Allgemeines Berufsrecht
19. Dezember 2013

IESBA:
Öffentliche Konsultation zum Strategie- und Arbeitsplan 2014-2018

Das innerhalb der IFAC für die Verabschiedung von Standards zur Berufsethik für Wirtschaftsprüfer zuständige International Ethics Standards Board of Accountants (IESBA) hat am 17. Dezember 2013 ein Konsultationspapier zu seinem Strategie- und Arbeitsplan 2014-2018 veröffentlicht.

Das Papier steht auf der Internetseite des IASB zur Verfügung. Es wird um Stellungnahme interessierter Marktteilnehmer bis zum 28. Februar 2014 gebeten.

Zahlreiche aktuelle Projekte werden voraussichtlich bis ins Jahr 2015 und zum Teil darüber hinaus noch andauern und somit auch in das Arbeitsprogramm 2014 bis 2018 mit einfließen. Hierbei handelt es sich insbesondere um:

  • Durchbrechung der Verschwiegenheitspflicht bei Gesetzesverstößen („Responding to Non-Compliance with Laws and Regulations“)
  • Neustrukturierung des Code of Ethics (CoE) (Structure of the Code)
  • mögliche Beschränkung der Erbringung von Nichtprüfungsleistungen (Non-Assurance Services)
  • Überarbeitung des Teils C des CoE (Angehörige der rechnungslegungsbezogenen Berufe) sowie
  • mögliche Verschärfung der Regelungen zu langjährigen Beziehungen leitender Angestellten zum Abschlussprüfungsmandanten (Long Association).

Als potentielle neue Projekte, frühestens ab 2015, werden insbesondere die drei folgenden Themen identifziert:

  • Überprüfung der Schutzmaßnahmen (Safeguards) des CoE
  • Gebührenabhängigkeit
  • kollektive Kapitalanlagen (Collective Investment Vehicles).

Zusätzlich wird IESBA den Anfang 2014 zu erwartenden Bericht des IAASB zum Thema Prüfungsqualität auf möglichen Handlungsbedarf für IESBA und sein Arbeitsprogramm untersuchen. Daneben soll sich eine neu ins Leben gerufene ständige Arbeitsgruppe der Identifikation neuer für den Berufsstand bedeutsamer Themen widmen (“Emerging Issues and Outreach working group“). Im Übrigen ist auch eine stärkere Einbindung der relevanten Marktteilnehmer, insbesondere der IFAC Mitgliedsorganisationen, in die Projekte des IESBA beabsichtigt.

Die WPK wird sich in die Konsultation mit einer Stellungnahme einbringen. Erst nach Abschluss dieser Konsultation wird IESBA sein endgültiges Arbeitsprogramm beschließen.

en
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter