Berufspolitik
28. Mai 2014

EU-Reform der Abschlussprüfung:
Verkündung im Amtsblatt der EU

Am 27. Mai 2014 wurden im Amtsblatt der EU verkündet

die Verordnung (EU) Nr. 537/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über spezifische Anforderungen an die Abschlussprüfung bei Unternehmen von öffentlichem Interesse und zur Aufhebung des Beschlusses 2005/909/EG der Kommission und

die Richtlinie 2014/56/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 zur Änderung der Richtlinie 2006/43/EG über Abschlussprüfungen von Jahresabschlüssen und konsolidierten Abschlüssen.

Nach ihrer Veröffentlichung in der Ausgabe L 158 des Amtsblatts der EU treten beide Rechtsakte am 20. Tag nach der Veröffentlichung in Kraft. Die Verordnung wird zwei Jahre nach der Veröffentlichung direkt in allen Mitgliedstaaten der EU gelten (also ab dem 17. Juni 2016, mit einer Ausnahme zu Art. 16 Abs. 6 Verordnung: dort drei Jahre, also ab dem 17. Juni 2017, vgl. Art. 44 Verordnung); Anpassungen des deutschen Rechts sind jedoch zu erwarten. Die Richtlinie muss von den Mitgliedstaaten innerhalb von zwei Jahren in mitgliedstaatliches Recht umgesetzt werden (bis zum 17. Juni 2016).

ge