Neu auf WPK.de

Neu auf WPK.de bietet sämtliche Nachrichten der WPK in der Abfolge ihrer Veröffentlichung. Standardmäßig werden alle Nachrichten angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach den Kategorien kann die Anzeige auf Nachrichten aus den sieben oben angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2020

Berufspolitik
7. August 2020

BMF:
Entwurf eines Schreibens zur Anwendung der Vorschriften über die Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat den Entwurf eines Schreibens zur Anwendung der Vorschriften über die Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen vorgelegt. Das 72-seitige Schreiben vom 14. Juli 2020 ist auf der Internetseite des Bundeszentralamts für Steuern veröffentlicht. Begleitend wird dazu erklärt:

th
Sonstiges
6. August 2020

Coronavirus:
Förderprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ für KMU

Am 31. Juli 2020 wurde die Erste Förderrichtlinie zu dem neuen Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ veröffentlicht. Dieses Förderprogramm richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die von der Coronakrise betroffen sind. Es hat folgende Ziele:

WPK
5. August 2020

WPK-Stellenbörse erweitert – Kooperation mit StepStone

Die Stellenbörse der WPK im Internet wurde erweitert. In den Suchergebnissen werden künftig auch Stellenangebote für Wirtschaftsprüfer/vereidigte Buchprüfer veröffentlicht, die sonst nur direkt über die Online-Jobsuche der StepStone Deutschland GmbH angezeigt werden. Die Angebote von StepStone werden tagesaktuell in die Suche innerhalb der WPK-Börse eingespeist.

„Mit dem erweiterten Online-Angebot stellen wir die Vermittlung von offenen Stellen auf eine noch breitere Grundlage, um WP/vBP-Praxen und potenzielle Bewerber noch gezielter zusammenzubringen“, so der Geschäftsführer der Wirtschaftsprüferkammer Dr. Reiner Veidt.

bn
WPK
5. August 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen:
Liste der Anbieter von Vorbereitungslehrgängen aktualisiert

Die Liste der Anbieter von Lehrgängen zur Vorbereitung auf das Wirtschaftsprüfungsexamen wurde aktualisiert (Stand: 5. August 2020).

Sonstiges
3. August 2020

LFB Thüringen:
Umfrage zum Fachkräftebedarf der Freien Berufe

Der Fachkräftebedarf der Freien Berufe in Thüringen ist der Gegenstand einer Studie, die der Landesverband der Freien Berufe in Thüringen (LFB) beim Institut für Freie Berufe an der Universität Nürnberg-Erlangen in Auftrag gegeben hat.

Ziel der durch den Freistaat Thüringen geförderten Studie ist es unter anderem, eine valide Datenbasis darüber zu erhalten, wie sich der Fachkräftemangel auf die Arbeitsfähigkeit der Thüringer Freiberufler auswirkt, wie diese damit umgehen und welche Lösungsansätze von den Freien Berufen selbst entwickelt werden, um die Auswirkungen zumindest teilweise zu kompensieren.

Der LFB bittet um rege Beteiligung an der Online-Umfrage „Lage der Freien Berufe in Thüringen“ bis zum 31. August 2020 (Zeitaufwand ca. 10 Minuten).

th
WPK
3. August 2020

Stellenangebot:
Juristischer Referent (m/w/d) Referat Berufsrecht

Für unser Referat Berufsrecht suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen juristischen Referenten (m/w/d) unbefristet und in Vollzeit (40 Wochenstunden).

wo
Sonstiges
31. Juli 2020

Coronavirus:
Überbrückungshilfe für KMU – Antragsfrist bis zum 30. September 2020 verlängert

Das Bundeswirtschaftsministerium hat sich mit dem Bundesfinanzministerium darauf verständigt, die Antragsfrist für die Überbrückungshilfe bis zum 30. September 2020 zu verlängern. Diese Entscheidung soll durch eine Änderung der Verwaltungsvereinbarungen und der Vollzugshinweise mit den Ländern umsetzt werden.

Die WPK berichtete über den Start der Beantragung von Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen sowie Selbstständige unter „Neu auf WPK.de“ vom 8. Juli 2020, über FAQ, Checklisten und das Muster einer Zusatzvereinbarung unter „Neu auf WPK.de“ vom 7. Juli 2020, sowie über die Antragsberechtigung für Unternehmen mit saisonalen Schwankungen unter „Neu auf WPK.de“ vom 16. Juli 2020.

th
Sonstiges
29. Juli 2020

Coronavirus:
Überbrückungshilfe für KMU – Technische Schwierigkeiten bei der Registrierung

Die WPK dankt allen Mitgliedern, die sich bei der Antragstellung von Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) engagieren.

Verschiedentlich erreichen uns Hinweise auf technische Schwierigkeiten bei der Online-Registrierung oder auf lange Wartezeiten bis zum Erhalt der persönlichen PIN per Post. Solche Hinweise nimmt die WPK auf und gibt sie an das für das Registrierungsprozedere zuständige Bundeswirtschaftsministerium beziehungsweise dessen IT-Dienstleister weiter, um zur Optimierung des Verfahrens beizutragen.

Über das Registrierungsverfahren informierte die WPK unter „Neu auf WPK.de“ vom 8. Juli 2020.

th
WPK
20. Juli 2020

Informationsveranstaltung des Beirates der WPK nebst Abstimmung im schriftlichen Verfahren

Die besonderen Umstände der Coronavirus-Pandemie veranlassten Beiratsvorsitzer Dr. Marian Ellerich, diesen Sommer nicht zu einer Sitzung des Beirates der WPK einzuladen, sondern ein schriftliches Beschlussverfahren durchzuführen. Begleitend fand am 19. Juni 2020 eine Informationsveranstaltung in Form einer Videokonferenz statt. Diese sollte allen Beiratsmitgliedern zur Vorbereitung der Abstimmung möglichst denselben Informationsstand geben, den sie auch im Falle einer Sitzung gehabt hätten.

km
WPK
17. Juli 2020

Mitgliederstatistik der WPK Juli 2020

Die Mitgliederstatistik der WPK zum Stand 1. Juli 2020 ist verfügbar.

th
Sonstiges
16. Juli 2020

Coronavirus:
Überbrückungshilfe für KMU – Antragsberechtigung für Unternehmen mit saisonalen Schwankungen

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) informiert über eine Ergänzung im Hinblick auf die Antragsberechtigung von Unternehmen. Antragberechtigt sollen demnach auch folgende Unternehmen sein:

ge
Qualitätskontrolle
14. Juli 2020

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 30. Juni 2020

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind die wichtigsten Beratungsergebnisse der Kommission für Qualitätskontrolle vom 30. Juni 2020 zusammengefasst.

bi
WPK
10. Juli 2020

Fortbildungsprüfung zum Fachwirt/zur Fachwirtin Wirtschaftsprüfung (WPK):
WPK verlängert die Anmeldefrist für den Prüfungstermin 2020/2021

Die Anmeldefrist für die neugeschaffene Fortbildungsprüfung zum Fachwirt/zur Fachwirtin Wirtschaftsprüfung (WPK) sollte ursprünglich am 31. Juli 2020 enden. Aufgrund der aktuell fortbestehenden, von der Corona-Pandemie geprägten Situation wird die Antragsfrist bis zum 31. August 2020 verlängert. Zulassungsanträge müssen einer der Landesgeschäftsstellen der WPK oder der Hauptgeschäftsstelle in Berlin bis dahin schriftlich oder elektronisch (mit qualifizierter elektronischer Signatur) vorliegen.

Die schriftliche Prüfung wird voraussichtlich in der letzten Novemberwoche (23. bis 27. November 2020) stattfinden, der mündliche Prüfungsteil voraussichtlich im März 2021.

WPK
10. Juli 2020

Veranstaltungshinweis:
Seminar Geldwäsche-Compliance in der Anwalts- und Steuerberaterkanzlei

In einer Kooperationsveranstaltung am 11. September 2020, 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr, informieren die RAK Koblenz, StBK Rheinland-Pfalz und die WPK zum Themenfeld „Geldwäschebekämpfung-Compliance in der Anwalts- und Steuerberaterkanzlei“. Sollte am 11. September 2020 keine Präsenz möglich sein, wird das Seminar online stattfinden.

sw
WPK
10. Juli 2020

Jahresbericht 2019 der WPK

Die WPK hat ihren Jahresbericht 2019 veröffentlicht. Der Bericht gibt einen Überblick über berufspolitische Schwerpunkte, die berufsständische Entwicklung und die Arbeit der WPK, ihre Dienstleistungen und weiteren Aufgaben im Jahr 2019 bis ins Frühjahr 2020.

th
Allgemeines Berufsrecht
10. Juli 2020

Transparenzberichte 2019/2020 (Art. 13 Verordnung (EU) 537/2014)

Wirtschaftsprüfer und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, die gesetzlich vorgeschriebene Abschlussprüfungen bei Unternehmen von öffentlichem Interesse im Sinne des § 319a HGB durchführen, haben gemäß Art. 13 Verordnung (EU) 537/2014 auf ihren Internetseiten jährlich einen Transparenzbericht zu veröffentlichen und die zuständige Aufsichtsbehörde – in Deutschland die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) – zu informieren.

Berufspolitik
9. Juli 2020

Bundesrat billigt ESEF-Umsetzungsgesetz

Der Bundesrat hat in seiner 992. Sitzung am 3. Juli 2020 das vom Deutschen Bundestag am 18. Juni 2020 („Neu auf WPK.de“ vom 23. Juni 2020) verabschiedete Gesetz zur weiteren Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie im Hinblick auf ein einheitliches elektronisches Format für Jahresfinanzberichte (sogenanntes ESEF-UG) gebilligt.

Mit dem Gesetz wird Art. 4 Abs. 7 der Transparenzrichtlinie umgesetzt, wonach Jahresfinanzberichte mit Wirkung zum 1. Januar 2020 in einem einheitlichen europäischen elektronischen Format (European Single Electronic Format – ESEF) erstellt werden müssen.

Der Beschluss ist auf der Internetseite des Bundesrates verfügbar. Das Gesetz wurde noch nicht im Bundesgesetzblatt verkündet.

la
Berufspolitik
8. Juli 2020

Coronavirus:
Bundesfinanzminister Scholz will Pflicht zur Meldung grenzüberschreitender Steuergestaltungen nicht verschieben – Brandbrief des Präsidenten der WPK

Einer Agenturmeldung zufolge möchte Bundesfinanzminister Olaf Scholz die vom ECOFIN-Rat einstimmig – also auch von Deutschland – eingeräumte Möglichkeit der Verschiebung der Meldepflichten für grenzüberschreitende Steuergestaltungen („Neu auf WPK.de“ vom 11. Juni 2020) nicht wahrnehmen, sodass auch Wirtschaftsprüfer/vereidigte Buchprüfer verpflichtet sind, grenzüberschreitende Steuergestaltungen ab dem 1. Juli 2020 zu melden.

ge
Sonstiges
8. Juli 2020

Coronavirus:
Überbrückungshilfe für KMU – Portal für die Beantragung von Überbrückungshilfe ist gestartet

Die bundeseinheitliche digitale Plattform des Bundeswirtschaftsministeriums für die Beantragung von Überbrückungshilfe wurde heute freigeschaltet. Auf www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de können Wirtschaftsprüfer/innen und vereidigte Buchprüfer/innen sowie Wirtschaftsprüfungsgesellschaften und Buchprüfungsgesellschaften im

1. Schritt sich für die Teilnahme am Verfahren registrieren und im
2. Schritt Anträge für ihre Mandanten stellen.

uh
Sonstiges
7. Juli 2020

Coronavirus:
Überbrückungshilfe für KMU – FAQ, Checklisten und Muster einer Zusatzvereinbarung

Zur Unterstützung und zur Vorbereitung des Berufsstands auf die Antragstellung von Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) wegen der Corona-Pandemie stellen wir einen in Zusammenarbeit mit der BStBK entwickelten (vorläufigen) Frage-und-Antwort-Katalog (FAQ), Checklisten sowie eine Muster-Zusatzvereinbarung zur Verfügung.

ge
WPK
7. Juli 2020

Pressemitteilung:
WPK-Präsident Gerhard Ziegler zum Fall Wirecard: „Erst aufarbeiten, dann Maßnahmen diskutieren“

Die Wirtschaftsprüferkammer (WPK) verfügt zum Fall Wirecard über die bisher in den Medien veröffentlichen Informationen. Diese und andere bisher veröffentlichten Anhaltspunkte lassen darauf schließen, dass es sich um einen komplexen Fall handelt.

In diesem Kontext wird auch die Aufsicht durch staatliche Institutionen gefordert. Die Aufsicht über Abschlussprüfer von Unternehmen von öffentlichem Interesse ist seit dem Jahr 2016 in der Hand einer staatlichen Institution, der Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS), die beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle angesiedelt ist.

Der Abschlussprüfer im Fall Wirecard hat von sich aus bereits öffentlich verlauten lassen, dass es deutliche Hinweise auf einen umfassenden Betrug gebe, an dem mehrere Parteien weltweit und in verschiedenen Institutionen mit gezielter Täuschungsabsicht beteiligt gewesen seien.

th
WPK
7. Juli 2020

Qualitätskontrolle 2019:
Maßnahmen im Qualitätskontrollverfahren unverändert auf niedrigem Niveau

Ende 2019 waren 3.132 Praxen zur Durchführung von gesetzlichen Abschlussprüfungen befugt (2018: 3.230). In diesen Praxen waren am Jahresende nahezu unverändert rund 61 % aller WP/vBP tätig. 69 % der Wirtschaftsprüfer und 16 % der vereidigten Buchprüfer sind weiterhin befugt, gesetzliche Abschussprüfungen durchzuführen.

bi
WPK
7. Juli 2020

Berufsaufsicht 2019:
Zahlen in der Berufsaufsicht weiterhin konstant

Die Anzahl der in 2019 erledigten Aufsichtsverfahren (166) liegt auf dem Niveau der Vorjahre (2018: 158, 2017: 166, 2016: 166). Die weitaus meisten Verfahren wurden eingestellt oder mit einer Belehrung abgeschlossen. Es wurden aber auch 25 Verfahren mit Maßnahmen beendet (2018: 31, 2017: 29, 2016: 22). Davon wurde in zwei Fällen von der WPK ein befristetes Tätigkeitsverbot ausgesprochen. In 13 Verfahren wurden Geldbußen (überwiegend neben dem Ausspruch einer Rüge) verhängt und in zehn Verfahren allein eine Rüge erteilt. Bei weit mehr als der Hälfte aller erledigten Fälle lag die Verfahrensdauer unter zwölf Monaten.

kr
WPK
7. Juli 2020

Berufsregister 2019:
Beurlaubungen, Anerkennungen von Berufsgesellschaften und Widerrufsverfahren zeigen eine rückläufige Tendenz

Der Bericht aus dem Berufsregister 2019 erläutert die Arbeit der WPK sowohl als Dienstleister als auch als Aufsichtsbehörde. Die Mitgliederabteilung, in der das Berufsregister geführt wird, begleitet die Mitglieder von der Bestellung, über die Anerkennung, gegebenenfalls Beurlaubungen oder Ausnahmegenehmigungen bis zum Verzicht. Sie führt aber auch die Widerrufsverfahren durch. Darüber hinaus berät sie die WPK-Mitglieder zu verschiedenen beruflichen Themen, beispielsweise zur Kundmachung oder zur Versicherung.

uh
WPK
7. Juli 2020

Berufsexamina 2019:
Die Modularisierung macht das Wirtschaftsprüfungsexamen attraktiver

Die Prüfungsstelle für das Wirtschaftsprüfungsexamen bei der WPK berichtet über die Berufsexamina 2019. Zu den Prüfungen im Wirtschaftsprüfungsexamen 2019 waren insgesamt 796 Kandidatinnen und Kandidaten zugelassen worden (177 mehr als 2018). 331 Prüfungsteilnehmerinnen und -teilnehmer haben bestanden, lediglich fünf haben im 1. Prüfungstermin 2019 die Prüfung nicht bestanden oder wurden nicht zur mündlichen Prüfung zugelassen. Alle übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer können aufgrund des novellierten Prüfungsrechts, der Modularisierung des Wirtschaftsprüfungsexamens, Modulprüfungen, die sie nicht bestanden haben, wiederholen oder – in Einzelfällen – noch eine Ergänzungsprüfung nach bisherigem Recht ablegen.

WPK
7. Juli 2020

Bekanntmachung der WPK:
Wahl der Mitglieder des Beirates 2022 – Bekanntmachung der Mitglieder der unabhängigen Wahlkommission

Im Mai 2020 waren alle Mitglieder der WPK zur Benennung von Kandidaten für die unabhängige Wahlkommission aufgerufen („Neu auf WPK.de“ vom 4. Mai 2020). Aus den Vorschlägen und Kandidaturen hat der Vorstand zehn Mitglieder der unabhängigen Wahlkommission berufen. Der Beirat hat den Berufungen zugestimmt.

Gemäß § 2 Abs. 7 WahlO gibt der Vorstand nachfolgend die Mitglieder der unabhängigen Wahlkommission bekannt:

WP/StB Torsten Ebeling, Berlin
WPin/StB Dr. Julia Füssel, Berlin
WP Dieter Gahlen, Berlin
vBP/StB Dieter Grammes, Rechlin
WP/StB Frank Häfner, Stuttgart
vBP/StB Peter Hassel, Wertingen
vBP/StB Heinrich Jansen, Brüggen
WP/StB Thomas Krause, Hamburg
vBP/StB/RB Jochen Okraß, Berlin
WP/StB Ralf Rödiger, Berlin

Für den Vorstand
Gerhard Ziegler
Präsident der Wirtschaftsprüferkammer

uh
Sonstiges
6. Juli 2020

BSI:
Hilfestellung für Prüfer zur Auditierung des Stands der Technik

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen Katalog zur Konkretisierung der Anforderungen des § 8a Absatz 1 BSIG veröffentlicht. Dieser bietet Betreibern Kritischer Infrastrukturen (KRITIS-Betreibern) und prüfenden Stellen eine Hilfestellung für eine sachgerechte Prüfung der eingesetzten Sicherheitsvorkehrungen.

wb
Prüfung
3. Juli 2020

Stellungnahme:
Entwurf ISA 600 (Revised), Special Considerations - Audits of Group Financial Statements (Including the Work of Component Auditors)

Die WPK lehnt den Entwurf in Gänze ab – Die WPK hat am 2. Juli 2020 gegenüber dem International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) eine Stellungnahme zum Entwurf ISA 600 (Revised) zur Prüfung von Konzernabschlüssen (einschließlich der Arbeit der Teilbereichsprüfer) abgegeben.

Die wesentlichen Bedenken der WPK gegen den Standardentwurf sind:

la
WPK
3. Juli 2020

Bekanntmachung:
Jahresabschluss zum 31. Dezember 2019 und Lagebericht für das Wirtschaftsjahr 2019 der WPK

Der vom Abschlussprüfer mit einem uneingeschränkt erteilten Bestätigungsvermerk versehene und vom Beirat am 1. Juli 2020 genehmigte Jahresabschluss zum 31. Dezember 2019 und der Lagebericht für das Wirtschaftsjahr 2019 der Wirtschaftsprüferkammer werden hiermit im Internet bekannt gemacht.

Die Unterlagen werden zudem als Beilage zum WPK Magazin 3/2020 erscheinen.

sp
WPK
3. Juli 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen:
Ergebnisse des Prüfungstermins I/2020

Die Prüfungsstelle für das Wirtschaftsprüfungsexamen bei der WPK hat die Übersicht zu den Ergebnissen der Wirtschaftsprüferprüfung I/2020 vorgelegt.

Berufspolitik
2. Juli 2020

Stellungnahme:
Mauracher Entwurf für ein Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts

Die WPK hat mit Schreiben vom 1. Juli 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zum Mauracher Entwurf für ein Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

km
Sonstiges
1. Juli 2020

Coronavirus:
Überbrückungshilfe für KMU – Start für Antragstellung verschiebt sich

WPK-Präsident Gerhard Ziegler bat alle Berufskolleginnen und -kollegen um ihre Mitwirkung bei der Beantragung von Überbrückungshilfe für KMU und Selbstständige ab 1. Juli 2020 („Neu auf WPK.de“ vom 25. Juni 2020).

Dem Vernehmen nach wird sich der Start für die Antragstellung verschieben, weil die Arbeiten an der bundeseinheitlichen digitalen Plattform des Bundeswirtschaftsministeriums noch nicht abgeschlossen sind. Über diese Plattform sollen die von WP/vBP und StB entgegengenommenen und teilweise überprüften digitalen Antragsformulare eingereicht werden.

Sobald der WPK neue Informationen vorliegen, berichten wir unter „Neu auf WPK.de“.

th
Allgemeines Berufsrecht
30. Juni 2020

Coronavirus:
Vorstand der WPK äußert sich zur Fortbildungsverpflichtung im Jahr 2020

Angesichts der Corona-Pandemie hat sich der Vorstand der WPK mit der Einhaltung der Fortbildungsverpflichtung nach § 5 BS WP/vBP im Jahr 2020 beschäftigt. Er verlautbart hierzu Folgendes:

ge/go
Prüfung
30. Juni 2020

BaFin:
Prüfung von Wertpapierdienstleistungsunternehmen – übersetzte Version des „Abschlussberichts – Gute Aufsichtspraktiken zur Verringerung des automatischen Rückgriffs auf Ratings“

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat den „Abschlussbericht - Gute Aufsichtspraktiken zur Verringerung des automatischen Rückgriffs auf Ratings“ (im Original: „Final Report - Good Supervisory Practices for Reducing Mechanistic Reliance on Credit Ratings”) des Joint Committee of the European Supervisory Authorities vom 20. Dezember 2016 übersetzt und auf ihrer Internetseite veröffentlicht.

la
WPK
30. Juni 2020

Digitalisierungskompass (WPK)®:
Neue Softwareübersicht für die Steuerberatung

Der Digitalisierungskompass (WPK)® wurde um eine Softwareübersicht für die Steuerberatung erweitert. Zudem wurden die im Kompass aufgezeigten Digitalisierungsmöglichkeiten im Bereich der Steuerberatung überarbeitet und um weitere Möglichkeiten ergänzt.

wb
Sonstiges
29. Juni 2020

Coronavirus:
Entwurf eines BMF-Schreibens zur befristeten Absenkung des Umsatzsteuersatzes zum 1. Juli 2020 – Einmonatige Kulanzregelung im B2B-Bereich

Am 23. Juni 2020 hat das Bundesfinanzministerium den Entwurf eines BMF-Schreibens zur befristeten Absenkung des Umsatzsteuersatzes zum 1. Juli 2020 veröffentlicht. Der Entwurf enthält einige Klarstellungen zu inhaltlichen Einzelfragen und punktuelle Nichtbeanstandungsregelungen.

la
Rechnungslegung
26. Juni 2020

IASB:
Anpassungen an IFRS 17 zur Bilanzierung von Versicherungsverträgen verabschiedet – Erstanwendung um zwei Jahre verschoben

Am 25. Juni 2020 hat das International Accounting Standards Board (IASB) mehrere punktuelle Anpassungen an IFRS 17 verabschiedet, um den betroffenen Versicherungsunternehmen Erleichterungen bei der Einführung des Standards zu verschaffen.

la
Sonstiges
25. Juni 2020

Coronavirus:
Überbrückungshilfe für KMU – bitte helfen Sie ab 1. Juli 2020 mit!

Sehr geehrte Berufskolleginnen und -kollegen,

ich wende mich heute mit einer dringenden Bitte an Sie:

Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer werden eine entscheidende Rolle dabei spielen, Unternehmen und Selbstständigen zu helfen, die durch die Corona-Krise in wirtschaftliche Schwierigkeiten gekommen sind.

Bitte helfen Sie bei der Beantragung von Überbrückungshilfe mit, egal ob es sich um bestehende Mandanten oder um Antragsteller handelt, die für Sie Neumandanten darstellen. Sie haben in diesen Zeiten der Corona-Pandemie sicherlich ein hohes Arbeitspensum unter besonderen Arbeitsbedingungen zu bewältigen. Dennoch: Bitte weisen Sie möglichst keinen Hilfesuchenden ab.

Allgemeines Berufsrecht
25. Juni 2020

Vorstand der WPK ergänzt die Erläuterungen zur Berufssatzung WP/vBP punktuell

Der Vorstand hat die Erläuterungen zur Berufssatzung für Wirtschaftsprüfer/vereidigte Buchprüfer (BS WP/vBP) am 18. Juni 2020 punktuell ergänzt („Neu auf WPK.de“ vom 22. Juni 2020). Die Ergänzungen betreffen die Themenbereiche Redepflicht bei Gesetzesverstößen (zu § 14 Abs. 2 BS WP/vBP), Personaldienstleistungen (zu § 32 Abs. 2 BS WP/vBP) und Dienstleistungen im Zusammenhang mit Systemen der Informationstechnologie (zu § 33 Abs. 6 BS WP/vBP).

ge/go
Berufspolitik
24. Juni 2020

Stellungnahme:
Referentenentwurf einer Verordnung zu den nach dem Geldwäschegesetz meldepflichtigen Sachverhalten im Immobilienbereich

Die WPK hat mit Schreiben vom 17. Juni 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Finanzen zum Referentenentwurf einer Verordnung zu den nach dem Geldwäschegesetz meldepflichtigen Sachverhalten im Immobilienbereich (Geldwäschegesetzmeldepflichtverordnung - Immobilien – GwGMeldV-Immobilien) wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

go
Sonstiges
24. Juni 2020

Bekämpfung der Geldwäsche:
Auslegungs- und Anwendungshinweise der WPK zum Geldwäschegesetz aktualisiert

Mit dem am 1. Januar 2020 in Kraft getreten Gesetz zur Umsetzung der Änderungsrichtlinie zur Vierten EU-Geldwäscherichtlinie vom 12. Dezember 2019 (BGBl. I S. 2602) wurden die geldwäscherechtlichen Pflichten von WP/vBP erneut geändert und erweitert. Nach der Kurzdarstellung der Pflichtenlage hat die WPK nun auch ihre Auslegungs- und Anwendungshinweise zum Geldwäschegesetz (GwG) an die geänderte Pflichtenlage angepasst.

go
Berufspolitik
23. Juni 2020

ESEF-Umsetzungsgesetz allen Bedenken zum Trotz vom Bundestag verabschiedet

Am 18. Juni 2020 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur weiteren Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie im Hinblick auf ein einheitliches elektronisches Format für Jahresfinanzberichte (sogenanntes ESEF-UG) verabschiedet. Damit müssen kapitalmarktorientierte Unternehmen ihre Jahresfinanzberichte für Geschäftsjahre, die nach dem 31. Dezember 2019 beginnen, im ESEF-Format erstellen und im Rahmen der Abschlussprüfung prüfen lassen.

la
WPK
22. Juni 2020

Bericht über die Vorstandssitzung der WPK am 18. Juni 2020

Der Vorstand der WPK informiert regelmäßig über seine Tätigkeit. Im Folgenden sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der Sitzung am 18. Juni 2020 zusammengefasst.

sp/st
WPK
19. Juni 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen:
Klausurthemen des Prüfungstermins I/2020

Die Klausurthemen des Prüfungstermins I/2020 im Wirtschaftsprüfungsexamen stehen jetzt zur Verfügung.

Sonstiges
16. Juni 2020

Coronavirus:
Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen

Am 12. Juni hat die Bundesregierung die Eckpunkte der „Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen“ beschlossen und damit einen Beschluss des Koalitionsausschusses vom 3. Juni umgesetzt („Neu auf WPK.de“ vom 5. Juni 2020).

bn
Berufspolitik
15. Juni 2020

Stellungnahme:
Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft

Die WPK hat mit Schreiben vom 12. Juni 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zu dessen Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung der Integrität in der Wirtschaft wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

km
Sonstiges
15. Juni 2020

Einrichtung eines ständigen (Unter-)Ausschusses für Steuern des Europäischen Parlaments

Die Informationen verdichten sich, dass ein ständiger Ausschuss für Steuer- und Finanzkriminalität im Europäischen Parlament gebildet wird. Er soll als Unterausschuss des Wirtschaftsausschusses (ECON) eingerichtet werden.

ge
Berufspolitik
11. Juni 2020

Coronavirus:
Frist zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen wird verschoben

Die gesetzlichen Regelungen Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen sehen bislang den Beginn der Mitteilungspflichten für Juni 2020 vor. Mit dem Corona-Steuerhilfegesetz, das vom Bundestag mit Zustimmung des Bundesrates beschlossen wurde, wird das Bundesministerium der Finanzen (BMF) ermächtigt, abweichende Bestimmungen in einem BMF-Schreiben zu erlassen, um die Umsetzung EU-rechtlicher Bestimmungen hinsichtlich der Fristen zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen zeitnah sicherzustellen.

ge
Sonstiges
11. Juni 2020

Coronavirus:
Whitepaper „COVID-19-bezogene GW/TF-Risiken und Auswirkungen auf die Finanzkriminalität“ der AFCA der FIU steht zur Verfügung

Die Anti Financial Crime Alliance (AFCA) der beim Zollkriminalamt angesiedelten Financial Intelligence Unit (FIU) hat der WPK ihr Whitepaper „COVID-19-bezogene GW/TF-Risiken und Auswirkungen auf die Finanzkriminalität“ zur Verfügung gestellt. WPK-Mitglieder können es unter Meine WPK abrufen. Es ist auch auf der Seite der FIU hinterlegt.

Auch wenn das Whitepaper nicht unmittelbar den Berufsstand der WP/vBP betrifft, enthält es dennoch allgemeine Hinweise, die helfen können, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung leichter zu erkennen.

bt
Sonstiges
9. Juni 2020

Coronavirus:
WPK fordert zeitnahe Erarbeitung eines Anwendungserlasses zur geplanten Umsatzsteuerreduzierung

Die WPK hat mit Schreiben vom 8. Juni 2020 gegenüber dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Bundesfinanzministerium zur geplanten Umsatzsteuerreduzierung im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets („Neu auf WPK.de“ vom 5. Juni 2020) Stellung genommen.

la
Allgemeines Berufsrecht
8. Juni 2020

Vorschlag der WPK zur Einführung eines Syndikus-WP/vBP:
Umsetzung nicht mehr in der laufenden Legislaturperiode

Unverändert erreichen die WPK zahlreiche Anfragen interessierter Mitglieder und Dritter, wann mit dem Inkrafttreten von gesetzlichen Regelungen zum Syndikus-WP/vBP gerechnet werden kann. Die WPK hatte dem BMWi im Oktober 2018 (final) Regelungsvorschläge hierzu unterbreitet („Neu auf WPK.de“ vom 22. Oktober 2018).

Ein kürzlich mit Vertretern des BMWi geführtes Gespräch hat ergeben, dass aufgrund der anderweitigen Auslastung des zuständigen Referates, insbesondere vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Pandemie, nicht mehr mit einer Umsetzung noch in dieser Legislaturperiode zu rechnen ist. Die WPK, die sich bis zuletzt darum bemüht hatte, das Ministerium zur Vorlage eines Referentenentwurfs noch im Jahr 2020 zu bewegen, bedauert dies sehr.

go
Sonstiges
5. Juni 2020

Coronavirus:
Ergebnis des Koalitionsausschusses – WPK fordert Anwendungserlass für die Übergangsregelungen aus der Umsatzsteuerveränderung

Am 3. Juni 2020 hat sich der Koalitionsausschuss der Bundesregierung auf ein umfassendes Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket verständigt. Familien, Unternehmen und Kommunen sollen damit bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unterstützt werden.

la
Allgemeines Berufsrecht
4. Juni 2020

Stellungnahme:
WPK spricht sich gegen geplante Einschränkungen bei der Erbringung von Nichtprüfungsleistungen im IESBA Code of Ethics aus

Die WPK hat aktuell zu dem Konsultationspapier des IESBA zu geplanten Änderungen des Code of Ethics im Bereich der Erbringung von Nichtprüfungsleistungen (Exposure Draft Non-Assurance Services – ED NAS) Stellung genommen.

en
Allgemeines Berufsrecht
4. Juni 2020

Stellungnahme:
WPK fordert Verbesserungen der geplanten Änderungen im Bereich Honorare im IESBA Code of Ethics

Die WPK hat aktuell zu dem Konsultationspapier des IESBA zu geplanten Änderungen des Code of Ethics im Bereich Honorare (Exposure Draft Fees - ED Fees) Stellung genommen.

en
Berufspolitik
3. Juni 2020

Stellungnahme:
Referentenentwurf des Bundesministeriums der Finanzen eines Gesetzes zur Reduzierung von Risiken und zur Stärkung der Proportionalität im Bankensektor

Die WPK hat am 28. Mai 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Finanzen zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Reduzierung von Risiken und zur Stärkung der Proportionalität im Bankensektor Stellung genommen.

Mit der vorgesehenen Neufassung des § 29 Abs. 3 Satz 2‑neu KWG‑E (Kreditwesengesetz) soll ergänzt werden, dass der Prüfer auf Verlangen der Bundesanstalt oder der Bundesbank auch „die Art und den Umfang seines Vorgehens dazustellen“ hat.

bn
Rechnungslegung
3. Juni 2020

DRSC:
DRS 28 Segmentberichterstattung verabschiedet

Am 12. Mai 2020 verabschiedete das Deutsche Rechnungslegungs Standards Committee e. V. (DRSC) den Deutschen Rechnungslegungs Standards Nr. 28 (DRS 28), der erstmals für nach dem 31. Dezember 2020 beginnende Geschäftsjahre anzuwenden ist. Eine frühere Anwendung wird empfohlen.

la
Rechnungslegung
2. Juni 2020

Coronavirus:
IASB – Änderung an IFRS 16 zur Bilanzierung von Mietkonzessionen beim Leasingnehmer im Kontext der Coronavirus-Pandemie verabschiedet

Am 28. Mai 2020 hat das International Accounting Standards Board (IASB) eine Änderung an IFRS 16 verabschiedet. Leasingnehmer sollen damit von der Beurteilung befreit werden, ob eine auf die Coronavirus-Pandemie bezogene Mietkonzession (zum Beispiel Stundung oder Erlass) eine Leasingmodifikation darstellt.

Derartige Modifikationen sind aktuell in vielen Ländern zu beobachten. Von der Befreiung betroffen sind Zahlungen, die ursprünglich am oder vor dem 30. Juni 2021 fällig gewesen wären.

Weitergehende Informationen sind auf der Internetseite des IASB verfügbar.

la
WPK
29. Mai 2020

Veranstaltungshinweis:
Wirtschaftsprüfung und Digitale Zukunft – Das Treffen der WPK-Mitglieder am 7. Mai 2021 in Berlin

„Wirtschaftsprüfung und Digitale Zukunft“ wird der Leitgedanke der bundesweiten Kammerversammlung am 7. Mai 2021 in Berlin sein, die im Zeichen eines Doppeljubiläums stehen wird: 90 Jahre Berufsstand und 60 Jahre WPK.

Risiken, Maßnahmen und künftige Entwicklungen unter anderem vor dem Hintergrund fortschreitender Digitalisierung werden im Fokus stehen.

Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. Weitere Informationen folgen.

ww
Sonstiges
29. Mai 2020

Coronavirus:
Vorzeitige Einstellung der Förderung der Unternehmensberatung durch das BAFA

Das BAFA teilte auf seiner Internetseite mit, dass das Fördermodul für von Corona betroffene Unternehmen vorzeitig eingestellt wurde. Die BAFA hat für dieses spezielle Fördermodul mehr Anträge erhalten als an Haushaltsmitteln zur Verfügung gestellt werden konnte. Aufgrund der großen Nachfrage sind daher die vorgesehenen Fördermittel bereits ausgeschöpft.

bn
Qualitätskontrolle
29. Mai 2020

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 14. Mai 2020

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind die wichtigsten Beratungsergebnisse der Kommission für Qualitätskontrolle vom 14. Mai 2020 zusammengefasst.

Sonstiges
27. Mai 2020

Bekämpfung der Geldwäsche:
WPK aktualisiert Liste der Hochrisikoländer

Die Europäische Kommission hat in einer Übersicht eine Liste von Drittstaaten mit hohem Risiko für Geldwäsche festgelegt (Delegierte Verordnung (EU) 2016/1675 vom 14. Juli 2016, zuletzt geändert durch die Delegierte Verordnung (EU) 2018/1467 vom 27. Juli 2018).

Die Übersicht führt Drittländer auf, die in ihren Systemen zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung strategische Mängel aufweisen, die wesentliche Risiken für das Finanzsystem der Union darstellen.

bt
Qualitätskontrolle
26. Mai 2020

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 13. Mai 2020

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind die wichtigsten Beratungen aus der Sitzung am 13. Mai 2020 zusammengefasst.

ha
Allgemeines Berufsrecht
26. Mai 2020

Praxishinweis zum Berufsrecht:
Elektronische Prüfungsvermerke und -berichte

Zum Umgang mit elektronischen Prüfungsberichten und Bestätigungsvermerken erhielt die WPK eine Reihe von Fragen aus dem Mitgliederkreis. Die hierzu veröffentlichten Praxishinweise liegen bereits länger zurück (WPK Magazin 1/2017, Seite 17, und WPK Magazin 3/2017, Seite 26).

Der Ausschuss „Berufsrecht“ und nachfolgend der Vorstand der WPK haben sich daher mit den zwischenzeitlich aufgeworfenen Fragen eingehend befasst und möchte diese für alle Mitglieder der WPK beantworten. Der entsprechend aktualisierte Praxishinweis zu elektronischen Prüfungsvermerken und Berichten steht zur Verfügung.

bn
Sonstiges
22. Mai 2020

Coronavirus:
Geförderte Beratung durch Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer – Übersicht über die beim BAFA als Berater registrierten Mitglieder der WPK

Die WPK hat eine Übersicht erstellt, damit geförderte kleine und mittlere Unternehmen (KMU) jetzt schnell einen qualifizierten Berater vor Ort finden. Die Übersicht enthält die Namen und Kontaktdaten von WP/vBP sowie Berufsgesellschaften aus dem Berufsstand, die beim BAFA als Berater registriert sind. Sie ist ab sofort online auf der Internetseite der WPK (PDF) abrufbar und wird täglich aktualisiert und ergänzt.

bn
WPK
20. Mai 2020

Bericht über die Vorstandssitzung der WPK am 14. Mai 2020

Der Vorstand der WPK informiert regelmäßig über seine Tätigkeit. Im Folgenden sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der Sitzung am 14. Mai 2020 zusammengefasst.

ju/ti
Sonstiges
18. Mai 2020

Coronavirus:
Umfrage des IFB zum Nutzen von Corona-Hilfsprogrammen

Das Institut für Freie Berufe (IFB) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg führt zurzeit im Auftrag des Bundesverbandes der Freien Berufe e. V. (BFB) eine Befragung von Freiberufler-Praxen durch zum Thema Corona-Hilfen.

bn
Rechnungslegung
18. Mai 2020

IASB:
Veröffentlichung mehrerer begrenzter IFRS-Änderungen

Am 14. Mai 2020 hat das International Accounting Standards Board (IASB) mehrere begrenzte Änderungen an verschiedenen IFRS veröffentlicht. Neben dem Sammeländerungsstandard (sogenannte Annual Improvements, Zyklus 2018-2020) betreffen die Änderungen IAS 16, IAS 37 und IFRS 3.

la
WPK
14. Mai 2020

WPK Magazin 2/2020

Das WPK Magazin 2/2020 ist erschienen und steht zum Herunterladen als PDF sowie in der kostenlosen WPK Magazin App zur Verfügung.

th
Prüfung
12. Mai 2020

BaFin:
Rundschreiben konkretisiert Prüfungsberichtsverordnungen – Klarstellungen bei Prüfungs- und Berichtszeitraum sowie Prüfungsturnus

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 6. Mai 2020 ein Rundschreiben zu den bestehenden Prüfungsberichtsverordnungen (PrüfbV, ZahlPrüfbV und KAPrüfbV) veröffentlicht.

la
Berufspolitik
6. Mai 2020

Stellungnahme:
WPK und BStBK zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler und Honorar-Finanzanlagenberater auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

WPK und BStBK haben in einem gemeinsamen Schreiben vom 30. April 2020 gegenüber dem Deutschen Bundestag zum Regierungsentwurf zum Regierungsentwurf eines Gesetzes zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler und Honorar-Finanzanlagenberater auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

km
Berufspolitik
6. Mai 2020

Stellungnahme:
Bericht über die Ausarbeitung eines Europäischen Wirtschaftsgesetzbuchs

Die WPK hat mit Schreiben vom 24. April 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zum Bericht über die Ausarbeitung eines Europäischen Wirtschaftsgesetzbuchs der Abgeordneten in der Nationalversammlung, Valérie Gomez-Bassac, im Auftrag des französischen Ministers für Europaangelegenheiten, wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

ge
WPK
5. Mai 2020

Veranstaltungshinweis:
Seminar „Geldwäschebekämpfung als unterschätztes Risiko für Berater“ findet online statt

In einer Kooperationsveranstaltung am 3. Juni 2020, 12:30 Uhr bis 18:00 Uhr, informieren die RAK Koblenz, StBK Rheinland-Pfalz und die WPK zum Themenfeld „Geldwäschebekämpfung als unterschätztes Risiko für Berater“ („Neu auf WPK.de“ vom 9. März 2020).

Wegen der aktuellen Coronavirus-Situation wird die Veranstaltung als Online-Seminar stattfinden. Für die Teilnahme benötigen Sie nur einen Computer (Tablet etc.) mit Mikrofon und Kamera sowie eine Internetverbindung.

sw
WPK
4. Mai 2020

Bekanntmachung der WPK:
Aufruf zur Benennung von Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlkommission für die Wahl der Mitglieder des Beirates 2022

Im Sommer 2022 endet die laufende Amtszeit des Beirates und des Vorstandes. Die Vorbereitung und Durchführung der dann anstehenden Wahl ist Aufgabe der Wahlkommission, einem unabhängigen Organ der WPK.

Nach § 2 Abs. 1 WahlO beruft der Vorstand mit Zustimmung des Beirates spätestens 25 Monate nach der letzten Wahl eine Wahlkommission für die kommende Wahl. Im Hinblick auf die vergangene Wahl am 10. Juli 2018 muss die Berufung der Mitglieder der Wahlkommission also bis zum 10. August 2020 erfolgen und ist daher für die Sitzungen von Vorstand und Beirat im Juni 2020 vorgesehen.

Anknüpfend an die bewährte Praxis wird allen Mitgliedern die Gelegenheit geben, Kandidatinnen und Kandidaten für die Wahlkommission aus der Gruppe der Wirtschaftsprüfer und der Gruppe der vereidigten Buchprüfer vorzuschlagen.

uh
Sonstiges
29. April 2020

Coronavirus:
Registrierung als Berater beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)

Die WPK informierte über Erleichterungen bei der Registrierung von WP/vBP und Berufsgesellschaften als Berater beim BAFA durch die Vorlage einer qualifizierten Mitgliedsbescheinigung der WPK („Neu auf WPK.de“ vom 15. April 2020).

Im Einzelnen blieben die notwendigen Nachweise für eine BAFA-Registrierung aber noch zu konkretisieren. Das BAFA erwartet ausweislich seines Merkblattes für die Registrierung folgende vier Unterlagen:

uh
Rechnungslegung
28. April 2020

IAASB:
Entwurf ISA 600 (Revised), Special Considerations – Audits of Group Financial Statements (Including the Work of Component Auditors) veröffentlicht

WPK sieht den Entwurf kritisch – Am 27. April 2020 veröffentlichte das International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) den Entwurf ISA 600 (Revised) zur Prüfung von Konzernabschlüssen (einschließlich der Arbeit der Teilbereichsprüfer) sowie damit einhergehende Änderungen anderer Standards zur Kommentierung. Aufgrund der aktuellen Situation räumt das IAASB eine Kommentierungsfrist bis zum 2. Oktober 2020 ein.

la
Sonstiges
27. April 2020

Coronavirus:
Erklärung des WP (oder StB) als „sachverständiger Dritter“ im Rahmen der Beantragung eines Soforthilfe-Darlehens bei der Sächsischen Aufbaubank

Im Rahmen der Beantragung eines Soforthilfe-Darlehens bei der Sächsischen Aufbaubank muss der antragstellende Unternehmer eine Erklärung eines „sachverständigen Dritten“ – eines WP oder StB – beifügen, wenn der Jahresumsatz mehr als eine Million Euro beträgt. Die WPK hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass die vom WP oder StB als dem „sachverständigen Dritten“ abzugebende Erklärung angepasst wurde.

ge
Sonstiges
23. April 2020

Coronavirus:
BFB bewertet die Ergebnisse des Koalitionsausschusses

In einer Pressemitteilung vom 23. April 2020 bewertet der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) die Ergebnisse der Beratungen des Koalitionsausschusses folgendermaßen:

  • Steuerliche Entlastung gerade für KMU durch Verlustverrechnung sichert zusätzliche Liquidität
  • Mittelstandslücke bei Krediten klafft immer noch
  • Soforthilfe nachbessern

Prof. Dr. Ewer: „Hilfreichen Beschlüssen müssen weitere folgen.“

th
Sonstiges
23. April 2020

Coronavirus:
BSI veröffentlicht Kompendium für sichere Videokonferenzen

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat ein Kompendium veröffentlicht, welches sich der Sicherheit der aktuell vermehrt eingesetzten Online-Konferenzdienste widmet.
 

wb
Sonstiges
21. April 2020

BFB:
Bitte an der Konjunkturumfrage Sommer 2020 teilnehmen!

Das Institut für Freie Berufe (IFB) führt für den Bundesverband der Freien Berufe (BFB) die Erhebung zur aktuellen Situation der Freien Berufen für den Sommer 2020 durch. Die generierten Daten tragen maßgeblich zur politischen Arbeit des BFB bei und sorgen so dafür, dass die Anliegen der Freien Berufe auch in aktuell schwierigen Zeiten im politischen Diskurs Gehör finden.

Der bis zum 10. Mai 2020 geschaltete Online-Fragebogen lässt sich in etwa zehn Minuten ausfüllen. Der BFB bittet um rege Beteiligung. Es werden keine persönlichen Daten, sondern nur Strukturdaten (wie Größe des Unternehmens) und Lagebewertungen erhoben.

th
Sonstiges
20. April 2020

Coronavirus:
Muster einer Arbeitgeberbescheinigung über die Systemrelevanz für Mitarbeiter/innen

Die WPK stellt nachfolgend ein Muster einer Arbeitgeberbescheinigung über die Systemrelevanz für Mitarbeiter/innen zur Verfügung. Mitglieder können es als Grundlage für die Erstellung eigener Bescheinigungen für die in ihren Praxen Beschäftigten verwenden.

Ihre in dem Muster erwähnte aktuelle Mitgliedsbescheinigung der WPK können Sie sich jederzeit im Mitgliederbereich „Meine WPK“ herunterladen und Ihrer Arbeitgeberbescheinigung hinzufügen.

uh
Sonstiges
17. April 2020

Coronavirus:
„Vom Schnellkredit bis zu den Sonderprogrammen für Unternehmen“ – KfW-Webinare zu Förderkrediten

In der nächsten Woche stellt die KfW in Webinaren ihre Förderkredite vor:

Die Webinare finden jeweils von 16:00 Uhr bis 16:45 Uhr statt. Zu verwendende Browser:
Google Chrome, Mozilla Firefox oder Safari.

th
Prüfung
17. April 2020

Coronavirus:
Auswirkungen der Pandemie auf die Prüfung der Vollständigkeitserklärung und Mengenstromnachweise nach dem Verpackungsgesetz

Die WPK hatte das Bundesumweltministerium, das Umweltbundesamt und die Bund/Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA) darum gebeten, sich bei den Landesvollzugsbehörden dafür einzusetzen, auf Sanktionen bei etwaigen Fristversäumnissen bei der Hinterlegung beziehungsweise Vorlage von Nachweisen zu verzichten („Neu auf WPK.de“ vom 19. März 2020).

Der Vorsitzende der LAGA hat nun mitgeteilt, dass die einzelnen Landesbehörden hierzu in einem Austausch auch mit dem Bundesumweltministerium und der Stiftung Zentrale Stelle Verpackungsregister stehen.

ge
Rechnungslegung
17. April 2020

DRSC:
Bekanntmachung von DRÄS 9

Der Deutsche Rechnungslegungs Änderungs Standard Nr. 9 (DRÄS 9) wurde am 9. April 2020 im Amtlichen Teil des Bundesanzeigers durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gemäß § 342 Abs. 2 HGB bekannt gemacht.

Mit DRÄS 9 wurden DRS 17 (geändert 2010) zur Berichterstattung über die Vergütung der Organmitglieder sowie DRS 20 zum Konzernlagebericht aufgrund des Gesetzes zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) überarbeitet.

Bereits am 30. Oktober 2019 hatte die WPK über die Verabschiedung des DRÄS 9 informiert („Neu auf WPK.de“ vom 30. Oktober 2019).

Auf der Internetseite des DRSC steht eine Pressemitteilung zur Verfügung.

la
Prüfung
17. April 2020

IAASB:
Überarbeiteter Standard zur Durchführung von vereinbarten Untersuchungshandlungen (ISRS 4400 revised) veröffentlicht

Am 3. April 2020 hat das International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) den überarbeiteten Standard ISRS 4400: Agreed-Upon Procedures Engagements zur Durchführung vereinbarter Untersuchungshandlungen veröffentlicht.

la
Prüfung
16. April 2020

Coronavirus:
BaFin erleichtert die Einreichung von Prüfungsberichten nach der KAPrüfbV

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) führt eine weitere Erleichterung bei der Einreichung der Prüfungsberichte zu den Investmentvermögen und zu den Kapitalverwaltungsgesellschaften ein. Entgegen den Regelungen in § 3 Abs. 5 Satz 1 KAPrüfbV genügt zunächst die Übermittlung eines elektronischen Exemplars. Auf die Einreichung zusätzlicher Exemplare in Papierform wird vorerst verzichtet.

wb
Sonstiges
15. April 2020

Coronavirus:
Beratungskostenförderung des BMWi für KMU auch bei WP/vBP mit weniger als 50 % Gesamtumsatz aus Unternehmensberatung / vereinfachtes Nachweisverfahren für WP/vBP

Seit dem 3. April 2020 fördert das BMWi Beratungen für von der aktuellen Krise betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro ohne Eigenanteil („Neu auf WPK.de“ vom 8. April 2020). Zuständig ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

Voraussetzung für die Förderung ist die Beratung durch einen beim BAFA registrierten Berater. Die Registrierungsanforderungen orientieren sich an gewerblichen Beratern und sind zur Sicherung der Qualität der Beratung recht hoch (Mindestumsätze im Bereich Beratung, Nachweis zur Befähigung, zur Zuverlässigkeit und zur Unterhaltung eines geeigneten Qualitätssicherungsinstrumentes).

Da die BAFA-Anforderungen von WP/vBP kaum zu erfüllen waren, hatte die WPK das BAFA um Prüfung gebeten, wie die Registrierung für WP/vBP erleichtert werden kann.

uh
Sonstiges
14. April 2020

Deutschland und Frankreich schaffen einen gemeinsamen E‑Rechnungsstandard

Das Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) und das französische Nationale Forum für elektronische Rechnungsstellung und öffentliche elektronische Beschaffung (FNFE-MPE) haben einen gemeinsamen E‑Rechnungsstandard veröffentlicht, der den elektronischen Rechnungsaustausch zwischen beiden Staaten erheblich vereinfachen soll.

wb
Rechnungslegung
9. April 2020

Coronavirus:
BfJ schafft Erleichterungen für Unternehmen – Offenlegungsfrist nach § 325 HGB

Die WPK hatte das Bundesamt für Justiz (BfJ) und das Bundesjustizministerium gebeten, mit Fristversäumnissen bei Offenlegungsfristen unbürokratisch umzugehen („Neu auf WPK.de“ vom 26. März 2020).

Das BfJ hat mehrere entlastende Maßnahmen zugunsten derjenigen Unternehmen beschlossen, die ihre Jahresabschlüsse bisher nicht fristgerecht einreichen konnten. In einer Pressemitteilung vom 8. April 2020 informiert das BfJ wie folgt:

th
WPK
9. April 2020

Digitalisierungskompass (WPK)®:
Softwareübersicht für die Abschlussprüfung um neue Programme erweitert

Die Softwareübersicht des Digitalisierungskompass (WPK)® wurde um neue Softwarelösungen zur Abschlussprüfung erweitert. Es handelt sich hierbei um Programme zur Datenanalyse sowie zur Prüfungsdokumentation und Qualitätssicherung.

wb
Berufspolitik
9. April 2020

Stellungnahme:
BStBK und WPK zum Diskussionsentwurf eines BMF-Schreibens zur Anwendung der Vorschriften über die Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen

BStBK und WPK haben in einem gemeinsamen Schreiben vom 8. April 2020 gegenüber dem BMF zu dessen Diskussionsentwurf eines Schreibens zur Anwendung der Vorschriften über die Pflicht zur Mitteilung grenzüberschreitender Steuergestaltungen wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

ge
Sonstiges
8. April 2020

Coronavirus:
Bis zu 4.000 Euro Beratungskosten ohne Eigenanteil für KMU und Freiberufler

Das BMWi fördert Beratungen für von der aktuellen Krise betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler bis zu einem Beratungswert von 4.000 Euro ohne Eigenanteil. Die verbesserten Förderkonditionen für die Inanspruchnahme professioneller Beratungsleistungen traten am 3. April 2020 in Kraft und gelten bis Ende 2020.

Die Unternehmen sollen in die Lage versetzt werden, Maßnahmen zu entwickeln, um die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie zu begrenzen und sich wieder wettbewerbsfähig aufzustellen. Weiterführende Informationen – insbesondere zur Antragstellung – bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA).

th
Sonstiges
7. April 2020

Coronavirus:
9-Punkte-Plan der BStBK und der WPK

In einem gemeinsamen Schreiben vom 7. April 2020 an Bundesfinanzminister Olaf Scholz haben der Präsident der Bundessteuerberaterkammer (BStBK), Prof. Dr. Hartmut Schwab, und der Präsident der Wirtschaftsprüferkammer (WPK), Gerhard Ziegler, im Rahmen eines 9-Punkte-Plans gefordert, das Maßnahmenpaket der Bundesregierung schnell und bürokratiearm auszuweiten.

bn
Sonstiges
7. April 2020

Coronavirus:
Noch schnellere Unterstützung mittelständischer Unternehmen mit dem neuen Programm „KfW-Schnellkredit 2020“

Die Bundesregierung hat am 6. April 2020 ein weiteres Programm aufgelegt, um mittelständische Unternehmen in Deutschland mit weitreichenden Kredithilfen zu unterstützen. Auf der Basis des am 3. April 2020 von der EU-Kommission veröffentlichten angepassten Beihilfenrahmens (Temporary Framework) führt die Bundesregierung KfW-Schnellkredite für den Mittelstand ein.

bn
Sonstiges
3. April 2020

Coronavirus:
Gesetz zur Abmilderung der Folgen im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht in Kraft getreten

Am 27. März 2020 wurde das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht“ im Bundesgesetzblatt verkündet. Es enthält unter anderem Regelungen zur Abmilderung der Folgen der aktuellen Coronavirus-Pandemie im Hinblick auf das Insolvenzrecht, das Gesellschaftsrecht und auf Kleinstunternehmen.

ge
Sonstiges
2. April 2020

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex:
Neuer Kodex im Bundesanzeiger veröffentlicht / Neue Zusammensetzung der Kommission

Am 20. März 2020 wurde die neue Fassung des Deutschen Corporate Governance Kodex im Bundesanzeiger veröffentlicht. Die Neuerungen waren bereits unter „Neu auf WPK.de“ vom 28. Januar 2020 dargestellt.

Darüber hinaus gab die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex bekannt, dass sie sich unter der Führung von Prof. Rolf Nonnenmacher nach Abschluss der Reform des Kodex mit Wirkung zum 1. April 2020 neu aufgestellt hat. Die Namen der neuen Mitglieder sind der Pressemitteilung auf der Internetseite der Regierungskommission zu entnehmen.

la
WPK
1. April 2020

Coronavirus:
WPK verlängert die Anmeldefrist für den Prüfungstermin II/2020 im Wirtschaftsprüfungsexamen

Die Anmeldefrist für den Prüfungstermin II/2020 im Wirtschaftsprüfungsexamen endete am 29. Februar 2020. Wegen der derzeitigen Ausnahmesituation ermöglicht es die WPK ausnahmsweise, auch jetzt noch die Zulassung zum Examen für diesen Prüfungstermin zu beantragen oder sich zu einem (weiteren) Modul anzumelden.

ba
Sonstiges
30. März 2020

Bekämpfung der Geldwäsche:
Aktualisierte Kurzdarstellung der Pflichtenlage nach dem GwG sowie aktualisierte Mustererhebungsbögen verfügbar

Die WPK hat die Kurzdarstellung der Pflichtenlage zum GwG sowie die Mustererhebungsbögen an die seit dem 1. Januar 2020 geltende Gesetzeslage angepasst. Eine ergänzende Version im Änderungsmodus soll helfen, die Änderungen nachzuvollziehen.

Die Kurzdarstellung der Pflichtenlage sowie die Mustererhebungsbögen (ebenfalls zusätzlich im Änderungsmodus) stehen unter „Mitglieder > Bekämpfung der Geldwäsche > Hinweise für die Praxis > Kurzdarstellung der Pflichtenlage nach dem Geldwäschegesetz“ zur Verfügung.

bt
Sonstiges
30. März 2020

Coronavirus:
WPK regt Verlängerung der Insolvenzgeldzahlungen an

In einem Schreiben an den Deutschen Bundestag und das Bundesministerium für Arbeit und Soziales regt die WPK an, die Zahlungen von Insolvenzgeld temporär von drei auf sechs Monate zu verlängern.

wb
Qualitätskontrolle
27. März 2020

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 24. März 2020

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind die wichtigsten Beratungen aus der als Telefonkonferenz durchgeführten Sitzung am 24. März 2020 zusammengefasst.

lm
Sonstiges
27. März 2020

Coronavirus:
BFB-Übersichten zu bundesweiten und länderspezifischen Hilfen für Freiberufler

Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) hat am 26. März 2020 Übersichten der bundesweiten und länderspezifischen Hilfen für Freiberufler in der Coronakrise zur Verfügung gestellt.

th
Rechnungslegung
26. März 2020

Coronavirus:
WPK regt unbürokratischen Umgang mit Verstößen gegen Offenlegungspflichten nach § 325 HGB an

Am 25. März 2020 hat die WPK das Bundesamt für Justiz und das Bundesjustizministerium gebeten, mit Fristversäumnissen bei Offenlegungsfristen unbürokratisch umzugehen.

Mitglieder haben uns darauf aufmerksam gemacht, dass dieser Tage bei zahlreichen Mandantenunternehmen die mit der Androhung eines Ordnungsgelds gesetzte Sechswochenfrist zur Nachholung ihrer gesetzlichen Pflicht zur Offenlegung verstreicht. Dies hat nach dem – elektronisch automatisierten und nicht durch ein behördliches Ermessen ausgestalteten – Verfahrensgang die Festsetzung des Ordnungsgelds unter erneuter Fristsetzung und Androhung eines Ordnungsgelds zur Folge.

ge/km
Prüfung
26. März 2020

Coronavirus:
IDW zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf Rechnungslegung und Prüfung (Teil 2)

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) hat am 25. März 2020 auf seiner Internetseite einen weiteren fachlichen Hinweis zu den Auswirkungen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) auf Rechnungslegung und Prüfung veröffentlicht. Dieser zweite Teil baut auf dem ersten Hinweis vom 4. März 2020 („Neu auf WPK.de“ vom 5. März 2020) auf und ergänzt diesen.

th
Qualitätskontrolle
25. März 2020

Coronavirus:
Auswirkungen auf das Qualitätskontrollverfahren und die Fortbildung der Prüfer für Qualitätskontrolle

Die Kommission für Qualitätskontrolle informiert über Auswirkungen des Coronavirus auf das Qualitätskontrollverfahren:

cl
Sonstiges
23. März 2020

Coronavirus:
Sicheres Arbeiten im Homeoffice

Um das Coronavirus einzudämmen, sind zwischenmenschliche Kontakte so weit wie möglich zu unterbinden. Eine hierfür empfohlene Maßnahme ist – wenn möglich – die Nutzung von Homeoffice. WP-/vBP-Praxen stehen hierbei vor der Herausforderung, die Arbeitsfähigkeit zu erhalten und gleichzeitig die Datensicherheit zu gewährleisten. Da zurzeit allerdings kurzfristig Lösungen für mobiles Arbeiten geschaffen werden müssen, können nicht alle Anforderungen für IT-Sicherheit vollständig umgesetzt werden.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) empfiehlt folgende einfache Maßnahmen, die ohne größeren Aufwand einen Grundstein für IT-Sicherheit im mobilen Arbeiten bilden können:

wb
Prüfung
23. März 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Unterzeichnung von Bestätigungsvermerken bei Homeoffice wegen Coronavirus

In unserer Praxis werden Bestätigungsvermerke üblicherweise von zwei WP/vBP unterzeichnet. Da aufgrund der Corona-Pandemie derzeit viele Mitarbeiter im Homeoffice arbeiten, ist es uns organisatorisch schwer möglich, beide Unterschriften einzuholen. Ist es berufsrechtlich zwingend, dass zwei WP/vBP einen Bestätigungsvermerk unterzeichnen?

km
Sonstiges
20. März 2020

Coronavirus:
Muster einer Arbeitgebererklärung zum Zwecke der Berufsausübung für die Fahrt zum Arbeitsplatz

Die WPK stellt nachfolgend ein Muster einer Arbeitgeberbescheinigung für den Weg zur Arbeit zur Verfügung. Mitglieder können es als Grundlage für eigene Bescheinigungen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Verhängung von Kontaktverboten beziehungsweise Ausgangssperren (Bundesland Bayern) verwenden. Bitte beachten Sie die dabei in den einzelnen Bundesländern geltenden tatsächlichen Anforderungen.

th
Sonstiges
20. März 2020

Coronavirus:
Solidaritätsfonds für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmer soll kommen

Nach Angaben des Bundesverbandes Freier Berufe (BFB) plant die Bundesregierung ein Hilfspaket mit über 40 Milliarden Euro für Solo-Selbstständige und Kleinstunternehmer. Das Vorhaben wurde bei einem Austausch der zuständigen Ressorts innerhalb der Bundesregierung mit Vertretern der Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft am 18. März 2020 angekündigt. Nach derzeitigem Stand soll das Bundeskabinett die Hilfen am 23. März 2020 beschließen.

th
Sonstiges
20. März 2020

Coronavirus:
Deutsches Aktieninstitut fordert Hauptversammlungen ohne Präsenzpflicht

Das Deutsche Aktieninstitut fordert in einem am 19. März 2020 veröffentlichten Positionspapier, für die Hauptverhandlungssaison 2020 Hauptversammlungen ohne physische Präsenz der Aktionäre zu ermöglichen.

th
WPK
19. März 2020

Fachwirt/-in Wirtschaftsprüfung (WPK):
Merkblatt für die Prüfung veröffentlicht

Die WPK hat ein Merkblatt mit allen wesentlichen Informationen für die Prüfung zum Fachwirt/zur Fachwirtin Wirtschaftsprüfung (WPK) veröffentlicht. Es steht zusammen mit weiteren Informationen unter „Nachwuchs > Prüfungsfachwirt/-in“ zur Verfügung.

Prüfung
19. März 2020

Coronavirus:
Auswirkungen der Pandemie auf die Prüfung der Vollständigkeitserklärung und Mengenstromnachweise nach dem Verpackungsgesetz

Die WPK hat das Bundesumweltministerium gebeten, sich bei den Landesvollzugsbehörden dafür einzusetzen, dass etwaige bußgeldbewährte Fristversäumnisse, die bei der Hinterlegung beziehungsweise Vorlage von Nachweisen drohen, nicht zu Sanktionen führen.

ge
WPK
19. März 2020

Coronavirus:
Fragen und Antworten

Die WPK bündelt ihre Nachrichten mit Bezug zum Coronavirus (SARS‑CoV‑2) auf einer gesonderten Seite. Dort steht außerdem eine Liste von Fragen und Antworten zur Verfügung, die nach und nach aktualisiert wird.

th
Prüfung
18. März 2020

BaFin:
Prüfer können vorerst von Vor-Ort-Prüfungen absehen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) schafft aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie temporär die Möglichkeit, von Vor-Ort-Prüfungen (wie zum Beispiel im Rahmen der Jahresabschlussprüfung nach § 28 ff. KWG) abzusehen. Mögliche Fristverstöße werden in diesen Fällen von der BaFin nicht verfolgt.

Die BaFin weist in ihrer Mitteilung ausdrücklich darauf hin, dass die Verpflichtung zur Durchführung gesetzlicher Prüfungen fortbesteht und zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen ist. Zudem haben die Unternehmen und Prüfer zunächst alle Möglichkeiten zur Durchführung einer Fernprüfung zu nutzen, bevor eine Prüfung unterbrochen wird. Eine förmliche Unterbrechungsanzeige ist in diesen Fällen allerdings nicht erforderlich.

wb
Rechnungslegung
18. März 2020

IAASB:
Entwurf unverbindlicher Leitlinien zur erweiterten externen Berichterstattung (Extended External Reporting – EER) veröffentlicht

Am 13. März 2020 hat das International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) den ersten vollständigen Entwurf der unverbindlichen Leitlinien zur Anwendung des ISAE 3000 bei erweiterter externer Berichterstattung (Extended External Reporting – EER) veröffentlicht.

la
WPK
18. März 2020

Service der WPK:
Per Mausklick Mitgliederdaten selbst pflegen / Kooperations- und Praxisbörse im Internet gestartet

Mitte März hat die WPK ihr digitales Serviceangebot erweitert. Mitglieder können ab jetzt im geschützten Bereich der WPK-Internetseite „Meine WPK“ ihre freiwilligen Mitgliederdaten und ausgewählte andere Daten selbst online pflegen (Ankündigung im WPK Magazin 1/2020, Seite 14). Zu diesen Daten gehören:

th
WPK
16. März 2020

Bericht über die Vorstandssitzung der WPK am 12. März 2020

Der Vorstand der WPK informiert regelmäßig über seine Tätigkeit. Im Folgenden sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der Sitzung am 12. März 2020 zusammengefasst.

ge/wb
WPK
16. März 2020

Coronavirus:
„Wirtschaftsprüfung im Dienste des öffentlichen Interesses“ – das Treffen der WPK-Mitglieder am 15. Mai 2020 in Berlin fällt aus

Angesichts des sich mit besonderer Dynamik auch in Deutschland weiter ausbreitenden Coronavirus (SARS‑CoV‑2) hat der Vorstand der WPK am 12. März beschlossen, das Get-together am 14. Mai und die Kammerversammlung „Wirtschaftsprüfung im Dienste des öffentlichen Interesses“ am 15. Mai 2020 in Berlin nicht stattfinden zu lassen.

WPK-Präsident Gerhard Ziegler: „Der Vorstand und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der WPK haben sich auf das Treffen des Berufsstandes gefreut, aber die Gesundheit aller Beteiligten hat höchste Priorität. Es zeichnet sich ab, dass wir auch in Deutschland wohl für einige Zeit mit Einschränkungen werden leben müssen. Jeder ist aufgefordert seinen Beitrag zu leisten, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Die WPK will ihrer Verantwortung nachkommen und ich gehe davon aus, dass unsere Entscheidung im Sinne aller Mitglieder und unserer Kooperationspartner ist.“

Über die weitere Veranstaltungsplanung im Jahr 2020 wird die WPK zu gegebener Zeit im Internet berichten. Das nächste Mitgliedertreffen in Berlin ist für den 6./7. Mai 2021 geplant.

th
Allgemeines Berufsrecht
13. März 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Benennung von Kontaktpersonen gegenüber der zuständigen Behörde bei Verdacht auf Coronavirus-Infektion

Vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung stelle ich mir als WP/vBP folgendes Szenario vor: Ein Mitarbeiter meiner Praxis gerät in den Verdacht, sich mit dem Coronavirus (SARS‑CoV‑2) infiziert zu haben. Daraufhin wird er von der zuständigen Behörde aufgefordert, sämtliche Personen zu benennen, mit denen er innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt hatte. Dies sind naturgemäß auch Mandanten der Praxis, denen gegenüber ich zur Verschwiegenheit verpflichtet bin. Dürfen die Namen dieser Kontaktpersonen gegenüber der Behörde offenbart werden, ohne dass ich hierdurch gegen meine Schweigepflicht verstoße?

go
Prüfung
13. März 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Anwendung der International Standards on Auditing (ISA) in Deutschland

Zur Anwendung internationaler Prüfungsstandards in Deutschland hört man im Kollegenkreis diverse, teils widersprüchliche Auffassungen. So soll einerseits die Prüfung nach den International Standards on Auditing (ISA) möglich sein, aber nur ergänzend zu den IDW Prüfungsstandards. Andererseits wird behauptet, dass eine Prüfung nach ISA handelsrechtlich nicht zulässig sei. Das IDW hat mit den ISA [DE] die ISA in die deutsche Sprache übersetzt und um die zu beachtenden nationalen Besonderheiten ergänzt. Diese ISA [DE] gelten grundsätzlich einheitlich erstmals für die Prüfung von Abschlüssen für Zeiträume, die am oder nach dem 15. Dezember 2021 beginnen.

Können Sie bitte die künftige Rechtslage für die Prüfung von Abschlüssen für Zeiträume, die am oder nach dem 15. Dezember 2021 beginnen, erläutern?

wb/sp
Berufspolitik
12. März 2020

Stellungnahme:
Regierungsentwurf des ESEF-Umsetzungsgesetzes – WPK spricht sich für nachgelagerte Prüfung aus

Die WPK hat am 6. März 2020 gegenüber dem Deutschen Bundestag zum Regierungsentwurf zur weiteren Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie im Hinblick auf ein einheitliches elektronisches Format für Jahresfinanzberichte (ESEF) Stellung genommen.

Ausdrücklich begrüßt die WPK, dass von der ursprünglichen Aufstellungslösung Abstand genommen wurde und nun eine Offenlegungslösung vorgesehen ist, die den etablierten Aufstellungsprozess unberührt lassen soll.

Bei genauer Betrachtung zeigen sich allerdings einige Hürden bei der Umsetzung, die in der Stellungnahme näher erläutert werden:

la
Sonstiges
12. März 2020

Geldwäscheaufsicht:
WPK verschickt Fragebögen an einzelne Mitglieder

Die WPK hat die Aufgabe, die nach dem Geldwäschegesetz (GwG) verpflichteten Berufsangehörigen anlassunabhängig auf die Einhaltung der geldwäscherechtlichen Pflichten hin zu überprüfen. Hierüber hat die WPK bereits auf verschiedenen Wegen berichtet.

bt
Allgemeines Berufsrecht
10. März 2020

Erste Änderung der Berufssatzung WP/vBP am 6. März 2020 in Kraft getreten

Der Beirat verabschiedete am 4. Dezember 2019 die erste Änderung der Berufssatzung WP/vBP nach deren Neufassung im Jahr 2016. Die damit verbundenen Änderungen sind am 6. März 2020 in Kraft getreten. Die neue Fassung ist unter „WPK > Rechtsvorschriften“ abrufbar (in zwei Versionen: mit und ohne Änderungsmodus).

Eine Zusammenfassung der inhaltlichen Änderungen finden Sie darüber hinaus in der aktuellen Ausgabe des WPK Magazins 1/2020, Seite 8.

ge
Prüfung
9. März 2020

APAS:
Verlautbarung Nr. 10 zur „zuständigen Behörde“ im Sinne von Art. 12 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014

Die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) hat am 4. März 2020 auf ihrer Internetseite die Verlautbarung Nr. 10 zur zuständigen Behörde im Sinne von Art. 12 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 537/2014 (AP-VO) veröffentlicht.

la
WPK
9. März 2020

Veranstaltungshinweis:
Geldwäschebekämpfung als unterschätztes Risiko für Berater

In einer Kooperationsveranstaltung am 3. Juni 2020 in Mainz informieren die RAK Koblenz, StBK Rheinland-Pfalz und die WPK zum Themenfeld „Geldwäschebekämpfung als unterschätztes Risiko für Berater“.

sw
Prüfung
5. März 2020

Coronavirus:
IDW zu den Auswirkungen der Ausbreitung des Coronavirus auf Rechnungslegung und Prüfung

Das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland (IDW) hat am 4. März 2020 auf seiner Internetseite einen fachlichen Hinweis zu den Auswirkungen der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (SARS-CoV-2) auf Rechnungslegung und Prüfung veröffentlicht.

Darin wird einleitend darauf hingewiesen, dass mit Blick auf die im Detail nicht absehbare weitere Entwicklung eine ständige Überprüfung der vorhandenen Informationen sowie ihrer möglichen Auswirkungen durch die für die Aufstellung von Abschluss und Lagebericht zuständigen Unternehmensorgane sowie durch deren Abschlussprüfer erforderlich sei.

th
WPK
5. März 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen:
Hinweise zur Durchführung des Examens sowie Merkblätter aktualisiert

Die Prüfungsstelle hat aktualisierte Hinweise zur Durchführung des Wirtschaftsprüfungsexamens 2020/2021 sowie Merkblätter und Vordrucke zur Verfügung gestellt (Stand: 3. März 2020).

Sonstiges
4. März 2020

Bekämpfung der Geldwäsche:
Neue Typologiepapiere der FIU zur Verhinderung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung

Die beim Zollkriminalamt angesiedelte Financial Intelligence Unit (FIU) hat der WPK ihre neuen Typologiepapiere „Typologien der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung – Fallbeispiele aus dem Immobiliensektor“ und „Besondere Anhaltspunkte für Versicherungsvermittler“ zur Verfügung gestellt.

Auch wenn die Papiere nicht unmittelbar den Berufsstand der WP/vBP betreffen, enthalten sie trotzdem allgemeine Hinweise und Fallbeispiele, die dabei behilflich sein können, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung leichter zu erkennen. Die Unterlagen stehen im Mitgliederbereich Meine WPK zur Verfügung.

bt
Prüfung
3. März 2020

APAS:
Verlautbarung Nr. 9 „Going Concern-Unsicherheiten als Key Audit Matter im Bestätigungsvermerk“

Die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) hat am 26. Februar 2020 auf ihrer Internetseite die Verlautbarung Nr. 9 zur Berichterstattung bei Going Concern-Unsicherheiten veröffentlicht.

la
Sonstiges
2. März 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Fragen rund um die Pflicht zur Einsichtnahme in das Transparenzregister

Muss bei allen Neumandaten das Transparenzregister eingesehen beziehungsweise ein Nachweis über die Registrierung im Transparenzregister eingeholt werden?

bt
Berufspolitik
26. Februar 2020

Stellungnahme:
Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Justizvergütungs- und ‑entschädigungsgesetzes (JVEG-Änderungsgesetz 2020 – JVEG-ÄndG 2020)

Die WPK hat mit Schreiben vom 26. Februar 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Änderung des Justizvergütungs- und ‑entschädigungsgesetzes (JVEG-Änderungsgesetz 2020 – JVEG-ÄndG 2020) wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

go
Qualitätskontrolle
26. Februar 2020

Liste der Veranstaltungen zur speziellen Aus- und Fortbildung von Prüfern für Qualitätskontrolle aktualisiert

Die WPK hat ihre Liste der Veranstaltungen zur speziellen Aus- und Fortbildung von Prüfern für Qualitätskontrolle aktualisiert (Stand: 24. Februar 2020).

bi/lm
Prüfung
20. Februar 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Prüfungsberichtsangaben nach dem Brexit

Die EU-Abschlussprüferverordnung (AP-VO) verlangt vom PIE-Konzernabschlussprüfer die Angabe im Prüfungsbericht, welche Prüfungsarbeiten von Teilbereichsprüfern aus einem Drittland ausgeführt wurden. Wie ist diese Regelung mit Blick auf den Brexit zu sehen?

sp
Sonstiges
17. Februar 2020

Status britischer Abschlussprüfer nach dem Brexit

Seit dem 1. Februar ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Mitglied der Europäischen Union. Britische Abschlussprüfer gelten jedoch bis zum 31. Dezember 2020 als EU-Abschlussprüfer.

uh
WPK
14. Februar 2020

WPK Magazin 1/2020

Das WPK Magazin 1/2020 ist erschienen und steht zum Herunterladen als PDF sowie in der kostenlosen WPK Magazin App zur Verfügung.

th
Allgemeines Berufsrecht
14. Februar 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
Tätigkeit als Angestellter einer Steuerberatungsgesellschaft oder einer Rechtsanwaltsgesellschaft

Ich bin Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Kann ich in einer Steuerberatungsgesellschaft oder einer Rechtsanwaltsgesellschaft angestellt sein?

uh
Sonstiges
14. Februar 2020

EU-Kommission/International Trade Centre:
Umfrage zu Herausforderungen bei der Erbringung von Dienstleistungen außerhalb der EU

Das International Trade Centre (ITC), eine in Genf ansässige Agentur der Vereinten Nationen und der Welthandelsorganisation (WTO), führt im Auftrag der EU-Kommission eine Umfrage durch, mit deren Hilfe spezifische Herausforderungen von Dienstleistern ermittelt werden sollen, die ihre Leistungen (auch) in Ländern außerhalb der Europäischen Union erbringen.

Ziel ist es, datenbasierte Berichte für behördliche und verfahrenstechnische Prozesse zu sammeln, die Erbringer von Dienstleistungen für den Export solcher Dienstleistungen benötigen. EU-Kommission und ITC bitten ausdrücklich um Teilnahme auch aus dem Sektor der freiberuflichen Dienstleistungen.

th
WPK
7. Februar 2020

Studienführer Wirtschaftsprüfung Sommersemester 2020 der WPK

Der Studienführer Wirtschaftsprüfung der WPK für das Sommersemester 2020 ist erschienen. Er gibt einen Überblick über das auf den Beruf hinführende Lehrangebot von Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien in Deutschland.

th
WPK
7. Februar 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen II/2019:
Die Modularisierung ist beim Berufsnachwuchs angekommen

Der Prüfungstermin II/2019 des Wirtschaftsprüfungsexamens war der erste, der vollständig auf Grundlage des novellierten Prüfungsrechts, das heißt modularisiert, durchgeführt worden ist. Die Klausuren wurden im August und erstmals zusätzlich in den Prüfungsgebieten „Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre“ und „Wirtschaftsrecht“ auch im Juni 2019 geschrieben. Die mündlichen Prüfungen fanden im November und Dezember 2019 statt.

Sonstiges
6. Februar 2020

Verband Freier Berufe in Bayern:
Freistaat und Wirtschaft schließen bundesweit einmaligen „Pakt für Freiheit“

„Pakt für Freiheit“ heißt das bundesweit einmalige Programm für weniger Bürokratie, mehr Freiheit und damit mehr Zeit für den Patienten, Mandanten, Kunden, den der Verband Freier Berufe in Bayern e.V. (VFB), dessen Mitglied die WPK ist, weitere Wirtschaftsvertreter und der Freistaat Bayern am 5. Februar 2020 in der Bayerischen Staatskanzlei unterzeichneten. Mitunterzeichner sind der Bayerische Handwerkstag, die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft und der Bayerische Industrie- und Handelskammertag.

th
Allgemeines Berufsrecht
4. Februar 2020

Mitglieder fragen – WPK antwortet:
WP/vBP als gesetzliche Vertreter von Mantelgesellschaften

Ich übe meinen Beruf als Wirtschaftsprüfer in eigener Praxis aus. Ein Mandant bittet mich, seine stillgelegte GmbH zu übernehmen, um ihn von der Abwicklung und weiteren Entscheidungen zu entlasten. Darf ich als Wirtschaftsprüfer Geschäftsführer dieser Gesellschaft sein?

ti
Qualitätskontrolle
4. Februar 2020

Bericht über die Sitzung der Kommission für Qualitätskontrolle am 31. Januar 2020

Die Kommission für Qualitätskontrolle unterrichtet regelmäßig über ihre Tätigkeit. Im Folgenden sind die wichtigsten Beratungen aus der Sitzung am 31. Januar 2020 zusammengefasst.

bm
WPK
31. Januar 2020

Service der WPK:
Liste der Unternehmen von öffentlichem Interesse (§ 319a Abs. 1 HGB)

Auf der Grundlage der zuletzt veröffentlichten Transparenzberichte hat die Wirtschaftsprüferkammer die nachfolgend zur Verfügung stehende Liste der Unternehmen von öffentlichem Interesse im Sinne des § 319a Abs. 1 HGB zusammengestellt.

Die Wirtschaftsprüferkammer übernimmt keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und letzte Aktualität der Angaben.

Rechnungslegung
31. Januar 2020

DPR:
Tätigkeitsbericht 2019 vorgelegt

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat ihren Tätigkeitsbericht 2019 vorgelegt. Dazu teilt sie in einer Presseinformation vom 30. Januar 2020 mit:

th
WPK
30. Januar 2020

Mitgliederstatistik der WPK Januar 2020

Die Mitgliederstatistik der WPK zum Stand 1. Januar 2020 ist verfügbar.

th
Allgemeines Berufsrecht
28. Januar 2020

Satzung für Qualitätskontrolle:
Erste Änderung nach der Neufassung 2016 in Kraft getreten

Die erste Änderung der Satzung für Qualitätskontrolle nach deren Neufassung im Jahr 2016 wurde am 24. Januar 2020 im Bundesanzeiger bekannt gemacht und trat am Tag nach der Bekanntmachung in Kraft (BAnz AT 24.01.2020 B2).

Der Beirat der Wirtschaftsprüferkammer hatte die Änderung am 4. Dezember 2019 beschlossen („Neu auf WPK.de“ vom 9. Dezember 2019). Das BMWi hat die Änderungen im Einvernehmen mit dem BMJV genehmigt.

Nachfolgend steht der Satzungstext in der Lesefassung sowie im Änderungsmodus zur Verfügung.

cl
WPK
28. Januar 2020

Bericht über die Vorstandssitzung der WPK am 23. Januar 2020

Der Vorstand der WPK informiert regelmäßig über seine Tätigkeit. Im Folgenden sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der Sitzung am 23. Januar 2020 zusammengefasst.

go/en
Sonstiges
28. Januar 2020

Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex:
BMJV prüft reformierten Kodex

Am 23. Januar 2020 hat die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex die neue Fassung des Kodex beim Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz zur Prüfung eingereicht. In Kraft treten wird der Kodex, sobald er im Bundesanzeiger veröffentlicht ist.

la
Rechnungslegung
28. Januar 2020

IASB:
Änderungen an IAS 1 zur Fristigkeit von Schulden verabschiedet

Das International Accounting Standards Board (IASB) hat am 23. Januar 2020 Änderungen an IAS 1 betreffend einer begrenzten Anpassung der Beurteilungskriterien für die Klassifizierung von Schulden als kurzfristig oder langfristig verabschiedet.

la
Berufspolitik
28. Januar 2020

Regierungsentwurf zum ESEF-Umsetzungsgesetz:
Kritik an der Aufstellungslösung wurde vernommen – nun doch Offenlegungslösung

Am 22. Januar 2020 hat das Bundeskabinett den Regierungsentwurf eines Gesetzes zur weiteren Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie im Hinblick auf ein einheitliches elektronisches Format für Jahresfinanzberichte (sogenanntes ESEF-UG) beschlossen und am Folgetag veröffentlicht.

Die wesentlichen Veränderungen gegenüber dem Referentenentwurf:

la
Sonstiges
23. Januar 2020

Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft:
Warnung vor betrügerischen Zahlungsaufforderungen in Bezug auf das Transparenzregister

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe warnt vor betrügerischen Zahlungsaufforderungen an Gewerbetreibende und Vereine in Bezug auf mögliche Eintragungspflichten in das Transparenzregister (§§ 18 ff. GwG).

Es handele sich um eine sogenannte angebotsgleiche Rechnungsofferte, in der behauptet werde, der Empfänger müsste sich kostenpflichtig eintragen, was tatsächlich aber nicht der Fall sei und bei gründlicher Lektüre der „Angebote“ auch erkennbar werde.

th
Allgemeines Berufsrecht
23. Januar 2020

IESBA:
Erhebliche Verschärfungen bei Nichtprüfungsleistungen und Honoraren geplant

Das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) führt aktuell zwei Konsultationen (Exposure Drafts) zu den folgenden Themen durch:

Vorgeschlagen werden zahlreiche Änderungen am IESBA Code of Ethics, die zum Teil erhebliche Verschärfungen beinhalten. Das IESBA beabsichtigt, zu den Papieren noch Webinare abzuhalten. Einzelheiten hierzu werden noch bekannt gegeben.

Zu den Konsultationen kann bis zum 4. Mai 2020 Stellung genommen werden. Die WPK wird sich mit Stellungnahmen einbringen.

en
Prüfung
20. Januar 2020

BaFin:
Fortschreitende Digitalisierung und Internationalisierung treiben den Wandel der Finanzindustrie voran – Aufsichtsschwerpunkte 2020

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat am 16. Januar 2020 die vier Schwerpunktthemen ihres Aufsichtshandelns für das Jahr 2020 veröffentlicht. Die Schwerpunkte leiten sich aus den strategischen Zielen der BaFin ab:

la
WPK
20. Januar 2020

Veranstaltungshinweis:
Digitalisierung in der WP-/vBP-Praxis am 3. März 2020 in Stuttgart

Am Dienstag, 3. März 2020, von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr, findet im Hotel Le Méridien Stuttgart, Willy-Brandt-Straße 30, 70173 Stuttgart, die dritte Veranstaltung zu WPK aktuell Mitgliederinformation – Digitalisierung in der WP-/vBP-Praxis statt.

In drei Vorträgen wird die Herangehensweise an die Digitalisierung von Geschäftsprozessen in der WP-/vBP-Praxis erläutert.

Nutzen Sie die Gelegenheit! Es sind nur 50 Plätze vorhanden.

Weitere Termine an anderen Orten sind in Planung.

ww
WPK
13. Januar 2020

Wirtschaftsprüfungsexamen:
Klausurthemen des Prüfungstermins II/2019

Die Klausurthemen des Prüfungstermins II/2019 im Wirtschaftsprüfungsexamen stehen jetzt zur Verfügung. Enthalten sind auch die Themen der verkürzten Prüfung zum Wirtschaftsprüfer für vereidigte Buchprüfer gemäß § 13a WPO.

Prüfung
13. Januar 2020

APAS:
Arbeitsprogramm 2020 – Worauf Sie vor allem bei der Auftragsprüfung und der Qualitätskontrolle achten sollten

Am 8. Januar 2020 hat die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) ihr Arbeitsprogramm 2020 veröffentlicht.

Neue Schwerpunkte gegenüber dem Vorjahr (vgl. „Neu auf WPK.de“ vom 1. Februar 2019) sind beispielsweise in den Bereichen Einhaltung des Fee Cap, der internen und externen Rotation, des Einsatzes technologischer Innovationen und der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 Leasingverhältnisse festzustellen.

Das Arbeitsprogramm nennt konkret folgende Schwerpunkte der Inspektion des Qualitätssicherungssystems der Praxen:

la
WPK
8. Januar 2020

Veranstaltungshinweis:
„Wirtschaftsprüfung im Dienste des öffentlichen Interesses“ – Das Treffen der WPK-Mitglieder am 15. Mai 2020 in Berlin

Ab jetzt besteht die Möglichkeit zur Online-Anmeldung für „Wirtschaftsprüfung im Dienste des öffentlichen Interesses“, dem Treffen der WPK-Mitglieder am 15. Mai 2020 in Berlin.

ww
Allgemeines Berufsrecht
7. Januar 2020

IESBA:
Änderungen am Code of Ethics zur Angleichung an ISAE 3000 (Revised) veröffentlicht

Das International Ethics Standards Board for Accountants (IESBA) hat seine finalen Änderungen am Code of Ethics (Code) zur Angleichung des Teils 4B des Code (Unabhängigkeit – sonstige Prüfungsaufträge) an ISAE 3000 (Revised – Betriebswirtschaftliche Prüfungen, die keine Prüfungen oder prüferische Durchsichten vergangenheitsorientierter Finanzinformationen sind) veröffentlicht.

Ziel der Änderungen ist es, den Teil 4B des Code an die überarbeiteten Begriffe und Konzepte in ISAE 3000 (Revised) anzupassen. Die Anpassungen treten grundsätzlich am 15. Juni 2021 in Kraft.

Das Final Pronouncement: Alginment of Part 4B of the Code to ISAE 3000 (Revised) ist auf der Internetseite des IESBA veröffentlicht. Die WPK berichtete über die vorausgegangene Konsultation unter „Neu auf WPK.de“ vom 28. März 2019.

en
Berufspolitik
7. Januar 2020

Stellungnahme:
Referentenentwurf eines Gesetzes zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Die WPK hat mit Schreiben vom 7. Januar 2020 gegenüber dem Bundesministerium der Finanzen zum Referentenentwurf eines Gesetzes zur Übertragung der Aufsicht über Finanzanlagenvermittler auf die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht wie nachfolgend wiedergegeben Stellung genommen.

km
Rechnungslegung
7. Januar 2020

IAASB:
ISA 315 (Revised 2019) veröffentlicht

Am 19. Dezember 2019 hat das International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) den überarbeiteten Prüfungsstandard ISA 315 (Revised 2019) Identifying and Assessing the Risks of Material Misstatement veröffentlicht.

Der Standard legt die Verfahren zur Risikoidentifikation und -beurteilung fest, welche die Grundlage für eine risikoorientierte Abschlussprüfung bilden und die Erlangung ausreichender und angemessener Prüfungsnachweise unterstützen.

Die Überarbeitungen sollen den Standard auch modernisieren, um mit dem sich fortentwickelnden unternehmerischen und technologischen Umfeld Schritt zu halten.

la
Rechnungslegung
6. Januar 2020

DRSC:
Bekanntmachung von DRÄS 10

Der Deutsche Rechnungslegungs Änderungs Standard Nr. 10 ist am 20. Dezember 2019 im Amtlichen Teil des Bundesanzeigers durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz gemäß § 342 Abs. 2 HGB bekannt gemacht worden.

la
Rechnungslegung
6. Januar 2020

IASB:
Standardentwurf ED/2019/7 General Presentation and Disclosures veröffentlicht

Das International Accounting Standards Board (IASB) hat am 17. Dezember 2019 Änderungen zu Darstellungs- und Ausweisfragen vorgeschlagen. Damit sollen IAS 1 ersetzt und andere Standards im Zusammenhang mit Darstellungs- und Ausweisfragen (zum Beispiel IAS 7, IAS 8, IAS 34, IFRS 12) geändert werden (ED/2019/7 General Presentation and Disclosures).

Der Schwerpunkt der Vorschläge soll auf der transparenten Darstellung der finanziellen Leistungserbringung eines Unternehmens liegen. Hintergrund der vorgeschlagenen Änderungen ist der insbesondere von Investoren geäußerte Wunsch nach einer besseren Vergleichbarkeit und einheitlichen Struktur der Gewinn- und Verlustrechnung. Zudem wurde kritisiert, dass Unternehmen oftmals unterschiedliche Leistungskennzahlen verwenden, ohne zu erläutern, wie diese Kennzahlen ermittelt wurden.

Die vorgeschlagenen Änderungen enthalten folglich umfangreiche Anwendungsbeispiele wie Bilanzen, Eigenkapitalrechnung, Gewinn- und Verlustrechnungen (auch für den Immobilien-, Versicherungs- oder Bankensektor). Stellungnahmen werden bis zum 30. Juni 2020 erbeten.

la
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter