Sonstiges
8. April 2020

Coronavirus:
Bis zu 4.000 Euro Beratungskosten ohne Eigenanteil für KMU und Freiberufler

Das BMWi fördert Beratungen für von der aktuellen Krise betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro ohne Eigenanteil. Die verbesserten Förderkonditionen für die Inanspruchnahme professioneller Beratungsleistungen traten am 3. April 2020 in Kraft und gelten bis Ende 2020.

Die Unternehmen sollen in die Lage versetzt werden, Maßnahmen zu entwickeln, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu begrenzen und sich wieder wettbewerbsfähig aufzustellen. Weiterführende Informationen – insbesondere zur Antragstellung – bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

th

Alle Angaben werden nur intern erfasst und nicht veröffentlicht.

Alle Felder sind Pflichtfelder.

Um Missbrauch durch Spamprogramme auszuschließen, setzen Sie bitte das Häkchen im reCAPTCHA-Feld links und folgen Sie gegebenenfalls weiteren Anweisungen.