Allgemeines Berufsrecht

Die Wirtschaftsprüferkammer erhält vielfältige Fragen von ihren Mitgliedern. Häufig gestellte Fragen greift dieser Bereich auf. Standardmäßig werden alle Fragen angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach Kategorien kann die Anzeige auf Fragen aus den vier im rechten Menü angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2018

2018  2017  2016

Allgemeines Berufsrecht
20. Dezember 2018

Europarechtskonformität von Anerkennungsvoraussetzungen

Wir haben den Aufsatz zur Europarechtskonformität von § 28 Abs. 1 Satz 1, 3 WPO in der WPg 2018, Seite 1388 ff. gelesen. Unsere Wirtschaftsprüfungsgesellschaft hat ausschließlich WP-Geschäftsführer. Sind die Anerkennungsvoraussetzungen in Gefahr?

uh
Allgemeines Berufsrecht
20. Dezember 2018

Kundmachung „und Kollegen“ bei Einzelpraxis

Ich bin WP und führe eine Einzelpraxis. Kann ich trotzdem mit dem Zusatz „und Kollegen“ auftreten?

uh
Allgemeines Berufsrecht
20. Dezember 2018

Vereinbarung des für die vertragliche Leistung maßgeblichen Berufsrechts bei Mehrfachzulassung

Wir sind eine gemischte Sozietät aus Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern und Rechtsanwälten. Einige Sozien sind selbst mehrfachqualifiziert, etwa als Wirtschaftsprüfer und Steuerberater. Gesetzliche Abschlussprüfungen werden über eine angeschlossene Wirtschaftsprüfungsgesellschaft erbracht.

Welchem Berufsrecht unterliegen eigentlich die jeweiligen Aufträge bei sonstigen Prüfungsleistungen, Steuerberatungsmandaten oder wirtschaftlicher Beratung? In der Literatur wird hierzu auf den Grundsatz des strengsten Berufsrechtes verwiesen; dessen Einzelheiten sind aber unklar.

uh
Allgemeines Berufsrecht
25. September 2018

Aufgabe der Tätigkeit der eigenen Praxis – Auswirkungen auf die Eintragung als gesetzlicher Abschlussprüfer nach § 316 HGB

Ich bin in eigener Praxis tätig und im Berufsregister als gesetzlicher Abschlussprüfer nach § 316 HGB eingetragen. Daneben bin ich in einer nicht als WPG anerkannten Sozietät oder Partnerschaftsgesellschaft tätig. Kann ich weiterhin als gesetzlicher Abschlussprüfer nach § 316 HGB im Berufsregister eingetragen sein, wenn ich die Tätigkeit in eigener Praxis aufgebe und nur noch als Sozius oder Partner tätig bin?

ha
Allgemeines Berufsrecht
25. September 2018

Eintragung als gesetzlicher Abschlussprüfer nach § 316 HGB in das Berufsregister auch für andere gesetzliche (Abschluss-)Prüfungen erforderlich?

Die Qualitätskontrolle wurde durch das APAReG auf gesetzliche Abschlussprüfungen nach § 316 HGB beschränkt. Was bedeutet das für andere gesetzliche Abschlussprüfungen und sonstige Prüfungen, deren Regelungen (ausdrücklich oder implizit) auf § 319 Abs. 1 HGB verweisen?

kr
Allgemeines Berufsrecht
25. September 2018

Ordnungsmäßige Aktenvernichtung

Ich möchte mir für meine Kanzlei einen neuen Aktenschredder anschaffen. Gibt es für die ordnungsmäßige Aktenvernichtung mit einem Schredder konkrete berufsrechtliche oder datenschutzrechtliche Vorgaben, letztere zum Beispiel in der DSGVO?

go
Allgemeines Berufsrecht
25. September 2018

Herausgabe von Arbeitspapieren des Abschlussprüfers an den EEG-Prüfer

Ich bin Abschlussprüfer eines stromkostenintensiven Unternehmens. Der Prüfer nach § 64 Abs. 3 Nr. 1 Buchstabe c EEG 2017 fordert von mir die Herausgabe meiner Arbeitspapiere zu den letzten drei Jahresabschlussprüfungen und beruft sich hierbei auf Tz. 16 des IDW PH 9.970.10. Muss ich meine internen Arbeitspapiere herausgeben?

ge
Allgemeines Berufsrecht
18. Mai 2018

Tätigkeit als externer Auditor nach DIN ISO 9001 (Qualitätsmanagement)

Darf ich als Wirtschaftsprüfer als externer Auditor im Rahmen der Zertifizierung eines Unternehmens nach DIN ISO 9001 tätig werden und wenn ja, in diesem Rahmen auch das Berufssiegel führen?

go
Allgemeines Berufsrecht
13. Februar 2018

Bedeutung der rechtlichen Hinweise bei Anfragen aus der Abschlussdurchsicht der WPK

Warum gibt die WPK bei Anfragen aus der Abschlussdurchsicht rechtliche Hinweise zur Verschwiegenheitspflicht und zur Gefahr einer Selbstbelastung?

Allgemeines Berufsrecht
13. Februar 2018

Anpassungsfristen für Wirtschaftsprüfungsgesellschaften

Ich habe im Berufsregister im Internet gesehen, dass der Mehrheitsgesellschafter einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in der Rechtsform der GmbH Steuerberater, aber nicht Wirtschaftsprüfer ist. Das ist doch nicht zulässig. Muss die WPK in so einem Fall nicht der Gesellschaft die Anerkennung als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft entziehen?

ti
teaser-icon

Neu auf WPK.de

teaser-icon

Berufsregister/Abschlussprüferregister

teaser-icon

WPK Magazin

teaser-icon

Anzeigen

teaser-icon

Suche nach Spezialkenntnissen

teaser-icon

Formulare/Merkblätter

Wichtige Downloads

  • Leitfaden der WPK zur DSGVO – Anforderungen an WP/vBP-Praxen (pdf 1,6 MB)