Sonstiges
11. Dezember 2013

Abschlussprüferaufsichtskommission:
Europaweite Datenbank zu Inspektionen bei Abschlussprüfern gestartet

Prüferaufsichten aus 27 Mitgliedstaaten der Europäischen Union – darunter auch die Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) – haben eine gemeinsame Datenbank gestartet, mit deren Hilfe die Ergebnisse ihrer Inspektionen bei Abschlussprüfern ausgetauscht werden. Dies teilt die APAK in einer Pressemitteilung vom 11. Dezember 2013 mit.

Diese interne Datenbank wird die Ergebnisse für Mitglieder der zehn größten europäischen Prüfernetzwerke enthalten (PwC, KPMG, Deloitte, EY, BDO, Grant Thornton, Nexia, Baker Tilly, Mazars, Moore Stephens).

Inspektionen bei Abschlussprüfern der Unternehmen von öffentlichem Interesse – dies sind in der Regel börsennotierte Unternehmen, aber auch Banken und Versicherungen – werden von den Prüferaufsichten regelmäßig durchgeführt. Sie dienen der Überwachung und Verbesserung der Qualität der Abschlussprüfungen. Wie in Deutschland umfassen sie auch in den anderen EU-Mitgliedstaaten in der Regel eine Untersuchung der internen Qualitätssicherungssysteme sowie in Stichproben eine Untersuchung einzelner Abschlussprüfungen. Die Datenbank soll dazu beitragen, etwaigen Qualitätsmängeln in den Netzwerken zu identifizieren und gemeinsam aufzugreifen.

Das Projekt wurde von der European Audit Inspection Group (EAIG) initiiert, die im Jahr 2011 eingerichtet wurde. Die EAIG dient als europaweite Plattform der Kooperation der Prüferaufsichten. Die APAK ist Gründungsmitglied der EAIG. Sie ist auch für die Entwicklung und Verwaltung der Datenbank federführend zuständig.

Die Datenbank wird dazu verwendet, allgemein gültige Feststellungen in Bezug auf die Prüfungsqualität innerhalb der genannten Netzwerke oder Probleme bei der Anwendung von Prüfungsstandards in der Praxis zu identifizieren. Dies soll den Austausch der EAIG mit den Prüfernetzwerken, dem Berufsstand der Abschlussprüfer allgemein und Standardsetzern – wie dem International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) oder dem International Ethics Standards Board (IESBA) befördern.

Weitere Informationen zur EAIG finden sich auf ihrer Internetseite (www.eaigweb.org). Weitere Informationen zur APAK stehen unter www.apak-aoc.de zur Verfügung.

th
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter