Neu auf WPK.de

Neu auf WPK.de bietet sämtliche Nachrichten der WPK in der Abfolge ihrer Veröffentlichung. Standardmäßig werden alle Nachrichten angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach den Kategorien kann die Anzeige auf Nachrichten aus den sechs oben angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2017

Sonstiges
6. Oktober 2017

Bekanntmachung der WPK:
Anhörung der Mitglieder der Wirtschaftsprüferkammer zur 16. Änderung der Gebührenordnung der WPK

Bei den Finanz- und Verwaltungsgerichten nehmen die Zugangskontrollen zu. Im Berufsstand gibt es daher ein Interesse, die Zugangskontrollen mittels eines WPK-Mitgliedsausweises auf eine Sichtkontrolle beschränken zu können. Nachdem die Gerichte einen vereinfachten Zugang bei Vorlage eines Mitgliedsausweises bestätigt haben, hat sich der Vorstand für die Wiedereinführung von WPK-Mitgliedsausweisen ausgesprochen. Diese sollen auf Antrag und befristet für fünf Jahre ausgegeben, mit einem Foto versehen werden und gebührenpflichtig sein.

sw
Sonstiges
6. Oktober 2017

Bekanntmachung der WPK:
Bekämpfung der Geldwäsche – Anordnungen der WPK zu den internen Sicherungsmaßnahmen (§ 6 Abs. 9 GwG) sowie zur Bestellung eines Geldwäschebeauftragten (§ 7 Abs. 3 Satz 1 GwG)

Die WPK hat ihre Anordnungen zu den internen Sicherungsmaßnahmen sowie zur Bestellung eines Geldwäschebeauftragten an das am 26. Juni 2017 in Kraft getretene, neu gefasste Geldwäschegesetz angepasst. Der Vorstand hat die aktualisierten Anordnungen in seiner Sitzung am 27. September 2017 beschlossen.

Die Größenmerkmale, nach denen eine Praxis von den in der Anordnung genannten internen Sicherungsmaßnahmen befreit ist beziehungsweise die Pflicht zur Bestellung eines Geldwäschebeauftragten besteht, bleiben unverändert (Tätigkeit von 10 beziehungsweise 30 Berufsträgern für die Praxis).

Materielle Änderungen gibt es in folgenden Bereichen:

go
Sonstiges
21. September 2017

BFB:
Konjunkturumfrage Herbst/Winter 2017 – Bitte nehmen Sie teil!

Der Bundesverband der Freien Berufe führt in Zusammenarbeit mit dem Institut für Freie Berufe (IFB) aus Nürnberg eine Konjunkturumfrage zur Geschäftslage und zur erwarteten Entwicklung der Freien Berufe durch. Wir möchten Sie bitten, an dieser Umfrage teilzunehmen. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert ca. 5 bis 10 Minuten. An der Konjunkturumfrage kann bis zum 1. November 2017 teilgenommen werden.

ge
Sonstiges
10. August 2017

Sachsen-Anhalts Unternehmerin 2017 gesucht

Der Verband selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt e.V. sucht Frauen, die in Sachsen-Anhalt etwas bewegen: Gründerinnen, Unternehmerinnen und Managerinnen.

Das Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt vergibt einen Preis für Gründerinnen, der Verband selbständiger Frauen vergibt einen Managerinnenpreis sowie einen Unternehmerinnenpreis, letzteren in zwei Kategorien (bis 5 Mitarbeitende/ab 6 Mitarbeitende).

Bewerbungen sind bis zum 15. September 2017 unter www.amu-online.de möglich. Gerne können Sie Ihre Vorschläge auch an die für Sachsen-Anhalt zuständige Landesgeschäftsstelle der WPK schicken; diese leitet die Vorschläge dann weiter.

Wirtschaftsprüferkammer
Landesgeschäftsstelle für Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt
Rauchstraße 26
10787 Berlin
lgs-berlin(at)wpk.de
Telefax 030 726161-199

ba
Sonstiges
25. Juli 2017

IFAC:
WP/StB Thomas Müller-Marqués Berger zum Vorsitzenden der IPSASB CAG gewählt

WP/StB Thomas Müller-Marqués Berger ist einstimmig zum Vorsitzenden der Consultative Advisory Group (CAG) des International Public Sector Accounting Standards Board (IPSASB) bis Juni 2020 gewählt worden.

