Prüfung
9. März 2017

Stellungnahme:
IAASB-Diskussionspapier Agreed-Upon Procedures (Durchführung von vereinbarten Untersuchungshandlungen)

Mit dem Ende November 2016 veröffentlichten Diskussionspaper Agreed-Upon Procedures Engagements stellt das IAASB verschiedene Vorschläge zur Überarbeitung des Standards ISRS 4400: Engagements to Perform Agreed-Upon Procedures Regarding Financial Information zur Diskussion.

Die WPK begrüßt in ihrer Stellungnahme vom 7. März 2017 eine moderate Überarbeitung des ISRS 4400 unter der Voraussetzung, dass die derzeitige Flexibilität und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten des Standards erhalten bleiben. Positiv sieht die WPK außerdem die Erweiterungen der Regelungen, beispielsweise mit Blick auf den Einsatz von Sachverständigen oder zur Stärkung der Unabhängigkeit des Berufsangehörigen.

Hingegen lehnt die WPK Überlegungen zur Aufnahme von wenig praktikablen Ausführungen zum „Verbot unklarer Terminologie“ oder zur Anwendung von „Professional Judgement“ ab. Ebenso sollten Weitergaberestriktionen von AUP-Berichten nicht auf internationaler Ebene, sondern mit Blick auf Gesetzgebung und Rechtsprechung insbesondere zu Allgemeinen Auftragsbedingungen und Haftpflichtversicherung auf nationaler Ebene geklärt werden.

sp