskontrollverfahrens ab dem 17. Juni 2016 zu beantworten.

In jüngster Zeit werden von einzelnen Berufsangehörigen regelmäßig Nachrichten zum APAReG verbreitet, in denen plakativ von einer „Verschärfung“, „Überregulierung“ und einem „neuen Peer Review“ die Rede ist. Die WPK möchte darauf klarstellend eingehen.

cl/gu
Berufspolitik
3. November 2015

Öffentliche Anhörung zum APAReG im Bundestag

Am 2. November 2015 fand im Deutschen Bundestag die öffentliche Anhörung des Ausschusses für Wirtschaft und Energie zum Entwurf des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) statt.

Die dem Ausschuss zuvor eingereichten und im Internet veröffentlichten Stellungnahmen der Sachverständigen wurden nicht verlesen. Die Befragung durch die Bundestagsabgeordneten richtete sich im Schwerpunkt auf die Neuorganisation der öffentlichen Prüferaufsicht als Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Weiterhin interessierten sich die Abgeordneten vor allem dafür, ob die Belange kleiner und mittlerer Wirtschaftsprüferpraxen ausreichend berücksichtigt seien.

ge/th
Berufspolitik
29. Oktober 2015

Wirtschaftsausschuss veröffentlicht Stellungnahmen der Sachverständigen zur öffentlichen Anhörung zum APAReG im Bundestag

Die WPK berichtete über die öffentliche Anhörung zum Entwurf des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) am 2. November 2015 im Deutschen Bundestag. Inzwischen hat der Ausschuss für Wirtschaft und Energie nach der Tagesordnung auch die Stellungnahmen der Sachverständigen veröffentlicht.

th
Berufspolitik
20. Oktober 2015

Plenarprotokoll der ersten Lesung des APAReG im Bundestag verfügbar

Die WPK berichtete am 16. Oktober 2015 über die erste Lesung des Regierungsentwurfs des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) im Deutschen Bundestag. Inzwischen ist das Plenarprotokoll 18/130 verfügbar. Auf Seite 12754 ff. (Seite 212 ff. der PDF-Datei) sind die zu Protokoll gegebenen Reden der Berichterstatter der Fraktionen zum APAReG wiedergegeben.

th
Berufspolitik
20. Oktober 2015

BMWi:
Referentenentwurf zur Einführung einer Immobiliardarlehensvermittlungsverordnung und zur Änderung der Finanzanlagenvermittlungsverordnung vorgelegt

Das BMWi hat den Referentenentwurf einer Verordnung zur Einführung einer Verordnung über Immobiliardarlehensvermittlung und zur Änderung weiterer gewerberechtlicher Verordnungen vorgelegt. Es soll eine Immobiliardarlehensvermittlungsverordnung (ImmVermV) geschaffen werden. Außerdem soll durch Änderung der Finanzanlagenvermittlungsverordnung (FinVermV) der Prüfungsumfang des § 24 Abs. 1 beziehungsweise § 24 Abs. 2 FinVermV erweitert werden.

km
Berufspolitik
16. Oktober 2015

Öffentliche Anhörung zum APAReG am 2. November

Der Ausschuss für Wirtschaft und Energie hat die Durchführung einer öffentlichen Anhörung zum Gesetzesentwurf des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) am 2. November 2015, von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, im Marie-Elisabeth-Lüders Haus – Anhörungssaal 3.101 beschlossen. Die Anhörung wird live im Internet und im Parlamentsfernsehen übertragen. WPK-Präsident Gerhard Ziegler, benannt von CDU/CSU-Fraktion, wird von Seiten der Wirtschaftsprüferkammer als Sachverständiger an der Anhörung teilnehmen.

be
Berufspolitik
16. Oktober 2015

APAReG in erster Lesung im Bundestag beraten

Der Deutsche Bundestag hat den Regierungsentwurf des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) am 15. Oktober 2015 in erster Lesung ohne Aussprache beraten (BT-Drucks. 18/6282 vom 8. Oktober 2015) und an den Ausschuss für Wirtschaft und Energie (federführend), den Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz sowie den Haushaltsausschuss überwiesen. Die WPK wird über den Fortgang des Gesetzgebungsverfahrens berichten.

th/ge
Berufspolitik
15. Oktober 2015

Gemeinsame Resolution gegen die Speicherung von Verkehrs- und Standortdaten von Berufsgeheimnisträgern

Die WPK hat sich in einer gemeinsamen Resolution mit der Bundesrechtsanwaltskammer, der Bundessteuerberaterkammer, der Bundesärztekammer, der Bundeszahnärztekammer sowie der Bundesapothekerkammer erneut gegen die geplante Speicherung von Verkehrs- und Standortdaten von Berufsgeheimnisträgern ausgesprochen. Die Resolution, die nachfolgend im Wortlaut zur Verfügung steht, wurde den Mitgliedern des Deutschen Bundestages vor der anstehenden zweiten und dritten Lesung des Gesetzentwurfs im Plenum zur Kenntnis gebracht.

go
Berufspolitik
6. Oktober 2015

Stellungnahme:
Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Zahlungskontenrichtlinie

Die Wirtschaftsprüferkammer hat mit Schreiben vom 2. Oktober 2015 gegenüber den Bundesministerien der Finanzen (BMF) sowie der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Zahlungskontenrichtlinie* Stellung genommen.

zi
Berufspolitik
2. Oktober 2015

IFAC:
Weltweite Umfrage 2015 unter kleinen und mittelgroßen Prüferpraxen gestartet („IFAC Global SMP Survey 2015“)

Die IFAC ruft zur Teilnahme an ihrer jährlichen Online-Schnellumfrage unter kleinen und mittelgroßen Prüferpraxen auf. Wie bei den Umfragen der Vorjahre geht es auch diesmal um eine Momentaufnahme der wichtigsten Herausforderungen für kleine und mittelgroße Prüferpraxen sowie deren Mandanten.

en
Berufspolitik
28. September 2015

Stellungnahme:
Referentenentwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Die Wirtschaftsprüferkammer hat mit Schreiben vom 23. September 2015 gegenüber dem Bundesministerium der Finanzen zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens Stellung genommen.

la
Berufspolitik
15. September 2015

Berliner Erklärung gegen die Speicherung von Verkehrs- und Standortdaten von Berufsgeheimnisträgern

Zwölf Berliner Kammern – darunter die WPK – und berufsständische Vereinigungen appellierten am 14. September 2015 in einer gemeinsamen Erklärung an die Mitglieder des Deutschen Bundestages, dem Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherpflicht für Verkehrsdaten nicht zuzustimmen.

Der Protest richtet sich insbesondere gegen die geplante Speicherung von Verkehrs- und Standortdaten von Berufsgeheimnisträgern. Die Erklärung steht nachfolgend im Wortlaut zur Verfügung.

Die WPK hatte den Gesetzentwurf bereits in ihrer Stellungnahme vom 26. Juni 2015 gegenüber dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages kritisiert (siehe dazu auch WPK Magazin 3/2015, Seite 35).

th
Berufspolitik
10. September 2015

IFAC:
Umfrage bestätigt steigende Auswirkungen und Komplexität von Regulierung („IFAC Global Regulatory Survey“)

Die International Federation of Accountants (IFAC) hat die Ergebnisse ihrer von Juni bis August 2015 durchgeführten Online-Umfrage zu den Auswirkungen von Regulierung auf Organisationen und Einzelpersonen veröffentlicht.

en
Berufspolitik
8. September 2015

Stellungnahme:
Regierungsentwurf des Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG)

Die WPK hat am 8. September 2015 gegenüber dem Deutschen Bundestag zum Regierungsentwurf des APAReG Stellung genommen.

