Sonstiges
11. Juni 2021

Coronavirus:
Erhöhung des Sicherheitsniveaus der Antragsplattform zu Überbrückungshilfen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie teilt mit, dass in dieser Woche im Rahmen des Antragsverfahrens für die Überbrückungshilfen Schreiben mit einer neuen PIN zur Registrierung versandt wurden. Diese Schreiben erhalten alle prüfenden Dritten, darunter Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer, deren E‑Mailadresse nicht im Berufsregister hinterlegt ist.

Das Verfahren zur Registrierung mit der neuen PIN sowie die erweiterten Möglichkeiten für eine sichere Registrierung, unter anderem mit ELSTER-Zertifikat, sind im Schreiben ausführlich erläutert. Nach Auskunft des BMWi ist die Registrierung und Authentifizierung der Prüfenden Dritten ein wichtiger Baustein, um die Vergabe der Corona-Hilfen noch betrugsfester zu machen. Ziel sei es insbesondere, die Möglichkeit zur betrügerischen Registrierung oder missbräuchlichen Nutzung von Accounts weiter zu reduzieren.

Bisher haben bereits 900 prüfende Dritte die Neuregistrierung erfolgreich umgesetzt.

bn

Alle Angaben werden nur intern erfasst und nicht veröffentlicht.

Alle Felder sind Pflichtfelder.