Rechnungslegung
14. November 2013

E-Bilanz:
Erstmalige verpflichtende elektronische Übermittlung im Jahr 2014 – keine zusätzlichen Pflichten im Rahmen der Abschlussprüfung

Aus gegebenem Anlass möchten wir daran erinnern, dass im Jahr 2014 erstmals die Pflicht zur elektronischen Übermittlung von Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung nach § 5b EStG an die Finanzverwaltung (E-Bilanz) für bestimmte Steuerpflichtige greift.

Verpflichtend zu übermitteln sind Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung des Wirtschaftsjahres 2013 unter Verwendung der Taxonomie-Version 5.1, wahlweise Version 5.2. Die Taxonomien sowie weitergehende Informationen zur E-Bilanz sind unter www.esteuer.de zu finden.

Nach Auffassung der Wirtschaftsprüferkammer ergeben sich aus der E-Bilanz für den Abschlussprüfer des betreffenden Unternehmens keine zusätzlichen Pflichten im Rahmen der Abschlussprüfung nach §§ 316 ff. HGB.

sp
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter