Sonstiges
24. April 2019

Landesrechnungshof Mecklenburg-Vorpommern:
Umfassend überarbeitetes „Grundwerk 2019“ veröffentlicht

Übergangsregelung zur Erhöhung der Stundensätze – Der Landesrechnungshof Mecklenburg-Vorpommern hat Anfang April auf seiner Internetseite mit Rundschreiben 1/2019 sein umfassend überarbeitetes „Grundwerk 2019“ veröffentlicht.

Vertreter der WPK hatten im Februar 2019 an einem Arbeitstreffen zur Vorstellung eines ersten Entwurfs des neuen Grundwerkes teilgenommen. Im Rahmen dieses Arbeitstreffens wurden die Änderungen und Neuerungen besprochen und die Vertreter der WPK gaben ihre Hinweise.

Eine Reihe von Anmerkungen griff der Landesrechnungshof auf, darunter diejenige zu regeln, ab wann das neue Grundwerk gilt. Im Rundschreiben 1/2019 ist ausgeführt, dass das Grundwerk grundsätzlich ab seiner Veröffentlichung gilt.

Zu der mit der WPK getroffenen Vereinbarung zur Erhöhung der Stundensätze hat der Landesrechnungshof eine Übergangsregelung geschaffen. Für die Zukunft, also ab Veröffentlichung des Grundwerks 2019, ist bei der Ausschreibung einer Abschlussprüfung (Fünfjahreszeitraum) die Bindung an die bisherigen Honorarsätze aufgehoben. In allen anderen Fällen sollen die im Grundwerk vom 14. November 2017 vereinbarten Stundensätze bis zum Ende des jeweiligen Prüfungsturnus gelten.

Die WPK bleibt mit dem Landesrechnungshof Mecklenburg-Vorpommern im Gespräch.

ge

Alle Angaben werden nur intern erfasst und nicht veröffentlicht.

Alle Felder sind Pflichtfelder.

Um Missbrauch durch Spamprogramme auszuschließen, setzen Sie bitte das Häkchen im reCAPTCHA-Feld links und folgen Sie gegebenenfalls weiteren Anweisungen.
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter