Neu auf WPK.de

Neu auf WPK.de bietet sämtliche Nachrichten der WPK in der Abfolge ihrer Veröffentlichung. Standardmäßig werden alle Nachrichten angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach den Kategorien kann die Anzeige auf Nachrichten aus den sechs oben angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2016

Sonstiges
7. Dezember 2016

Geldwäschebekämpfung:
Jahresbericht 2015 der Financial Intelligence Unit (FIU)

Der von der Financial Intelligence Unit (FIU) Deutschland, Zentralstelle für Verdachtsanzeigen des Bundeskriminalamts vorgelegte Jahresbericht 2015 steht jetzt zur Verfügung.

go
Sonstiges
24. November 2016

IDW:
Übersetzung des IFAC Guide to Quality Control for Small- and Medium-Sized Practices, Third Edition kostenlos erhältlich

Das IDW hat den Leitfaden IFAC Guide to Quality Control for Small- and Medium-Sized Practices, Third Edition ins Deutsche übersetzt. Die Übersetzung entstand auf Anregung aus dem Kreis der kleinen und mittelgroßen deutschen Praxen. Das IDW stellt Berufsangehörigen die deutsche Übersetzung auf Anfrage kostenlos als PDF-Datei zur Verfügung.

th
Sonstiges
14. November 2016

Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung:
Lagebild Finanzermittlungen 2015 des Bayerischen LKA

Das Bayerische Landeskriminalamt hat der WPK das Lagebild Finanzermittlungen 2015 übermittelt. Das Dokument steht ab sofort im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung.

go
Sonstiges
7. November 2016

DPR:
Prüfungsschwerpunkte 2017 bekannt gegeben

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) gab Anfang November ihre Prüfungsschwerpunkte 2017 wie folgt bekannt:

th
Sonstiges
2. November 2016

ESMA:
Prüfungsschwerpunkte 2017 bekannt gegeben

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA (European Securities and Markets Authority) gab Ende Oktober gemeinsame europäische Prüfungsschwerpunkte bekannt, die von den nationalen Aufsichtsbehörden bei ihren Prüfungen zu beachten sind – in Deutschland von der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR)

th
Sonstiges
16. September 2016

Bundesministerium für Arbeit und Soziales:
Förderangebot im Bereich der Personalpolitik kleiner und mittlerer Unternehmen/Praxen

Unternehmenswachstum, Fachkräftemangel, Digitalisierung – der Druck auf Unternehmen wächst, personalpolitische Themen strategisch anzugehen. Wer Kompetenzen ganzheitlich nutzen, Personal binden oder den Einsatz neuer Technologien meistern will, braucht eine zukunftsweisende und mitarbeiterorientierte Personalpolitik.

Das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch setzt hier an und kofinanziert Prozessberatungen für kleine und mittelständische Unternehmen/Praxen mit bis zu 80 Prozent. Bereits in der Pilotphase des Programms wurden 3.000 Unternehmen aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und des Europäischen Sozialfonds gefördert.

th
Sonstiges
26. August 2016

APAS:
Fachbeirat bestellt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat erstmalig die Mitglieder des Fachbeirates bei der Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) bestellt, teilt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) in einer Pressemitteilung vom 25. August 2016 mit.

th
Sonstiges
25. August 2016

APAS:
Kooperationsvertrag mit dem PCAOB geschlossen

Das US-amerikanische Public Company Accounting Oversight Board (PCAOB) hat mit der Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Diese knüpft an die Vereinbarung an, die im Jahr 2012 mit der seinerzeit in Deutschland für die öffentliche fachbezogene Aufsicht zuständigen Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) geschlossen worden war.

th
Sonstiges
22. August 2016

APAS:
Verfahrensordnung veröffentlicht

Am 19. August 2016 veröffentlichte die Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) auf ihrer Internetseite ihre Verfahrensordnung für die Durchführung der Inspektionen nach §§ 66a Abs. 6 Satz 1 Nr. 1, 62b WPO und der berufsrechtlichen Ermittlungen nach § 66a Abs. 6 Satz 1 Nr. 2 und 3 WPO.

kr
Sonstiges
29. Juli 2016

Stellungnahme:
Konsultation der EU-Kommission zur Verbesserung des EU-Dienstleistungsmarkts

Die EU-Kommission möchte ermitteln, wie der EU-Binnenmarkt für Dienstleistungen weiterentwickelt werden kann. Dazu befragte sie Dienstleister, Dienstleistungskunden, Versicherer von Dienstleistern und nationale Behörden nach ihren Erfahrungen bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen und Vorschlägen zu drei Themenbereichen, die Teil der Kommissions-Binnenmarktstrategie für 2016 sind (die WPK berichtete unter „Neu auf WPK.de“ vom 18. Mai 2016).

Die WPK hat sich an der Konsultation beteiligt. Der ausgefüllte Fragebogen steht nachfolgend zur Verfügung.

ko
Sonstiges
29. Juli 2016

Begründung zur APASGebV und Änderung der WiPrPrüfV im Bundesanzeiger bekannt gemacht

Am 14. Juli 2016 wurde die Begründung zur Abschlussprüferaufsichtsstellen-Gebührenverordnung (APASGebV) und Änderung der Wirtschaftsprüferprüfungsverordnung (WiPrPrüfV) im Bundesanzeiger bekannt gemacht (BAnz AT 14.07.2016 B2).

Die WPK berichtete über das Inkrafttreten der APASGebV und der Änderung der WiPrPrüfV unter „Neu auf WPK.de“ vom 15. Juli 2016.

ko
Sonstiges
27. Juli 2016

Vereinte Nationen:
Wirtschaftsprüfer/innen für internationale Friedensmissionen dringend gesucht (Chief Resident Auditor)

Die Vereinten Nationen suchen dringend Wirtschaftsprüfer/innen für den Einsatz in internationalen Friedensmissionen (Chief Resident Auditor). Die weltweite Anwerbung erfolgt über die nachfolgend zur Verfügung stehende Stellenausschreibung (auch auf der Internetseite der Vereinten Nationen).

Erfolgreiche Kandidaten und Kandidatinnen werden zunächst in einen Personalpool aufgenommen (Roster). Erst nach der Aufnahme in den Roster bewirbt man sich für spezifische Vakanzen in den Missionen.

th
Sonstiges
20. Juli 2016

Bekämpfung der Geldwäsche und der Terrorismusfinanzierung

Die Financial Action Task Force on Money Laundering (FATF) hat im Juni 2016 einen Bericht zu Anhaltspunkten zum Erkennen von Terrorismusfinanzierung verabschiedet. Der Bericht steht ab sofort im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung.

go
Sonstiges
19. Juli 2016

IAASB:
Stellenangebot Technical Director

Das International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) ist innerhalb der International Federation of Accoutants (IFAC) für die Entwicklung internationaler Prüfungs- und Qualitätssicherungsstandards zuständig. Zurzeit werden qualifizierte Bewerber für die Stelle des Technical Director in Vollzeit gesucht.

Der/die Technical Director arbeitet eng mit dem IAASB-Vorsitzenden bei der Entwicklung der Strategie des Boards zusammen. Er/sie koordiniert die Arbeit des IAASB, ist Teamleiter und Sprecher des IAASB. Außerdem ist er/sie für die Entwicklung der Beziehungen zu Stakeholdern verantwortlich.

Einzelheiten zu dieser Stelle und zu den persönlichen Anforderungen sind der Internetseite der IFAC zu entnehmen. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 1. September 2016.

th
Sonstiges
15. Juli 2016

Abschlussprüferaufsichtsstellen-Gebührenverordnung (APASGebV) und Änderung der Wirtschaftsprüferprüfungsverordnung in Kraft getreten

Die APASGebV und die Änderung der Wirtschaftsprüferprüfungsverordnung wurden am 14. Juli 2016 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Am 15. Juli 2016 sind sie in Kraft getreten.

ko
Sonstiges
13. Juli 2016

Vergabe von Steuernummern soll bundesweit vereinheitlicht werden

Im Zuge der Modernisierung des Besteuerungsverfahrens soll die Vergabe von Steuernummern bundesweit vereinheitlicht werden. Ziel ist es, die Verfahrensabläufe bei den Finanzämtern zu optimieren. Dies teilt das Landesamt für Steuern und Finanzen des Freistaates Sachsen mit.

la
Sonstiges
5. Juli 2016

Bundesrat:
Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens beschlossen

Am 17. Juni 2016 hat der Bundesrat dem vom Bundestag am 12. Mai 2016 beschlossenen Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens (StModernG) zugestimmt.

la
Sonstiges
29. Juni 2016

EFAA Konferenz und Mitgliederversammlung 2016 in Madrid

Die European Federation of Accountants and Auditors for SMEs (EFAA) – der europäische Prüferverband für kleine und mittlere Praxen – veranstaltete am 23. Juni 2016 in Madrid eine internationale Konferenz zum Thema The new regulatory environment for SMPs. Vertreter der Mitgliedsorganisationen, darunter auch WPK, DStV und BStBK, sowie weitere interessierte Gruppen diskutierten Fragestellungen zu den Themen Integrated Reporting, EU-Abschlussprüfungsreform und Bilanzrichtlinie mit Blick auf die Auswirkungen der Regelwerke auf kleine und mittlere Praxen und Unternehmen.

sp
Sonstiges
24. Juni 2016

Veranstaltungshinweis:
Qualitätssicherung nach dem APAReG – Ändert sich so viel?
Sonderseminar für Wirtschaftsprüfer und vereidigte Buchprüfer

In Zusammenarbeit mit dem Fortbildungswerk des Steuerberaterverbandes Hessen e.V. bietet die Wirtschaftsprüferkammer Wirtschaftsprüfern und vereidigten Buchprüfern am 25. Juli 2016 in Frankfurt ein Sonderseminar „Qualitätssicherung nach dem APAReG – Ändert sich so viel?“ an.

be
Sonstiges
17. Juni 2016

Geldwäschebekämpfung:
FIU-Newsletter Nr. 13/Juni 2016

Der Newsletter Nr. 13/Juni 2016 der Zentralstelle für Verdachtsmeldungen/Financial Intelligence Unit (FIU) des Bundeskriminalamtes steht ab sofort im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung.

go
Sonstiges
10. Juni 2016

APAK:
Letzter Tätigkeitsbericht veröffentlicht

In ihrer Pressemitteilung vom 8. Juni 2016 zu ihrem letzten Tätigkeitsbericht hebt die Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) noch einmal die wesentlichen Ergebnisse der Aufsicht über Abschlussprüfer aus dem Jahr 2015 und dem ersten Halbjahr 2016 hervor:

th
Sonstiges
7. Juni 2016

Land Brandenburg:
Ausbildungspreis 2016

Zehn Preise zu je 1.000 Euro sind zu vergeben – Ab sofort können sich Unternehmen für den Brandenburgischen Ausbildungspreis 2016 bewerben. Zu den Initiatoren des Wettbewerbs zählt der Landesverband der Freien Berufe Land Brandenburg (LFB), Schirmherr ist Ministerpräsident Dietmar Woidke. Der LFB ruft zur Teilnahme bis zum 31. Juli 2016 auf.

th
Sonstiges
25. Mai 2016

Für den guten Zweck:
WP/vBP als Senior Experten für Georgien gesucht

Die WPK wurde von der Society of Accountants, Auditors and Consultants of Georgia um Unterstützung gebeten. Sie möchte die Qualität der Abschlussprüfung in Georgien verbessern. In Zusammenarbeit mit der Deutschen Wirtschaftsvereinigung (DWV), der offiziellen Partnerin der Außenhandelskammer in Georgien, sucht sie Fachleute im Ruhestand für den Senior-Experten Service (SES). Der SES ist die Stiftung der Deutschen Wirtschaft für internationale Zusammenarbeit GmbH und eine gemeinnützige Gesellschaft.

Die Suche richtet sich vornehmlich an erfahrene Wirtschaftsprüfer/vereidigte Buchprüfer, die nicht mehr aktiv im Berufsleben stehen und bereit sind, mindestens drei Wochen bis maximal sechs Monate das Qualitätssicherungssystem von kleineren und mittleren Wirtschaftsprüferpraxen in Georgien auszubauen.

be
Sonstiges
18. Mai 2016

EU-Kommission erfragt Erfahrungen bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen

Konsultation zur Verbesserung des EU-Dienstleistungsmarkts – Die EU-Kommission möchte ermitteln, wie der EU-Binnenmarkt für Dienstleistungen weiterentwickelt werden kann. Dazu befragt sie Dienstleister, Dienstleistungskunden, Versicherer von Dienstleistern und nationale Behörden nach ihren Erfahrungen bei grenzüberschreitenden Dienstleistungen und Vorschlägen zu drei Themenbereichen, die Teil der Kommissions-Binnenmarktstrategie für 2016 sind:

ko
Sonstiges
26. April 2016

Landesamt für Steuern und Finanzen Sachsen:
Zuständigkeiten bei Finanzämtern ändern sich

In den kommenden Monaten ändern sich zahlreiche Zuständigkeiten bei den Finanzämtern.

ba
Sonstiges
15. März 2016

Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS)

Ende 2015 wurden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) und dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) die Leitung der zukünftigen Abschlussprüferaufsichtsstelle (APAS) und die Leitung von Unterabteilungen innerhalb der APAS ausgeschrieben.

