WPK
19. November 2020

„WPK aktuell Mitgliederinformation online“ am 10. Dezember 2020:
Referentenentwurf eines Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetzes (FISG)

WPK: Regelungsvorschläge zur Abschlussprüfung sind nicht zielführend

Sehr geehrte Berufskolleginnen und -kollegen,

wie Sie wissen, hat der Fall Wirecard und seine Auswirkungen das BMF und das BMJV veranlasst, den Aktionsplan der Bundesregierung zur Bekämpfung von Bilanzbetrug und zur Stärkung der Kontrolle über Kapital- und Finanzmärkte umzusetzen. Das vorläufige Ergebnis ist der Referentenentwurf eines Finanzmarktintegritätsstärkungsgesetzes (FISG).

Die Insolvenz von Wirecard zeigt aus Sicht der federführenden Ministerien die Notwendigkeit auf, das bisherige System der Bilanzkontrolle sowie die Abschlussprüfung und die Corporate Governance zu stärken, um die Richtigkeit der Rechnungslegungsunterlagen von Unternehmen von öffentlichem Interesse (Public Interest Entities – PIE) sicherzustellen.

Die WPK hat die Regelungsvorschläge zur Abschlussprüfung mit Sorge zur Kenntnis genommen.

Gerne möchte ich Ihnen am

10. Dezember 2020 von 15:00 bis 16:00 Uhr

in einem Online-Gespräch die zentralen Positionen der WPK aus ihrer Stellungnahme vom 9. November 2020 zur Verschärfung der Haftung des Abschlussprüfers, veränderten Regelungen zur externen Rotation sowie zur Prüfung und Beratung kurz vorstellen und Ihre Fragen beantworten.

Als WPK-Mitglied sind Sie herzlich eingeladen. Die Teilnehmerzahl ist aus technischen Gründen auf 250 begrenzt und richtet sich nach dem Zeitpunkt des Logins (Live-Veranstaltung ohne Voranmeldung). Nach der Veranstaltung wird eine Aufzeichnung zur Verfügung stehen. Fragen können dann noch per E-Mail unter kontakt(at)wpk.de an die WPK gerichtet werden.

So schalten Sie sich am Nachmittag des 10. Dezember 2020 zu:

  1. Melden Sie sich im Mitgliederbereich„Meine WPK“ an (bitte prüfen Sie rechtzeitig vor dem Termin, ob Sie Ihre Zugangsdaten für „Meine WPK“ zur Hand haben).
  2. Notieren Sie sich nach Kenntnisnahme der Datenschutzerklärung das hinterlegte Kennwort für den Zugang zum Online-Gespräch.
  3. Klicken Sie auf den dort außerdem angegebenen Link zum Online-Gespräch (laden Sie gegebenenfalls vorher die Software herunter) und geben Sie nach Aufforderung das Kennwort ein. Dann sind Sie dabei.

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme!

Ihr Gerhard Ziegler

Alle Angaben werden nur intern erfasst und nicht veröffentlicht.

Alle Felder sind Pflichtfelder.