Rechnungslegung
8. Januar 2014

EU-Kommission:
Übernahme von Änderungen an IAS 36 und IAS 39

Die Europäische Union hat am 20. Dezember 2013 die Änderungen des IASB an IAS 36 bezüglich der Angaben zum erzielbaren Betrag bei nicht finanziellen Vermögenswerten und die Änderungen an IAS 39 zur Novation von Derivaten und der Fortsetzung von Sicherungsgeschäften in EU-Recht übernommen.

Die Änderungen an IAS 36 betreffen Angaben zum erzielbaren Betrag sowie im Fall einer Wertminderung beziehungsweise Wertaufholung. Nach der Änderung an IAS 39 führt eine Novation eines Sicherungsinstruments auf eine zentrale Gegenpartei infolge gesetzlicher Anforderungen unter bestimmten Voraussetzungen nicht zu einer Auflösung einer Sicherungsbeziehung.

Die Änderungen sind erstmalig für nach dem 31. Dezember 2013 beginnende Geschäftsjahre verpflichtend anzuwenden. Eine frühere Anwendung ist jeweils zulässig.

Die Verordnungen der Kommission vom 19. Dezember 2013 (EU) Nr. 1374/2013 (IAS 36) sowie 1375/2013 (IAS 39) können dem hier jeweils verknüpften Amtsblatt der Europäischen Union (PDF) entnommen werden.

la