Die Auswahlverfahren sind formell noch nicht abgeschlossen. Nach der WPK vorliegenden Informationen zeichnet sich aber ab, dass WP/StB Ralf Bose die Leitung der APAS und WP/StB Martin Kocks die Leitung einer Unterabteilung mit dem Schwerpunkt Inspektionen übernehmen sollen. Beide Herren sind zurzeit für die Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) im Bereich Sonderuntersuchungen tätig.

gf
Sonstiges
9. März 2016

Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung:
Wirtschaftshospitanz in Berliner Unternehmen

Einblick in Arbeitsweisen und Prozesse bei Unternehmen gewinnen – Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung möchte im Jahr 2016 die Wirtschaftshospitanzen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fortsetzen. Ziel ist ein besseres Verständnis für die Belange und Entscheidungsprozesse in Unternehmen. Damit soll die Dienstleistungsorientierung der Verwaltung gegenüber Unternehmen und Investoren verbessert werden.

ba
Sonstiges
18. Februar 2016

KfW und vbw:
Umfrage zur Unternehmensfinanzierung und zum Bankenverhalten

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) führt eine von der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) unterstützte Umfrage zur Unternehmensfinanzierung und zum Bankenverhalten durch.

KfW und vbw bitten die Angehörigen der Freien Berufe um Mitwirkung, um auch deren Finanzierungssituation abbilden zu können. Anonymisierte Datenauswertung wird zugesichert.

Zur Teilnahme bitte anliegenden Fragebogen ausdrucken, ausfüllen und bis zum 15. März 2016 per Post (Porto zahlt Empfänger) oder per Fax 089 551 78-249 an die vbw schicken. Alternativ kann man sich online beteiligen.

th
Sonstiges
28. Januar 2016

APAK:
Tätigkeitsschwerpunkte 2016

In ihrer Pressemitteilung vom 27. Januar 2016 informiert die Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) wie folgt über ihre Tätigkeitsschwerpunkte 2016:

th
Sonstiges
21. Januar 2016

Praxishinweis der WPK:
Ausschreibungen finden

Die Suche nach Ausschreibungen stellt für Mitglieder als Bieter in der Praxis oftmals eine große Herausforderung dar. Eine einheitliche Suche nach Ausschreibungen unterhalb des EU-Schwellenwertes (209.000 €) ist aufgrund unterschiedlicher Handhabung der Ausschreibungspraxis von Vergabestellen in Bundesländern und Kommunen nahezu unmöglich.

be
Sonstiges
14. Januar 2016

LFB Sachsen:
Mitglied bei LEGIDA-Demo attackiert

Der Landesverband der Freien Berufe Sachsen, dessen Mitglied die WPK ist, hat seine Mitgliedsorganisationen gebeten, über das nachfolgend geschilderte Ereignis zu informieren. Die WPK kommt der Bitte gerne nach.

Die MDR-Reporterin Ine Dippmann berichtete am 11. Januar 2016 über den ersten Geburtstag des Pegida-Ablegers Legida aus Leipzig. Als sie den PEGIDA-Anführer Lutz Bachmann fotografierte, bekam sie von einer Demonstrantin einen Schlag ins Gesicht. Frau Dippmann ist Vorsitzende des Journalistenverbandes in Sachsen und damit Mitglied im Landesverband der Freien Berufe Sachsen (LFB).

ba
Sonstiges
6. Januar 2016

BFB:
Solide Wirtschaftslage bei den Freien Berufen

Das Institut für Freie Berufe (IFB) hat für den Bundesverband der Freien Berufe e. V. (BFB) im November/Dezember 2015 eine Umfrage unter rund 450 Freiberuflern durchgeführt und ausgewertet. Einzuschätzen waren die aktuelle wirtschaftliche Lage und die voraussichtliche Geschäftsentwicklung in einer Sechs-Monats-Perspektive. Bildung und Migration bildeten ein Sonderthema. Zu den Ergebnissen führt der BFB in seiner Pressemitteilung vom 5. Januar 2016 aus:

th