Die IPSASB CAG ist ein Konsultationsausschuss, der das IPSASB berät und Rückmeldung zu dessen Arbeit gibt. Berger wurde bereits bei der Einrichtung der IPSASB CAG im Jahr 2016 zum ersten Vorsitzenden ernannt und jetzt durch förmlichen Beschluss bestätigt.

Eine Pressemitteilung ist auf der Internetseite der IFAC abrufbar.

en
Sonstiges
20. Juli 2017

BFB:
Mehr selbstständige Freiberufler

Die Zahl der selbstständigen Freiberufler ist laut Bundesverband der Freien Berufe (BFB) zwischen Jahresbeginn 2016 und 2017 von 1,344 Millionen auf 1,382 Millionen Personen gestiegen – ein Gesamtplus von 2,8 Prozent. Darunter sind die technisch-naturwissenschaftlichen Berufe mit einem Plus von knapp vier Prozent auf nunmehr 261.000 Personen am stärksten gewachsen. Die rechts-, wirtschafts- und steuerberatenden Berufe folgen mit einem Anstieg von 365.000 auf 379.000 Berufsträger; dies entspricht einem Anstieg um 3,8 Prozent. Die Kulturberufe haben um knapp 3,8 Prozent zugelegt, ihre Zahl ist von 316.000 auf 328.000 Personen gestiegen.

Dies zeigt eine Statistik zu den Selbstständigen in den Freien Berufen zum Stichtag 1. Januar 2017, die das Institut für Freie Berufe in Nürnberg (IFB) für den BFB erhoben hat.

Weiter heißt es dazu in einer BFB-Pressemitteilung vom 20. Juli 2017:

th
Sonstiges
19. Juli 2017

BaFin:
WP/vBP können Prüfungsberichte elektronisch einreichen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) bietet Wirtschaftsprüfern und vereidigten Buchprüfern an, über die Melde- und Veröffentlichungsplattform (MVP-Fachverfahren) Prüfungsberichte elektronisch einzureichen. Möglich ist dies für Prüfungsberichte nach § 26 KWG, § 3 Abs. 5 KAPrüfbV, § 3 Abs. 3 WpDPV und nach § 17 ZAG.

Um das Verfahren nutzen zu können, muss man sich beim MVP-Portal registrieren und zum Fachverfahren „Einreichung von Prüfungsberichten“ anmelden.

Eine detaillierte Beschreibung ist auf der Internetseite der BaFin erhältlich.

la
Sonstiges
14. Juli 2017

Europäische Kommission:
Zusammenfassung der Rückmeldungen zur ESA-Konsultation

Am 20. Juni 2017 veröffentlichte die Europäische Kommission eine Zusammenfassung der Rückmeldungen zur Konsultation über die Arbeitsweise der drei europäischen Finanzaufsichtsbehörden EBA, EIOPA und ESMA (zusammen European Supervisory Authorities - ESA).

Auch die WPK hat sich mit Stellungnahme vom 16. Mai 2017 an der Konsultation beteiligt und sich insbesondere gegen die Überlegungen zur Integration der Europäischen Aufsichtsstellen für Abschlussprüfer (Committee of European Auditing Oversight Bodies, CEAOB) in die ESMA geäußert. Zunächst sollte dem CEAOB eine angemessene Zeit für die Konsolidierung zugestanden werden, da es erst vor gut einem Jahr gegründet wurde. Diese Auffassung wurde von nahezu allen Teilnehmern der Konsultation geteilt.

la
Sonstiges
6. Juli 2017

BFB:
Solide Wirtschafts- und Beschäftigungslage bei den Freien Berufen

Prof. Dr. Wolfgang Ewer, Präsident des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB), informiert über die Ergebnisse der BFB-Konjunkturumfrage Sommer 2017:

„Bei uns Freien Berufen läuft es rund. In ihrer Momentaufnahme zeichnen die befragten Freiberufler ein vorwiegend zufriedenes Bild. Daran wird sich auch im kommenden Halbjahr nichts Grundlegendes ändern. Lageanalyse und Perspektive prägen auch die Einstellungspolitik: Rund jeder Fünfte will mehr Mitarbeiter beschäftigen. Diese Kurzformel beschreibt die Kernergebnisse.

th
Sonstiges
4. Juli 2017

Teilnahme am elektronischen Rechtsverkehr – Rechtslage bei WP/vBP und deren Berufsgesellschaften

Für die Teilnahme von WP/vBP und deren Berufsgesellschaften am elektronischen Rechtsverkehr kommt mangels Rechtsverordnung zur Einrichtung eines „sonstigen bundeseinheitlichen Übermittlungsweges“ derzeit nur die De-Mail in Frage.

uh
Sonstiges
28. Juni 2017

Bekämpfung der Geldwäsche:
Neues Geldwäschegesetz bringt veränderte Pflichten auch für WP/vBP

Am 26. Juni 2017 ist das Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie in Kraft getreten. Das Gesetz bringt Neuerungen auch für WP/vBP als Verpflichtete nach § 2 Abs. 1 Nr. 12 GwG. Im Folgenden sind die wesentlichen Änderungen aus Sicht des Berufsstandes dargestellt.

go
Sonstiges
28. Juni 2017

IFAC:
Vorschlag eines Maßnahmenbündels zur Weiterentwicklung der Standardsetzung

IFAC hat ein Positionspapier verabschiedet, das verschiedene Maßnahmen zur Weiterentwicklung der internationalen Standardsetzung darstellt.

en
Sonstiges
26. Juni 2017

Bekämpfung der Geldwäsche:
Jahresbericht 2016 der Financial Intelligence Unit (FIU)

Der von der Financial Intelligence Unit (FIU) Deutschland, Zentralstelle für Verdachtsanzeigen des Bundeskriminalamts vorgelegte Jahresbericht 2016 steht jetzt zur Verfügung.

go
Sonstiges
22. Juni 2017

BFB:
Prof. Dr. Wolfgang Ewer ist neuer Präsident / Gerhard Albrecht ist Vizepräsident und neuer Schatzmeister

Die Mitgliedsorganisationen des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) wählten bei der Mitgliederversammlung am 21. Juni 2017 die neuen Führungsteams für die kommenden beiden Jahre.

th
Sonstiges
19. Juni 2017

Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung:
Financial Intelligence Unit (FIU) wird beim Zoll angesiedelt – neues Meldeverfahren

Voraussichtlich am 26. Juni 2017 wird das Gesetz zur Umsetzung der Vierten EU-Geldwäscherichtlinie in Kraft treten. Die Financial Intelligence Unit (FIU) wird vom Bundeskriminalamt in den Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Finanzen verlagert. Die künftige FIU wird innerhalb der Generalzolldirektion beim Zollkriminalamt angesiedelt (Zentralstelle für Finanztransaktionsuntersuchungen, §§ 27 ff. GwG-neu).

Die Gesetzesänderung bringt Neuerungen auch für die nach dem Geldwäschegesetz Verpflichteten, darunter Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer.

go
Sonstiges
12. Juni 2017

EU-Kommission:
Konsultation zur Modernisierung des EU-Gesellschaftsrechts

Die Europäische Kommission hat eine öffentliche Konsultation zum EU-Gesellschaftsrecht gestartet. Die dahinterstehende Initiative zielt darauf ab, die Nutzung digitaler Instrumente in gesellschaftsrechtlichen Prozessen und grenzüberschreitender Umwandlungen zu vereinheitlichen.

tm
Sonstiges
11. Mai 2017

EU-Kommission:
Konsultation zur Arbeitsweise der Europäischen Aufsichtsbehörden (European Supervisory Authorities – ESA)

Die Europäische Kommission überprüft das System der Europäischen Finanzaufsichtsbehörden. Betroffen sind die European Banking Authority (EBA), die European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA) und die European Securities and Markets Authority (ESMA). Insbesondere geht es darum, möglichen Änderungsbedarf an den bestehenden Aufgaben, Befugnissen und Governance-Systemen der ESA zu ermitteln. Ziel ist es, die Wirksamkeit der Aufsichten zu erhöhen.

Ein entsprechendes Konsultationspapier der Europäischen Kommission enthält auch Überlegungen zur Finanzberichterstattung, die darauf abzielen, die Prüfungspraxis in Europa stärker zu vereinheitlichen. Dies könnte sich erheblich auf den Berufsstand auswirken.

sp
Sonstiges
25. April 2017

Deutscher Corporate Governance Kodex 2017 in Kraft getreten

Am 24. April 2017 wurde der Deutscher Corporate Governance Kodex 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht (§ 161 AktG). Die Regierungskommission hatte zuvor mehrere Änderungen am Kodex beschlossen („Neu auf WPK.de“ vom 17. Februar 2017).

Der Kodex ist in der aktuellen Fassung und in einer änderungsmarkierten Fassung auf der Internetseite der Regierungskommission erhältlich.

la
Sonstiges
4. April 2017

Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung:
Lagebild Finanzermittlungen 2016 des Bayerischen LKA

Das Bayerische Landeskriminalamt hat der WPK das Lagebild Finanzermittlungen 2016 übermittelt. Das Dokument steht ab sofort im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung.

go
Sonstiges
23. März 2017

BFB:
Mitmachen bei der Konjunkturumfrage Frühjahr 2017!

Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) bittet die Mitglieder der WPK um Mitwirkung an der Konjunkturumfrage Frühjahr 2017, die das Institut für Freie Berufe (IFB) bis zum 15. Mai 2017 online durchführt.

th
Sonstiges
3. März 2017

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin:
Stellenangebot Professor/in Betriebswirtschaftslehre

Die Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin sucht eine Professorin/einen Professor (Bes.Gr. W2) Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Steuern und Externes Rechnungswesen. Die Bestellung als Steuerberater/in und/oder Wirtschaftsprüfer/in ist ausdrücklich erwünscht.

Bewerbungsschluss ist der 13. April 2017. Einzelheiten sind dem Stellenangebot zu entnehmen, das nachfolgend zur Verfügung steht.

th
Sonstiges
17. Februar 2017

Regierungskommission DCGK:
Kodexänderungen 2017 beschlossen

Am 7. Februar 2017 hat die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex  mehrere Kodexänderungen beschlossen. Durch die Änderungen soll die Eigenverantwortlichkeit der Gremien stärker betont werden. Außerdem sollen sie zu mehr Transparenz für eine bessere Beurteilung der Unternehmensgovernance durch die Stakeholder beitragen. Die neuen Empfehlungen gelten ab ihrer Veröffentlichung im Bundesanzeiger.

Der Kodex im Änderungsmodus kann auf der Internetseite der Regierungskommission eingesehen werden.

Den Vorsitz der Regierungskommission wird zum 1. März 2017 WP Prof. Dr. Rolf Nonnenmacher übernehmen.

la
Sonstiges
6. Februar 2017

Schulfach Wirtschaft in allen Bundesländern – WPK unterstützt Petition

Die WPK unterstützt die Online-Petition des Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte e.V. (bdvb) zur Einführung eines Pflichtschulfaches „Wirtschaft“ für die Sekundarstufe I und II in allen Schulformen.

be
Sonstiges
23. Januar 2017

EFAA:
Stellenangebot Head of Public Affairs / Head of Secretariat

Der europäische Verband für kleine und mittlere Prüferpaxen (European Federation of Accountants and Auditors for SMEs – EFAA) sucht zum 1. Februar 2017 oder früher einen Head of Public Affairs / Head of Secretariat.

Die wesentlichen Aufgaben und Verantwortlichkeiten sowie das Anforderungsprofil sind dem Stellenangebot auf der Internetseite der EFAA zu entnehmen.

la
Sonstiges
19. Januar 2017

DPR:
Tätigkeitsbericht 2016 veröffentlicht

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung e.V. (DPR) veröffentlichte am 18. Januar 2017 ihren Tätigkeitsbericht 2016. In der begleitenden Pressemitteilung führt die DPR aus:

th
Sonstiges
13. Januar 2017

Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung:
Deutschsprachige Fassung des FATF-Berichts zu Anhaltspunkten zum Erkennen von Terrorismusfinanzierung verfügbar

Die Financial Action Task Force on Money Laundering (FATF) verfasste im Juni 2016 einen Bericht zu Anhaltspunkten zum Erkennen von Terrorismusfinanzierung. Der Bericht wurde im Juli 2016 zur Information der Mitglieder in den geschützten Bereich der WPK-Internetseite eingestellt.

Nun hat die FIU des Bundeskriminalamts eine „deutsche Arbeitsübersetzung“ des FATF-Berichts gefertigt und der WPK zugänglich gemacht. Auch dieses Dokument steht ab sofort im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung.

go