Sonstiges
18. Mai 2020

Coronavirus:
Umfrage des IFB zum Nutzen von Corona-Hilfsprogrammen

Das Institut für Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg führt zurzeit im Auftrag des Bundesverbandes der Freien Berufe e. V. (BFB) eine Befragung von Freiberufler-Praxen durch zum Thema Corona-Hilfen.

Erfragt werden sollen individuelle Einschätzungen von Freiberuflern zur eigenen künftigen wirtschaftlichen Lage sowie persönliche Ansichten zu den einzelnen Unterstützungsmaßnahmen. Die Befragung dauert etwa zehn Minuten und ist vollständig anonym.

„Die aufgrund der Befragung evaluierten Erkenntnisse sind essenziell, um die weitere politische Kommunikation zur konstruktiven Unterstützung der Freien Berufe gezielt zu gestalten“, so Dr. Reiner Veidt, Geschäftsführer der Wirtschaftsprüferkammer (WPK) in Berlin. In diesem Sinne sei der Berufsstand aufgefordert und eingeladen, die kurze Online-Befragung zu unterstützen.

Die Umfrage kann über die Webseite der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg aufgerufen werden. Mitglieder der Freien Berufe können sich bis einschließlich 1. Juni 2020 beteiligen.

bn

Alle Angaben werden nur intern erfasst und nicht veröffentlicht.

Alle Felder sind Pflichtfelder.

Um Missbrauch durch Spamprogramme auszuschließen, setzen Sie bitte das Häkchen im reCAPTCHA-Feld links und folgen Sie gegebenenfalls weiteren Anweisungen.
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter