Neu auf WPK.de

Neu auf WPK.de bietet sämtliche Nachrichten der WPK in der Abfolge ihrer Veröffentlichung. Standardmäßig werden alle Nachrichten angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach den Kategorien kann die Anzeige auf Nachrichten aus den sechs oben angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2020

Qualitätskontrolle
27. März 2020

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 24. März 2020

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind die wichtigsten Beratungen aus der als Telefonkonferenz durchgeführten Sitzung am 24. März 2020 zusammengefasst.

lm
Sonstiges
27. März 2020

Coronavirus:
BFB-Übersichten zu bundesweiten und länderspezifischen Hilfen für Freiberufler

Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) hat am 26. März 2020 Übersichten der bundesweiten und länderspezifischen Hilfen für Freiberufler in der Coronakrise zur Verfügung gestellt.

th
Rechnungslegung
26. März 2020

Coronavirus:
WPK regt unbürokratischen Umgang mit Verstößen gegen Offenlegungspflichten nach § 325 HGB an

Am 25. März 2020 hat die WPK das Bundesamt für Justiz und dem Bundesjustizministerium gebeten, mit Fristversäumnissen bei Offenlegungsfristen unbürokratisch umzugehen.

Mitglieder haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Tage bei zahlreichen Mandantenunternehmen die mit der Androhung eines Ordnungsgelds gesetzte Sechswochenfrist zur Nachholung ihrer gesetzlichen Pflicht zur Offenlegung verstreicht. Dies hat nach dem – elektronisch automatisierten und nicht durch ein behördliches Ermessen ausgestalteten – Verfahrensgang die Festsetzung des Ordnungsgelds unter erneuter Fristsetzung und Androhung eines Ordnungsgelds zur Folge.

ge/km
WPK
26. März 2020

Stellenangebot:
Empfangs-/Bürofachkraft (m/w/d) Mitgliederabteilung

Für unsere Mitgliederabteilung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Empfangs-/Bürofachkraft (m/w/d) in Vollzeit und zunächst befristet für zwei Jahre.

wo
Prüfung
26. März 2020

Coronavirus:
IDW zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf Rechnungslegung und Prüfung (Teil 2)

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) hat am 25. März 2020 auf seiner Internetseite einen weiteren fachlichen Hinweis zu den Auswirkungen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) auf Rechnungslegung und Prüfung veröffentlicht. Dieser zweite Teil baut auf dem ersten Hinweis vom 4. März 2020 („Neu auf WPK.de“ vom 5. März 2020) auf und ergänzt diesen.

th
Sonstiges
25. März 2020

Coronavirus:
Auswirkungen auf das Qualitätskontrollverfahren und die Fortbildung der Prüfer für Qualitätskontrolle

Die Kommission für Qualitätskontrolle informiert über Auswirkungen des Coronavirus auf das Qualitätskontrollverfahren:

cl
Sonstiges
23. März 2020

Coronavirus:
Sicheres Arbeiten im Homeoffice

Um das Coronavirus einzudämmen, sind zwischenmenschliche Kontakte so weit wie möglich zu unterbinden. Eine hierfür empfohlene Maßnahme ist – wenn möglich – die Nutzung von Homeoffice. WP-/vBP-Praxen stehen hierbei vor der Herausforderung, die Arbeitsfähigkeit zu erhalten und gleichzeitig die Datensicherheit zu gewährleisten. Da zurzeit allerdings kurzfristig Lösungen für mobiles Arbeiten geschaffen werden müssen, können nicht alle Anforderungen für IT-Sicherheit vollständig umgesetzt werden.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt folgende einfache Maßnahmen, die ohne größeren Aufwand einen Grundstein für IT-Sicherheit im mobilen Arbeiten bilden können:

wb
Prüfung
23. März 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Unterzeichnung von Bestätigungsvermerken bei Homeoffice wegen Coronavirus

In unserer Praxis werden Bestätigungsvermerke üblicherweise von zwei WP/vBP unterzeichnet. Da aufgrund der Corona-Pandemie derzeit viele Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten, ist es uns organisatorisch schwer möglich, beide Unterschriften einzuholen. Ist es berufsrechtlich zwingend, dass zwei WP/vBP einen Bestätigungsvermerk unterzeichnen?

km
Sonstiges
20. März 2020

Coronavirus:
Muster einer Arbeitgebererklärung zum Zwecke der Berufsausübung für die Fahrt zum Arbeitsplatz

Die WPK stellt nachfolgend ein Muster einer Arbeitgeberbescheinigung für den Weg zur Arbeit zur Verfügung. Mitglieder können es als Grundlage für eigene Bescheinigungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Verhängung von Kontaktverboten beziehungsweise Ausgangssperren (Bundesland Bayern) verwenden. Bitte beachten Sie die dabei in den einzelnen Bundesländern geltenden tatsächlichen Anforderungen.

th
Sonstiges
20. März 2020

Coronavirus:
Solidaritätsfonds für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmer soll kommen

Nach Angaben des Bundesverbandes Freier Berufe (BFB) plant die Bundesregierung ein Hilfspaket mit über 40 Milliarden Euro für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmer. Das Vorhaben wurde bei einem Austausch der zuständigen Ressorts innerhalb der Bundesregierung mit Vertretern der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft am 18. März 2020 angekündigt. Nach derzeitigem Stand soll das Bundeskabinett die Hilfen am 23. März 2020 beschließen.

th
Sonstiges
20. März 2020

Coronavirus:
Deutsches Aktieninstitut fordert Hauptversammlungen ohne Präsenzpflicht

Das Deutsche Aktieninstitut fordert in einem am 19. März 2020 veröffentlichten Positionspapier, für die Hauptverhandlungssaison 2020 Hauptversammlungen ohne physische Präsenz der Aktionäre zu ermöglichen.

th
WPK
19. März 2020

Fachwirt/-in Wirtschaftsprüfung (WPK):
Merkblatt für die Prüfung veröffentlicht

Die WPK hat ein Merkblatt mit allen wesentlichen Informationen für die Prüfung zum Fachwirt/zur Fachwirtin Wirtschaftsprüfung (WPK) veröffentlicht. Es steht zusammen mit weiteren Informationen unter „Nachwuchs > Prüfungsfachwirt/-in“ zur Verfügung.

Prüfung
19. März 2020

Coronavirus:
Auswirkungen der Pandemie auf die Prüfung der Vollständigkeitserklärung und Mengenstromnachweise nach dem Verpackungsgesetz

Die WPK hat das Bundesumweltministerium gebeten, sich bei den Landesvollzugsbehörden dafür einzusetzen, dass etwaige bußgeldbewährte Fristversäumnisse, die bei der Hinterlegung beziehungsweise Vorlage von Nachweisen drohen, nicht zu Sanktionen führen.

ge
WPK
19. März 2020

Coronavirus:
Fragen und Antworten

Die WPK bündelt ihre Nachrichten mit Bezug zum Coronavirus (SARS‑CoV‑2) auf einer gesonderten Seite. Dort steht außerdem eine Liste von Fragen und Antworten zur Verfügung, die nach und nach aktualisiert wird.

th
Prüfung
18. März 2020

BaFin:
Prüfer können vorerst von Vor-Ort-Prüfungen absehen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) schafft aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie temporär die Möglichkeit, von Vor-Ort-Prüfungen (wie zum Beispiel im Rahmen der Jahresabschlussprüfung nach § 28 ff. KWG) abzusehen. Mögliche Fristverstöße werden in diesen Fällen von der BaFin nicht verfolgt.

Die BaFin weist in ihrer Mitteilung ausdrücklich darauf hin, dass die Verpflichtung zur Durchführung gesetzlicher Prüfungen fortbesteht und zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen ist. Zudem haben die Unternehmen und Prüfer zunächst alle Möglichkeiten zur Durchführung einer Fernprüfung zu nutzen, bevor eine Prüfung unterbrochen wird. Eine förmliche Unterbrechungsanzeige ist in diesen Fällen allerdings nicht erforderlich.

wb
Rechnungslegung
18. März 2020

IAASB:
Entwurf unverbindlicher Leitlinien zur erweiterten externen Berichterstattung (Extended External Reporting – EER) veröffentlicht

Am 13. März 2020 hat das International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) den ersten vollständigen Entwurf der unverbindlichen Leitlinien zur Anwendung des ISAE 3000 bei erweiterter externer Berichterstattung (Extended External Reporting – EER) veröffentlicht.

la
WPK
18. März 2020

Service der WPK:
Per Mausklick Mitgliederdaten selbst pflegen / Kooperations- und Praxisbörse im Internet gestartet

Mitte März hat die WPK ihr digitales Serviceangebot erweitert. Mitglieder können ab jetzt im geschützten Bereich der WPK-Internetseite „Meine WPK“ ihre freiwilligen Mitgliederdaten und ausgewählte andere Daten selbst online pflegen (Ankündigung im WPK Magazin 1/2020, Seite 14). Zu diesen Daten gehören:

th
WPK
16. März 2020

Bericht über die Vorstandssitzung der WPK am 12. März 2020

Der Vorstand der WPK informiert regelmäßig über seine Tätigkeit. Im Folgenden sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der Sitzung am 12. März 2020 zusammengefasst.

ge/wb
WPK
16. März 2020

Coronavirus:
„Wirtschaftsprüfung im Dienste des öffentlichen Interesses“ – das Treffen der WPK-Mitglieder am 15. Mai 2020 in Berlin fällt aus

Angesichts des sich mit besonderer Dynamik auch in Deutschland weiter ausbreitenden Coronavirus (SARS‑CoV‑2) hat der Vorstand der WPK am 12. März beschlossen, das Get-together am 14. Mai und die Kammerversammlung „Wirtschaftsprüfung im Dienste des öffentlichen Interesses“ am 15. Mai 2020 in Berlin nicht stattfinden zu lassen.

WPK-Präsident Gerhard Ziegler: „Der Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WPK haben sich auf das Treffen des Berufsstandes gefreut, aber die Gesundheit aller Beteiligten hat höchste Priorität. Es zeichnet sich ab, dass wir auch in Deutschland wohl für einige Zeit mit Einschränkungen werden leben müssen. Jeder ist aufgefordert seinen Beitrag zu leisten, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die WPK will ihrer Verantwortung nachkommen und ich gehe davon aus, dass unsere Entscheidung im Sinne aller Mitglieder und unserer Kooperationspartner ist.“

Über die weitere Veranstaltungsplanung im Jahr 2020 wird die WPK zu gegebener Zeit im Internet berichten. Das nächste Mitgliedertreffen in Berlin ist für den 6./7. Mai 2021 geplant.

th
Allgemeines Berufsrecht
13. März 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Benennung von Kontaktpersonen gegenüber der zuständigen Behörde bei Verdacht auf Coronavirus-Infektion

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung stelle ich mir als WP/vBP folgendes Szenario vor: Ein Mitarbeiter meiner Praxis gerät in den Verdacht, sich mit dem Coronavirus (SARS‑CoV‑2) infiziert zu haben. Daraufhin wird er von der zuständigen Behörde aufgefordert, sämtliche Personen zu benennen, mit denen er innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt hatte. Dies sind naturgemäß auch Mandanten der Praxis, denen gegenüber ich zur Verschwiegenheit verpflichtet bin. Dürfen die Namen dieser Kontaktpersonen gegenüber der Behörde offenbart werden, ohne dass ich hierdurch gegen meine Schweigepflicht verstoße?

go
Prüfung
13. März 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Anwendung der International Standards on Auditing (ISA) in Deutschland

Zur Anwendung internationaler Prüfungsstandards in Deutschland hört man im Kollegenkreis diverse, teils widersprüchliche Auffassungen. So soll einerseits die Prüfung nach den International Standards on Auditing (ISA) möglich sein, aber nur ergänzend zu den IDW Prüfungsstandards. Andererseits wird behauptet, dass eine Prüfung nach ISA handelsrechtlich nicht zulässig sei. Das IDW hat mit den ISA [DE] die ISA in die deutsche Sprache übersetzt und um die zu beachtenden nationalen Besonderheiten ergänzt. Diese ISA [DE] gelten grundsätzlich einheitlich erstmals für die Prüfung von Abschlüssen für Zeiträume, die am oder nach dem 15. Dezember 2020 beginnen.

Können Sie bitte die künftige Rechtslage für die Prüfung von Abschlüssen für Zeiträume, die am oder nach dem 15. Dezember 2020 beginnen, erläutern?

wb/sp
Berufspolitik
12. März 2020

Stellungnahme:
Regierungsentwurf des ESEF-Umsetzungsgesetzes – WPK spricht sich für nachgelagerte Prüfung aus

Die WPK hat am 6. März 2020 gegenüber dem Deutschen Bundestag zum Regierungsentwurf zur weiteren Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie im Hinblick auf ein einheitliches elektronisches Format für Jahresfinanzberichte (ESEF) Stellung genommen.

Ausdrücklich begrüßt die WPK, dass von der ursprünglichen Aufstellungslösung Abstand genommen wurde und nun eine Offenlegungslösung vorgesehen ist, die den etablierten Aufstellungsprozess unberührt lassen soll.

Bei genauer Betrachtung zeigen sich allerdings einige Hürden bei der Umsetzung, die in der Stellungnahme näher erläutert werden:

la
Sonstiges
12. März 2020

Geldwäscheaufsicht:
WPK verschickt Fragebögen an einzelne Mitglieder

Die WPK hat die Aufgabe, die nach dem Geldwäschegesetz (GwG) verpflichteten Berufsangehörigen anlassunabhängig auf die Einhaltung der geldwäscherechtlichen Pflichten hin zu überprüfen. Hierüber hat die WPK bereits auf verschiedenen Wegen berichtet.

bt
WPK
12. März 2020

Stellenangebot:
Wirtschaftsprüfer (m/w/d) oder Betriebswirt (m/w/d) Abteilung Berufsaufsicht

Für unsere Abteilung Berufsaufsicht suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Wirtschaftsprüfer (m/w/d) oder einen Betriebswirt (m/w/d) mit überdurchschnittlichem Universitäts-/Fachhochschulabschluss und mehrjähriger Erfahrung in der Abschlussprüfung. Die Stelle ist auf eineinhalb Jahre befristet.

wo
Allgemeines Berufsrecht
10. März 2020

Erste Änderung der Berufssatzung WP/vBP am 6. März 2020 in Kraft getreten

Der Beirat verabschiedete am 4. Dezember 2019 die erste Änderung der Berufssatzung WP/vBP nach deren Neufassung im Jahr 2016. Die damit verbundenen Änderungen sind am 6. März 2020 in Kraft getreten. Die neue Fassung ist unter „WPK > Rechtsvorschriften“ abrufbar (in zwei Versionen: mit und ohne Änderungsmodus).

Eine Zusammenfassung der inhaltlichen Änderungen finden Sie darüber hinaus in der aktuellen Ausgabe des WPK Magazins 1/2020, Seite 8.

ge
Prüfung
9. März 2020

APAS:
Verlautbarung Nr. 10 zur „zuständigen Behörde“ im Sinne von Art. 12 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014

Die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) hat am 4. März 2020 auf ihrer Internetseite die Verlautbarung Nr. 10 zur zuständigen Behörde im Sinne von Art. 12 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 (AP-VO) veröffentlicht.

la
WPK
9. März 2020

Veranstaltungshinweis:
Geldwäschebekämpfung als unterschätztes Risiko für Berater

In einer Kooperationsveranstaltung am 3. Juni 2020 in Mainz informieren die RAK Koblenz, StBK Rheinland-Pfalz und die WPK zum Themenfeld „Geldwäschebekämpfung als unterschätztes Risiko für Berater“.

sw
Prüfung
5. März 2020

Coronavirus:
IDW zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf Rechnungslegung und Prüfung

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) hat am 4. März 2020 auf seiner Internetseite einen fachlichen Hinweis zu den Auswirkungen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) auf Rechnungslegung und Prüfung veröffentlicht.

Darin wird einleitend darauf hingewiesen, dass mit Blick auf die im Detail nicht absehbare weitere Entwicklung eine ständige Überprüfung der vorhandenen Informationen sowie ihrer möglichen Auswirkungen durch die für die Aufstellung von Abschluss und Lagebericht zuständigen Unternehmensorgane sowie durch deren Abschlussprüfer erforderlich sei.

th
WPK
5. März 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen:
Hinweise zur Durchführung des Examens sowie Merkblätter aktualisiert

Die Prüfungsstelle hat aktualisierte Hinweise zur Durchführung des Wirtschaftsprüfungsexamens 2020/2021 sowie Merkblätter und Vordrucke zur Verfügung gestellt (Stand: 3. März 2020).

Sonstiges
4. März 2020

Bekämpfung der Geldwäsche:
Neue Typologiepapiere der FIU zur Verhinderung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Die beim Zollkriminalamt angesiedelte Financial Intelligence Unit (FIU) hat der WPK ihre neuen Typologiepapiere „Typologien der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung – Fallbeispiele aus dem Immobiliensektor“ und „Besondere Anhaltspunkte für Versicherungsvermittler“ zur Verfügung gestellt.

