WPK
24. August 2021

Bericht über die Vorstandssitzung der WPK am 19./20. August 2021

Der Vorstand der WPK informiert regelmäßig über seine Tätigkeit. Nachfolgend sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der Sitzung am 19./20. August 2021 zusammengefasst.

Neuberufung der Aufgaben- und Widerspruchskommission zum 1. Januar 2022

Der Vorstand hat eine Liste für die Besetzung der Aufgaben- und Widerspruchskommission für die Zeit vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2024 beschlossen. Neben den bisherigen Mitgliedern soll dem Beirat Dr. Johannes Erning als Vertreter der Wirtschaft vorgeschlagen werden.

IT-gestütztes Wirtschaftsprüfungsexamen

Der Vorstand hat verschiedene Möglichkeiten für die Durchführung eines IT-gestützten Wirtschaftsprüfungsexamens beraten. Da derzeit Kosten und Nutzen noch nicht in einem ausgeglichenen Verhältnis stehen, soll das Thema weiter im Blick behalten werden und die Marktlage regelmäßig überprüft werden.

Umsetzung ISQM 1, ISQM 2 und ISA 220 rev.

Der Vorstand hat sich wiederholt mit der Umsetzung der Qualitätsmanagementstandards ISQM 1 und ISQM 2 sowie ISA 220 rev. auseinandergesetzt. Nachdem in der letzten Vorstandssitzung die Verschiebung des Inkrafttretens vom 15. Dezember 2022 auf den 15. Dezember 2023 beschlossen wurde, hat sich der Vorstand nunmehr mit der Erstellung eines Glossars befasst. Es soll vorrangig der Unterstützung bei der Übersetzung der neuen Standards dienen, ist aber auch als Hilfestellung für die Umsetzung in deutsches Recht gedacht.

Sitzungen des Vorstandes nach der Pandemie

Der Vorstand hat beraten, in welcher Form während und nach der Pandemie Sitzungen der WPK-Gremien durchgeführt werden sollen. Angesichts der derzeitigen Situation wurde beschlossen, dieses Jahr keine Jahrestreffen oder den Tag der Jubilare durchzuführen.

Kammerversammlung 2021

Vor dem Hintergrund des derzeitigen Pandemiegeschehens und da die nächste Kammerversammlung bereits für den 6. Mai 2022 geplant ist, hat der Vorstand beschlossen, die Kammerversammlung am 26. November 2021 als Onlineveranstaltung durchzuführen.

Anpassung der Wahlordnung der WPK

Der Vorstand hat sich mit dem Wunsch aus dem Beirat nach einer Änderung der Wahlordnung befasst. Die Geschäftsstelle wurde gebeten, für die nächste Vorstandssitzung eine Beschlussvorlage zur Anhörung des Berufsstandes zu entwerfen, über die der Vorstand in seiner nächsten Sitzung beraten wird.

Rechtsgutachten zu unterschiedlichen Belastungen von Abschlussprüfern

Der Vorstand hat sich mit dem Beschluss des Beirates zur Einholung eines Rechtsgutachtens zum Qualitätskontrollverfahren befasst. Er hat einen Vorstandsausschuss gebildet, der sich mit dem genauen Umfang eines Gutachtens befassen und dem Vorstand einen entsprechenden Gutachter vorschlagen soll. Daneben soll sich der Ausschuss mit der Frage befassen, wie insbesondere kleine und mittlere WP/vBP-Praxen bei der Qualitätskontrolle entlastet werden können.

Anpassung der Satzung der WPK im Hinblick auf virtuelle Formate von Gremiensitzungen

Der Vorstand hat einen Textvorschlag für die Änderung der Satzung der WPK beschlossen, der auch die Durchführung virtueller Sitzungen, insbesondere Abstimmungen in virtuellen Beiratssitzungen, berücksichtigt. Die entsprechende Anhörung des Berufsstandes soll zusammen mit der Anhörung zur Anpassung der Wahlordnung (siehe oben) im Oktober 2021 erfolgen.

gu

Alle Angaben werden nur intern erfasst und nicht veröffentlicht.

Alle Felder sind Pflichtfelder.