In der Stellungnahme werden die zwölf wichtigsten Forderungen der WPK dargestellt und erläutert. Regelungstechnische Hinweise zu diesen Punkten finden sich in einer Anlage 1, weitere Hinweise zum Gesetzentwurf in einer Anlage 2.

ge
Berufspolitik
7. September 2015

Stellungnahme:
Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung (Krankenhausstrukturgesetz – KHSG)

Die Wirtschaftsprüferkammer hat  mit Schreiben vom 3. September 2015 gegenüber dem Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestages zum Entwurf eines Gesetzes zur Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung (Krankenhausstrukturgesetz – KHSG) Stellung genommen.

km
Berufspolitik
13. Juli 2015

Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung:
WPO mit Änderungen des Artikel 1 des RegE des APAReG - Lesefassung der Wirtschaftsprüferkammer

Die WPK hat am 10. Juli 2015 eine Lesefassung der WPO mit den Änderungen durch Artikel 1 des Regierungsentwurfs eines APAReG erstellt (keine amtliche Fassung, keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit) und hofft, dass das Dokument dem Berufsstand als Arbeitshilfe dienlich ist.

ge
Berufspolitik
9. Juli 2015

Pressemitteilung:
Wirtschaftsprüferkammer fordert weitreichendere Eins-zu-eins-Umsetzung der EU-Regelungen zur Abschlussprüfung in Deutschland

Regierungsentwurf zum Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz muss nachgebessert werden – Die Wirtschaftsprüferkammer (WPK) begrüßt grundsätzlich den Regierungsentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG) vom 1. Juli 2015. Der Gesetzesentwurf sieht in wesentlichen Bereichen eine gesetzliche Delegation von Aufgaben der Aufsichtsbehörde auf die WPK vor. Dadurch bleibt die Selbstverwaltung des Berufsstandes weitestgehend erhalten.

be
Berufspolitik
3. Juli 2015

Stellungnahme:
Konzeptpapier des BMJV zur Umsetzung der CSR-Richtlinie (2014/95/EU)

Die Wirtschaftsprüferkammer hat mit Schreiben vom 2. Juli 2015 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) zum Konzeptpapier des BMJV zur Umsetzung der CSR-Richtlinie (2014/95/EU) wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

sp
Berufspolitik
1. Juli 2015

Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung:
Bundesregierung beschließt APAReG

Mit Pressemitteilung vom 1. Juli 2015 informiert das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) wie folgt über das heute vom Bundeskabinett beschlossene Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG):

th
Berufspolitik
30. Juni 2015

Stellungnahme:
Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und der SPD zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte

Die Wirtschaftsprüferkammer hat mit Schreiben vom 29. Juni 2015 gegenüber Ausschüssen des Deutschen Bundestages und des Bundesrates zum Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und der SPD/der Bundesregierung zur Neuordnung des Rechts der Syndikusanwälte wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

km
Berufspolitik
30. Juni 2015

Stellungnahme:
Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und der SPD zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten

Die Wirtschaftsprüferkammer hat mit Schreiben vom 26. Juni 2015 gegenüber dem Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages zum Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU/CSU und der SPD zur Einführung einer Speicherpflicht und einer Höchstspeicherfrist für Verkehrsdaten wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

go
Berufspolitik
25. Juni 2015

IFAC:
Start einer Umfrage zum Einfluss von Regulierung – Global Regulation Survey

IFAC hat am 19. Juni 2015 eine Online-Umfrage zum Thema Regulierung gestartet.  Ziel ist es, den Einfluss von Regulierung auf Organisationen und Einzelpersonen zu evaluieren.

en
Berufspolitik
24. Juni 2015

Stellungnahme:
Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten

Die Wirtschaftsprüferkammer hat mit Schreiben vom 18. Juni 2015 gegenüber Ausschüssen des Deutschen Bundestages zu dem Entwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Richtlinie über alternative Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten und zur Durchführung der Verordnung über Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

ko
Berufspolitik
15. Juni 2015

Stellungnahme:
Referentenentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz

Wirtschaftsprüferkammer und Bundessteuerberaterkammer haben gemeinsam mit Schreiben vom 12. Juni 2015 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der Rechtssicherheit bei Anfechtungen nach der Insolvenzordnung und nach dem Anfechtungsgesetz wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

km
Berufspolitik
3. Juni 2015

Pressemitteilung:
Wirtschaftsprüferkammer unterstützt die Eins-zu-eins-Umsetzung der EU-Regelungen zur Abschlussprüfung in Deutschland

Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz erhält die Selbstverwaltung des Wirtschaftsprüferberufs weitestgehend und baut bürokratische Lasten ab – Die Wirtschaftsprüferkammer (WPK) begrüßt den Referentenentwurf des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zum Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz (APAReG) vom 13. und 29. Mai 2015.

Sehr positiv aufgenommen wird die weitestgehende gesetzliche Delegation von Aufgaben auf die WPK, so dass die Selbstverwaltung des Berufsstands der Wirtschaftsprüfer und vereidigten Buchprüfer so weit wie möglich erhalten bleiben kann.

th
Berufspolitik
3. Juni 2015

Stellungnahme:
Referentenentwurf eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG)

Die WPK hat mit Schreiben vom 3. Juni 2015 gegenüber dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der aufsichts- und berufsrechtlichen Regelungen der Richtlinie 2014/56/EU sowie zur Ausführung der entsprechenden Vorgaben der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 im Hinblick auf die Abschlussprüfung bei Unternehmen von öffentlichem Interesse (Abschlussprüferaufsichtsreformgesetz – APAReG) wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

th
Berufspolitik
29. Mai 2015

Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung:
BMWi veröffentlicht überarbeiteten Referentenentwurf eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) – zweiter Teil zur Neustrukturierung der Aufsicht

Im Rahmen der Umsetzung der EU-Regelungen zur Abschlussprüfung in Deutschland hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 29. Mai 2015 den zweiten Teil (Artikel 2) des Entwurfes eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) zur Neustrukturierung der Abschlussprüferaufsicht veröffentlicht.

Danach ist vorgesehen, dass die öffentliche Aufsicht über Abschlussprüfer, soweit es um Abschlussprüfungen bei Unternehmen von öffentlichem Interesse (Public Interest Entity – PIE) geht, durch eine neu zu schaffende Abteilung beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) wahrgenommen werden soll.

th
Berufspolitik
27. Mai 2015

Stellungnahme:
Referentenentwurf des Abschlussprüfungsreformgesetzes (AReG)

Die WPK hat mit Schreiben vom 20. Mai 2015 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der prüfungsbezogenen Regelungen der Richtlinie 2014/56/EU sowie zur Ausführung der entsprechenden Vorgaben der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 im Hinblick auf die Abschlussprüfung bei Unternehmen von öffentlichem Interesse Stellung genommen. Wesentliche Positionen des Vorstandes betreffen die Bereiche externe Rotation, besondere Ausschlussgründe bei Unternehmen von öffentlichem Interesse, Prüfungsbericht und den Bestätigungsmerk.

sp
Berufspolitik
20. Mai 2015

Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung:
WPO mit Änderungen durch den BMWi-RefE des APAReG – Lesefassung der Wirtschaftsprüferkammer

Die Wirtschaftsprüferkammer hat eine Lesefassung der WPO mit den Änderungen durch den Referentenentwurf eines APAReG erstellt (keine amtliche Fassung, keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit) und hofft, dass das Dokument dem Berufsstand als Arbeitshilfe dienlich ist.

th
Berufspolitik
15. Mai 2015

Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung:
BMWi veröffentlicht Referentenentwurf eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG)

Im Rahmen der Umsetzung der EU-Regelungen zur Abschlussprüfung in Deutschland hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 13. Mai 2015 den Entwurf eines Abschlussprüferaufsichtsreformgesetzes (APAReG) veröffentlicht.

th
Berufspolitik
13. Mai 2015

Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung:
Gespräch mit dem DStV

Am 23. April 2015 trafen sich Vertreter des Deutschen Steuerberaterverbandes (DStV) und der WPK zu einem Gespräch über den aktuellen Stand der Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung in Deutschland. Im Vordergrund standen folgende Themen:

th
Berufspolitik
7. Mai 2015

Stellungnahme:
Anhörung zum Entwurf der LAGA Mitteilung 37

Die WPK hat mit Schreiben vom 29. April 2015 gegenüber dem Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg im Rahmen der Anhörung zum Entwurf der LAGA Mitteilung 37 „Anforderungen an Hersteller und Vertreiber, an Betreiber von Systemen und Branchenlösungen sowie an Sachverständige“ nach den §§ 6, 10 u. Anh. I der Verpackungsverordnung Stellung genommen.

km
Berufspolitik
27. April 2015

Einstimmiges Beiratsvotum zur Fortentwicklung von Berufsaufsicht und Qualitätskontrolle – Bericht über die außerordentliche Beiratssitzung am 24. April 2015 in Berlin

Der Beirat der WPK kam am 24. April 2015 in Berlin zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen. Zentrales Beratungsthema war die Fortentwicklung von Berufsaufsicht und Qualitätskontrolle im Rahmen der Umsetzung der EU-Regelungen zur Abschlussprüfung in Deutschland. Der Beirat fasste nach seiner Anhörung einstimmig den nachstehenden Beschluss.

th
Berufspolitik
13. April 2015

Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung (8. WPO-Novelle) – hier: Zuständige Behörde für die öffentliche Aufsicht von Abschlussprüfern

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat uns darüber informiert, dass sich im Rahmen der Ressortabstimmung die zuständigen Ministerien für die Eingliederung der Abschlussprüferaufsicht in eine bestehende Bundesbehörde ausgesprochen haben. Es wird noch geprüft und abgestimmt, welche Bundesbehörde hierfür am besten geeignet ist.

Der Vorstand der WPK setzt sich weiter für die Errichtung einer eigenständigen Abschlussprüferaufsichtsbehörde ein. In jedem Fall wird er sich dafür einsetzen, dass die arbeitsrechtliche Überleitung der betroffenen Mitarbeiter sichergestellt wird.

Berufspolitik
7. April 2015

Umsetzung der EU-Reform der Abschlussprüfung in der WPO (8. WPO-Novelle) – hier: „Prüferpool“ für das Qualitätskontrollverfahren?

Vor dem Hintergrund möglicher Neuregelungen zur Qualitätskontrolle haben kürzlich einzelne Berufsangehörige die Frage aufgeworfen, ob mit einem „Prüferpool“ gerechnet werden müsse. Der Vorstand der WPK weist darauf hin, dass sich die WPK im Rahmen der Neuregelungsdiskussion gegen einen „Prüferpool“ ausgesprochen hat.

Die WPK geht davon aus, dass eine solche Regelung schon wegen der Frage der Aufnahme in einen solchen „Pool“ nicht wahrscheinlich ist. Die von einzelnen Berufsangehörigen geäußerten Bedenken werden daher nicht geteilt.

rv
Berufspolitik
2. April 2015

Positionen der WPK zur Ausgestaltung der präventiven Aufsichtsverfahren (Sonderuntersuchungen und Qualitätskontrolle)

Die WPK hat dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Schreiben vom 31. März 2015 drei weitere Positionspapiere zur Änderung der Wirtschaftsprüferordnung vorgelegt.

ge
Berufspolitik
2. April 2015

Positionen der WPK zu weiteren EU-veranlassten Änderungen in der Wirtschaftsprüferordnung und der Berufssatzung WP/vBP

Die WPK hat dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Schreiben vom 31. März 2015 drei weitere Positionspapiere zur Änderung der Wirtschaftsprüferordnung vorgelegt.

ge
Berufspolitik
2. April 2015

Positionen der WPK zu nicht-EU-veranlassten Änderungen in der Wirtschaftsprüferordnung

Die WPK hat dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Schreiben vom 31. März 2015 drei weitere Positionspapiere zur Änderung der Wirtschaftsprüferordnung vorgelegt.

ge
Berufspolitik
30. März 2015

BMJV:
Referentenentwurf eines Abschlussprüfungsreformgesetzes (AReG) veröffentlicht

Im Rahmen der Transformation der EU-Regelungen zur Abschlussprüfung in Deutschland hat das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) am 27. März 2015 den Entwurf eines Abschlussprüfungsreformgesetzes (AReG) veröffentlicht. Nach der Auswertung wird die WPK zu dem Gesetzentwurf Stellung nehmen.

th
Berufspolitik
30. März 2015

IFAC:
Ergebnisse der Umfrage unter kleinen und mittleren Prüferpraxen veröffentlicht („IFAC Global SMP Survey“)

Die International Federation of Accountants (IFAC) – der Weltverband der Abschlussprüfer – hat am 25. März 2015 die Ergebnisse ihrer Ende 2014 durchgeführten Kurzumfrage („IFAC Global SMP Survey“) im Internet veröffentlicht.

en
Berufspolitik
20. Februar 2015

Stellungnahme:
Eckpunktepapier des BMWi zur Umsetzung der EU-Abschlussprüferreform

Die WPK hat mit Schreiben vom 20. Februar 2015 gegenüber dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) zu dessen Eckpunktepapier zur Umsetzung der EU-Abschlussprüferreform Stellung genommen.

ge
Berufspolitik
10. Februar 2015

EFAA:
Online-Umfrage „Accountants and Auditors under Pressure“

Die European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA) hat zusammen mit dem polnischen Abschlussprüferverband SKwP (Stowarzyszenie Ksiegowych w Polsce) am 9. Februar 2015 eine Online-Umfrage zum Thema „Accountants and Auditors under Pressure“ gestartet.

en
Berufspolitik
6. Februar 2015

BMWi:
Eckpunkte zur Umsetzung der EU-Abschlussprüferreform veröffentlicht

Im Rahmen der Transformation der EU-Regelungen zur Abschlussprüfung in Deutschland hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) heute sein Eckpunktepapier veröffentlicht.

Das Papier, das nachfolgend zur Verfügung steht, wird Gegenstand der Vorstandsberatungen am 13. Februar 2015 sein. Hinweise aus dem Berufsstand sind willkommen (E-Mail: kontakt(at)wpk.de, Betreff: Eckpunkte BMWi).

Die Positionen der WPK zur Fortentwicklung der Berufsaufsicht und der Qualitätskontrolle wurden am 19. Dezember 2014 veröffentlicht („Neu auf WPK.de“ vom 19. Dezember 2014).

th
Berufspolitik
21. Januar 2015

BFB:
EU-Kommissar Günther H. Oettinger beim BFB-Neujahrsempfang

Am 14. Januar 2015 hatte der Bundesverband der Freien Berufe zum Neujahrsempfang in Berlin eingeladen. Zur Feier kamen mehr als 200 Gäste, darunter etwa 50 Bundestagsabgeordnete, Vertreter der Bundesressorts, der Landesvertretungen, hochrangige Repräsentanten der BFB-Mitgliedsorganisationen und befreundeter Wirtschaftsverbände. Hauptredner des Abends war der EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft Günther H. Oettinger.

th
Berufspolitik
20. Januar 2015

Stellungnahme:
Entwurf einer ersten rheinland-pfälzischen Landesverordnung zur Änderung der Landesverordnung über die Prüfung kommunaler Einrichtungen vom 22. Juli 1991

Die WPK hat mit Schreiben vom 13. Januar 2015 gegenüber dem Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland Pfalz zum Entwurf einer ersten Landesverordnung zur Änderung der Landesverordnung über die Prüfung kommunaler Einrichtungen vom 22. Juli 1991 Stellung genommen.

ka