Auch wenn die Papiere nicht unmittelbar den Berufsstand der WP/vBP betreffen, enthalten sie trotzdem allgemeine Hinweise und Fallbeispiele, die dabei behilflich sein können, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung leichter zu erkennen. Die Unterlagen stehen im Mitgliederbereich Meine WPK zur Verfügung.

bt
Prüfung
3. März 2020

APAS:
Verlautbarung Nr. 9 „Going Concern-Unsicherheiten als Key Audit Matter im Bestätigungsvermerk“

Die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) hat am 26. Februar 2020 auf ihrer Internetseite die Verlautbarung Nr. 9 zur Berichterstattung bei Going Concern-Unsicherheiten veröffentlicht.

la
Sonstiges
2. März 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Fragen rund um die Pflicht zur Einsichtnahme in das Transparenzregister

Muss bei allen Neumandaten das Transparenzregister eingesehen beziehungsweise ein Nachweis über die Registrierung im Transparenzregister eingeholt werden?

bt
Berufspolitik
26. Februar 2020

Stellungnahme:
Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Justizvergütungs- und ‑entschädigungsgesetzes (JVEG-Änderungsgesetz 2020 – JVEG-ÄndG 2020)

Die WPK hat mit Schreiben vom 26. Februar 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Justizvergütungs- und ‑entschädigungsgesetzes (JVEG-Änderungsgesetz 2020 – JVEG-ÄndG 2020) wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

go
Qualitätskontrolle
26. Februar 2020

Liste der Veranstaltungen zur speziellen Aus- und Fortbildung von Prüfern für Qualitätskontrolle aktualisiert

Die WPK hat ihre Liste der Veranstaltungen zur speziellen Aus- und Fortbildung von Prüfern für Qualitätskontrolle aktualisiert (Stand: 24. Februar 2020).

bi/lm
Prüfung
20. Februar 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Prüfungsberichtsangaben nach dem Brexit

Die EU-Abschlussprüferverordnung (AP-VO) verlangt vom PIE-Konzernabschlussprüfer die Angabe im Prüfungsbericht, welche Prüfungsarbeiten von Teilbereichsprüfern aus einem Drittland ausgeführt wurden. Wie ist diese Regelung mit Blick auf den Brexit zu sehen?

sp
Sonstiges
17. Februar 2020

Status britischer Abschlussprüfer nach dem Brexit

Seit dem 1. Februar ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Mitglied der Europäischen Union. Britische Abschlussprüfer gelten jedoch bis zum 31. Dezember 2020 als EU-Abschlussprüfer.

uh
WPK
14. Februar 2020

WPK Magazin 1/2020

Das WPK Magazin 1/2020 ist erschienen und steht zum Herunterladen als PDF sowie in der kostenlosen WPK Magazin App zur Verfügung.

th
Allgemeines Berufsrecht
14. Februar 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Tätigkeit als Angestellter einer Steuerberatungsgesellschaft oder einer Rechtsanwaltsgesellschaft

Ich bin Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Kann ich in einer Steuerberatungsgesellschaft oder einer Rechtsanwaltsgesellschaft angestellt sein?

uh
Sonstiges
14. Februar 2020

EU-Kommission/International Trade Centre:
Umfrage zu Herausforderungen bei der Erbringung von Dienstleistungen außerhalb der EU

Das International Trade Centre (ITC), eine in Genf ansässige Agentur der Vereinten Nationen und der Welthandelsorganisation (WTO), führt im Auftrag der EU-Kommission eine Umfrage durch, mit deren Hilfe spezifische Herausforderungen von Dienstleistern ermittelt werden sollen, die ihre Leistungen (auch) in Ländern außerhalb der Europäischen Union erbringen.

Ziel ist es, datenbasierte Berichte für behördliche und verfahrenstechnische Prozesse zu sammeln, die Erbringer von Dienstleistungen für den Export solcher Dienstleistungen benötigen. EU-Kommission und ITC bitten ausdrücklich um Teilnahme auch aus dem Sektor der freiberuflichen Dienstleistungen.

th
WPK
7. Februar 2020

Studienführer Wirtschaftsprüfung Sommersemester 2020 der WPK

Der Studienführer Wirtschaftsprüfung der WPK für das Sommersemester 2020 ist erschienen. Er gibt einen Überblick über das auf den Beruf hinführende Lehrangebot von Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien in Deutschland.

th
WPK
7. Februar 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen II/2019:
Die Modularisierung ist beim Berufsnachwuchs angekommen

Der Prüfungstermin II/2019 des Wirtschaftsprüfungsexamens war der erste, der vollständig auf Grundlage des novellierten Prüfungsrechts, das heißt modularisiert, durchgeführt worden ist. Die Klausuren wurden im August und erstmals zusätzlich in den Prüfungsgebieten „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“ und „Wirtschaftsrecht“ auch im Juni 2019 geschrieben. Die mündlichen Prüfungen fanden im November und Dezember 2019 statt.

