Prüfung
15. Dezember 2016

IAASB:
Nachfrage nach vereinbarten Prüfungshandlungen (Agreed-Upon Procedures) und ähnlichen Leistungen sowie deren Auswirkungen auf die Standards des IAASB

Das IAASB hat am 29. November 2016 ein Diskussionspapier veröffentlicht, das sich mit Art, Umfang und den Anlässen der Beauftragung von sogenannten vereinbarten Prüfungshandlungen (Agreed-Upon Procedures) und ähnlichen Leistungen sowie deren Auswirkungen auf die Standards des IAASB (IAASB Discussion Paper: Exploring the Demand for Agreed-Upon Procedures Engagements and Other Services, and the Implications for the IAASB’s International Standards) befasst.

Das Papier analysiert die Hauptmerkmale von Agreed-Upon Procedures-Engagements und stellt sie zur Diskussion. Auf Grundlage der erwarteten Rückmeldungen soll über die weiteren Schritte mit Blick auf eine Überarbeitung des entsprechenden Standards ISRS 4400 (Engagements to Perform Agreed-Upon Procedures Regarding Financial Information) sowie gegebenenfalls weiterer Standards entschieden werden.

Die IAASB Agreed-Upon Procedures Working Group bittet darum, 15 Fragen zu verschiedenen Themenkomplexen zu beantworten. Bei diesen Themen handelt es sich beispielsweise um Anforderungen an die kritische Grundhaltung des Prüfers, seine Unabhängigkeit, den Einsatz von Experten, zur Berichterstattung des Prüfers sowie zur sprachlichen Überarbeitung der Anforderungen des ISRS 4400.

Stellungnahmen können bis zum 29. März 2017 gegenüber dem IAASB abgegeben werden. Das Diskussionspapier ist auf der Internetseite der IFAC abrufbar.

la