WPK
6. Dezember 2017

Kommission für Qualitätskontrolle:
Hinweis zur Aufrechterhaltung der Registrierung als Prüfer für Qualitätskontrolle – Tätigkeit im Bereich der gesetzlichen Abschlussprüfung

Seit der Änderung der WPO durch das APAReG am 17. Juni 2016 gelten auch neue Anforderungen zur Aufrechterhaltung der Registrierung als Prüfer für Qualitätskontrolle.

Prüfer für Qualitätskontrolle sollen als solche nur registriert bleiben, wenn sie während ihrer Registrierung in der gesetzlichen Abschlussprüfungen tätig sind (§ 1 SaQK). Sind sie es nicht, ist die Registrierung zu widerrufen.

Wer bereits vor dem 16. Juni 2016 als Prüfer für Qualitätskontrolle registriert war, hat bis zum 16. Juni 2019 nachzuweisen, dass er die neue Voraussetzung erfüllt.

Ein neuer Hinweis der Kommission für Qualitätskontrolle beschreibt die Anforderungen zur Aufrechterhaltung der Registrierung und soll die Prüfer für Qualitätskontrolle unterstützen. Als ergänzende Hilfe steht ein Muster zum Ausfüllen zur Verfügung.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an
Herrn Ass. jur. Rafael Rekowski, Telefon 030 726161-317
Frau Ass. jur. Susann Hampel, Telefon 030 726161-318.

lm