Sonstiges
6. Februar 2020

Verband Freier Berufe in Bayern:
Freistaat und Wirtschaft schließen bundesweit einmaligen „Pakt für Freiheit“

„Pakt für Freiheit“ heißt das bundesweit einmalige Programm für weniger Bürokratie, mehr Freiheit und damit mehr Zeit für den Patienten, Mandanten, Kunden, den der Verband Freier Berufe in Bayern e.V. (VFB), dessen Mitglied die WPK ist, weitere Wirtschaftsvertreter und der Freistaat Bayern am 5. Februar 2020 in der Bayerischen Staatskanzlei unterzeichneten. Mitunterzeichner sind der Bayerische Handwerkstag, die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und der Bayerische Industrie- und Handelskammertag.

th
Allgemeines Berufsrecht
4. Februar 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
WP/vBP als gesetzliche Vertreter von Mantelgesellschaften

Ich übe meinen Beruf als Wirtschaftsprüfer in eigener Praxis aus. Ein Mandant bittet mich, seine stillgelegte GmbH zu übernehmen, um ihn von der Abwicklung und weiteren Entscheidungen zu entlasten. Darf ich als Wirtschaftsprüfer Geschäftsführer dieser Gesellschaft sein?

ti
Qualitätskontrolle
4. Februar 2020

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 31. Januar 2020

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind die wichtigsten Beratungen aus der Sitzung am 31. Januar 2020 zusammengefasst.

bm
WPK
31. Januar 2020

Service der WPK:
Liste der Unternehmen von öffentlichem Interesse (§ 319a Abs. 1 HGB)

Auf der Grundlage der zuletzt veröffentlichten Transparenzberichte hat die Wirtschaftsprüferkammer die nachfolgend zur Verfügung stehende Liste der Unternehmen von öffentlichem Interesse im Sinne des § 319a Abs. 1 HGB zusammengestellt.

Die Wirtschaftsprüferkammer übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität der Angaben.

Rechnungslegung
31. Januar 2020

DPR:
Tätigkeitsbericht 2019 vorgelegt

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat ihren Tätigkeitsbericht 2019 vorgelegt. Dazu teilt sie in einer Presseinformation vom 30. Januar 2020 mit:

th
WPK
30. Januar 2020

Mitgliederstatistik der WPK Januar 2020

Die Mitgliederstatistik der WPK zum Stand 1. Januar 2020 ist verfügbar.

th
Allgemeines Berufsrecht
28. Januar 2020

Satzung für Qualitätskontrolle:
Erste Änderung nach der Neufassung 2016 in Kraft getreten

Die erste Änderung der Satzung für Qualitätskontrolle nach deren Neufassung im Jahr 2016 wurde am 24. Januar 2020 im Bundesanzeiger bekannt gemacht und trat am Tag nach der Bekanntmachung in Kraft (BAnz AT 24.01.2020 B2).

Der Beirat der Wirtschaftsprüferkammer hatte die Änderung am 4. Dezember 2019 beschlossen („Neu auf WPK.de“ vom 9. Dezember 2019). Das BMWi hat die Änderungen im Einvernehmen mit dem BMJV genehmigt.

Nachfolgend steht der Satzungstext in der Lesefassung sowie im Änderungsmodus zur Verfügung.

cl
WPK
28. Januar 2020

Bericht über die Vorstandssitzung der WPK am 23. Januar 2020

Der Vorstand der WPK informiert regelmäßig über seine Tätigkeit. Im Folgenden sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der Sitzung am 23. Januar 2020 zusammengefasst.

go/en
Sonstiges
28. Januar 2020

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex:
BMJV prüft reformierten Kodex

Am 23. Januar 2020 hat die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex die neue Fassung des Kodex beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zur Prüfung eingereicht. In Kraft treten wird der Kodex, sobald er im Bundesanzeiger veröffentlicht ist.

la
Rechnungslegung
28. Januar 2020

IASB:
Änderungen an IAS 1 zur Fristigkeit von Schulden verabschiedet

Das International Accounting Standards Board (IASB) hat am 23. Januar 2020 Änderungen an IAS 1 betreffend einer begrenzten Anpassung der Beurteilungskriterien für die Klassifizierung von Schulden als kurzfristig oder langfristig verabschiedet.

la
Berufspolitik
28. Januar 2020

Regierungsentwurf zum ESEF-Umsetzungsgesetz:
Kritik an der Aufstellungslösung wurde vernommen – nun doch Offenlegungslösung

Am 22. Januar 2020 hat das Bundeskabinett den Regierungsentwurf eines Gesetzes zur weiteren Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie im Hinblick auf ein einheitliches elektronisches Format für Jahresfinanzberichte (sogenanntes ESEF-UG) beschlossen und am Folgetag veröffentlicht.

Die wesentlichen Veränderungen gegenüber dem Referentenentwurf:

la
Sonstiges
23. Januar 2020

Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft:
Warnung vor betrügerischen Zahlungsaufforderungen in Bezug auf das Transparenzregister

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe warnt vor betrügerischen Zahlungsaufforderungen an Gewerbetreibende und Vereine in Bezug auf mögliche Eintragungspflichten in das Transparenzregister (§§ 18 ff. GwG).

Es handele sich um eine sogenannte angebotsgleiche Rechnungsofferte, in der behauptet werde, der Empfänger müsste sich kostenpflichtig eintragen, was tatsächlich aber nicht der Fall sei und bei gründlicher Lektüre der „Angebote“ auch erkennbar werde.

th
Allgemeines Berufsrecht
23. Januar 2020

IESBA:
Erhebliche Verschärfungen bei Nichtprüfungsleistungen und Honoraren geplant

Das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) führt aktuell zwei Konsultationen (Exposure Drafts) zu den folgenden Themen durch:

Vorgeschlagen werden zahlreiche Änderungen am IESBA Code of Ethics, die zum Teil erhebliche Verschärfungen beinhalten. Das IESBA beabsichtigt, zu den Papieren noch Webinare abzuhalten. Einzelheiten hierzu werden noch bekannt gegeben.

Zu den Konsultationen kann bis zum 4. Mai 2020 Stellung genommen werden. Die WPK wird sich mit Stellungnahmen einbringen.

en
Prüfung
20. Januar 2020

BaFin:
Fortschreitende Digitalisierung und Internationalisierung treiben den Wandel der Finanzindustrie voran – Aufsichtsschwerpunkte 2020

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 16. Januar 2020 die vier Schwerpunktthemen ihres Aufsichtshandelns für das Jahr 2020 veröffentlicht. Die Schwerpunkte leiten sich aus den strategischen Zielen der BaFin ab:

la
WPK
20. Januar 2020

Veranstaltungshinweis:
Digitalisierung in der WP-/vBP-Praxis am 3. März 2020 in Stuttgart

Am Dienstag, 3. März 2020, von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr, findet im Hotel Le Méridien Stuttgart, Willy-Brandt-Straße 30, 70173 Stuttgart, die dritte Veranstaltung zu WPK aktuell Mitgliederinformation – Digitalisierung in der WP-/vBP-Praxis statt.

In drei Vorträgen wird die Herangehensweise an die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in der WP-/vBP-Praxis erläutert.

Nutzen Sie die Gelegenheit! Es sind nur 50 Plätze vorhanden.

Weitere Termine an anderen Orten sind in Planung.

ww
WPK
13. Januar 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen:
Klausurthemen des Prüfungstermins II/2019

Die Klausurthemen des Prüfungstermins II/2019 im Wirtschaftsprüfungsexamen stehen jetzt zur Verfügung. Enthalten sind auch die Themen der verkürzten Prüfung zum Wirtschaftsprüfer für vereidigte Buchprüfer gemäß § 13a WPO.

Prüfung
13. Januar 2020

APAS:
Arbeitsprogramm 2020 – Worauf Sie vor allem bei der Auftragsprüfung und der Qualitätskontrolle achten sollten

Am 8. Januar 2020 hat die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) ihr Arbeitsprogramm 2020 veröffentlicht.

Neue Schwerpunkte gegenüber dem Vorjahr (vgl. „Neu auf WPK.de“ vom 1. Februar 2019) sind beispielsweise in den Bereichen Einhaltung des Fee Cap, der internen und externen Rotation, des Einsatzes technologischer Innovationen und der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 Leasingverhältnisse festzustellen.

