WPK
7. Oktober 2016

Bericht über die Vorstandssitzung der WPK am 27. September 2016

Der Vorstand der WPK informiert regelmäßig und zeitnah über seine Tätigkeit. Im Folgenden sind Informationen zu den wichtigsten Beratungsergebnissen aus der Sitzung am 27. September 2016 zusammengefasst.

Änderungen der Berufssatzung und der Satzung für Qualitätskontrolle

Die vom Beirat am 21. Juni 2016 beschlossene Neufassung der Berufssatzung (BS WP/vBP) trat am 23. September 2016 in Kraft (vgl. „Neu auf WPK.de“ vom 21. September 2016). Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) sah keinen Anlass, die neugefasste Berufssatzung WP/vBP im Ganzen oder in Teilen aufzuheben. Vielmehr billigte es den grundsätzlichen Ansatz des Satzungsgebers, bestimmte Berufspflichten auf Abschlussprüfungen nach § 316 HGB zu konzentrieren. Die Hinweise des BMWi zu den Erläuterungstexten werden erörtert, ein Antwortschreiben an das Ministerium wird folgen.

Die Satzung für Qualitätskontrolle (SaQK) trat bereits am 8. September 2016 in Kraft (vgl. „Neu auf WPK.de“ vom 9. September 2016). Die Hinweise des BMWi zur SaQK sollen in der kommenden Sitzung der KfQK am 25. Oktober 2016 beraten werden.

WPK aktuell Mitgliederinformation zu beiden Satzungen

Für Oktober und November 2016 sind insgesamt drei Veranstaltungen WPK aktuell Mitgliederinformation zu den neugefassten Satzungen (BS WP/vBP und SaQK) geplant. Die Veranstaltungen finden in am 19. Oktober 2016 in Berlin, am 31. Oktober 2016 in Bonn und am 4. November 2016 in Ulm statt. Zusätzlich soll im November 2016 eine WPK aktuell Mitgliederinformation online zur Verfügung gestellt werden. Als Vortragende sind WPK-Präsident Gerhard Ziegler sowie die Ausschussvorsitzenden Karl Petersen und Prof. Dr. Jens Poll vorgesehen.

Englische Übersetzungen von WPO, BS WP/vBP und SaQK

Der Vorstand sprach sich dafür aus, die durch das APAReG geänderten WPO und BS WP/vBP und erstmals auch die SaQK ins Englische zu übersetzen. Zur Qualitätssicherung der Übersetzungstätigkeit und zur Klärung von Zweifelsfragen ernannte der Vorstand einen Übersetzungsausschuss.

HFA/IDW-Entwürfe EQS 1 und EPS 140 n.F.

Das IDW verabschiedete die Entwürfe IDW EQS 1 „IDW Qualitätssicherungsstandard: Anforderungen an die Qualitätssicherung in der Wirtschaftsprüferpraxis“ und IDW EPS 140 n.F. „IDW Prüfungsstandard: Die Durchführung von Qualitätskontrollen in der Wirtschaftsprüferpraxis“. Die WPK wird zunächst EQS 1 mit der neuen BS WP/vBP abgleichen. Der Vorstand wird sodann die Kompatibilität mit dem Berufsrecht und insbesondere der neugefassten BS WP/vBP prüfen. Zum IDW EPS 140 n.F. wurden bereits erste Hinweise an das IDW adressiert. Ob dem IDW weitere Hinweise vorzutragen sind, wird auch durch die Kommission für Qualitätskontrolle zu erörtern sein.

Wirtschaftsplan 2017

Der Vorstand beriet den Wirtschaftsplan 2017. Dieser ist von Kosteneinspareffekten durch die Auflösung der APAK geprägt. Personalbedarf ergebe sich insbesondere in der Abteilung Qualitätskontrolle aufgrund der für 2017 zu erwartenden Welle an Qualitätskontrollberichten. Das Arbeitsaufkommen soll durch temporäre interne Umbesetzungen, durch die Öffnung der Zeitkonten und durch Neueinstellungen bewältigt werden.

Insgesamt sieht der Vorstand jedoch Raum für eine deutliche Senkung des Kammerbeitrages ab 2017.

Zusammenarbeit mit der Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS)

Am 28. Juli, 18. August und am 7. September 2016 fanden in Berlin Gespräche mit der APAS statt. Der inhaltliche Schwerpunkt lag auf organisatorischen Themen, so zum Beispiel auf der Frage, welche Informationen und Unterlagen die APAS von der WPK erhält.

Sonstige Themen

Als Folge des APAReG wurde es erforderlich, die Geschäftsordnungen der Vorstandsabteilungen Berufsaufsicht sowie Bestellungen und Widerruf, Register- und Beitragsangelegenheiten zu ändern. Der Vorstand beschloss die Anpassungen der Geschäftsordnungen einstimmig.

Im Rahmen der WPK-Mitgliederbefragung 2016 wurden bis Ende September rund 1.000 Berufsangehörige telefonisch befragt. Die Ergebnisse sollen auf der Vorstandssitzung am 26. Oktober 2016 vorgestellt und im WPK Magazin veröffentlicht werden.

sp/la