Das Arbeitsprogramm nennt konkret folgende Schwerpunkte der Inspektion des Qualitätssicherungssystems der Praxen:

la
WPK
8. Januar 2020

Veranstaltungshinweis:
„Wirtschaftsprüfung im Dienste des öffentlichen Interesses“ – Das Treffen der WPK-Mitglieder am 15. Mai 2020 in Berlin

Ab jetzt besteht die Möglichkeit zur Online-Anmeldung für „Wirtschaftsprüfung im Dienste des öffentlichen Interesses“, dem Treffen der WPK-Mitglieder am 15. Mai 2020 in Berlin.

ww
Allgemeines Berufsrecht
7. Januar 2020

IESBA:
Änderungen am Code of Ethics zur Angleichung an ISAE 3000 (Revised) veröffentlicht

Das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) hat seine finalen Änderungen am Code of Ethics (Code) zur Angleichung des Teils 4B des Code (Unabhängigkeit – sonstige Prüfungsaufträge) an ISAE 3000 (Revised – Betriebswirtschaftliche Prüfungen, die keine Prüfungen oder prüferische Durchsichten vergangenheitsorientierter Finanzinformationen sind) veröffentlicht.

Ziel der Änderungen ist es, den Teil 4B des Code an die überarbeiteten Begriffe und Konzepte in ISAE 3000 (Revised) anzupassen. Die Anpassungen treten grundsätzlich am 15. Juni 2021 in Kraft.

Das Final Pronouncement: Alginment of Part 4B of the Code to ISAE 3000 (Revised) ist auf der Internetseite des IESBA veröffentlicht. Die WPK berichtete über die vorausgegangene Konsultation unter „Neu auf WPK.de“ vom 28. März 2019.

en
Berufspolitik
7. Januar 2020

Stellungnahme:
Referentenentwurf eines Gesetzes zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Die WPK hat mit Schreiben vom 7. Januar 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Finanzen zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

km
Rechnungslegung
7. Januar 2020

IAASB:
ISA 315 (Revised 2019) veröffentlicht

Am 19. Dezember 2019 hat das International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) den überarbeiteten Prüfungsstandard ISA 315 (Revised 2019) Identifying and Assessing the Risks of Material Misstatement veröffentlicht.

Der Standard legt die Verfahren zur Risikoidentifikation und -beurteilung fest, welche die Grundlage für eine risikoorientierte Abschlussprüfung bilden und die Erlangung ausreichender und angemessener Prüfungsnachweise unterstützen.

Die Überarbeitungen sollen den Standard auch modernisieren, um mit dem sich fortentwickelnden unternehmerischen und technologischen Umfeld Schritt zu halten.

la
Rechnungslegung
6. Januar 2020

DRSC:
Bekanntmachung von DRÄS 10

Der Deutsche Rechnungslegungs Änderungs Standard Nr. 10 ist am 20. Dezember 2019 im Amtlichen Teil des Bundesanzeigers durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gemäß § 342 Abs. 2 HGB bekannt gemacht worden.

la
Rechnungslegung
6. Januar 2020

IASB:
Standardentwurf ED/2019/7 General Presentation and Disclosures veröffentlicht

Das International Accounting Standards Board (IASB) hat am 17. Dezember 2019 Änderungen zu Darstellungs- und Ausweisfragen vorgeschlagen. Damit sollen IAS 1 ersetzt und andere Standards im Zusammenhang mit Darstellungs- und Ausweisfragen (zum Beispiel IAS 7, IAS 8, IAS 34, IFRS 12) geändert werden (ED/2019/7 General Presentation and Disclosures).

Der Schwerpunkt der Vorschläge soll auf der transparenten Darstellung der finanziellen Leistungserbringung eines Unternehmens liegen. Hintergrund der vorgeschlagenen Änderungen ist der insbesondere von Investoren geäußerte Wunsch nach einer besseren Vergleichbarkeit und einheitlichen Struktur der Gewinn- und Verlustrechnung. Zudem wurde kritisiert, dass Unternehmen oftmals unterschiedliche Leistungskennzahlen verwenden, ohne zu erläutern, wie diese Kennzahlen ermittelt wurden.

Die vorgeschlagenen Änderungen enthalten folglich umfangreiche Anwendungsbeispiele wie Bilanzen, Eigenkapitalrechnung, Gewinn- und Verlustrechnungen (auch für den Immobilien-, Versicherungs- oder Bankensektor). Stellungnahmen werden bis zum 30. Juni 2020 erbeten.

la
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter