Neu auf WPK.de

Neu auf WPK.de bietet sämtliche Nachrichten der WPK in der Abfolge ihrer Veröffentlichung. Standardmäßig werden alle Nachrichten angezeigt („Alle“). Durch die Auswahl nach den Kategorien kann die Anzeige auf Nachrichten aus den sechs oben angegebenen Themenbereichen eingeschränkt werden.

2015

Sonstiges
9. Dezember 2015

DATEV:
Angebot für qualifizierte Signaturkarten wird eingestellt

Zertifizierte Signaturkarten für Berufsträger nur noch bis 31. März 2017 nutzbar – Die DATEV eG gibt ihren Status als Zertifizierungsdiensteanbieter zu diesem Zeitpunkt auf. Qualifizierte DATEV-Signaturkarten sind danach nicht mehr nutzbar, auch wenn im Einzelfall ein längeres Gültigkeitsdatum auf der Karte angegeben ist.

Karteninhaber wurden bereits persönlich informiert. Bei Fragen können Sie sich per E-Mail sc‑sicherheitspaket@datev.de oder telefonisch 0911 319-4445 an die DATEV wenden. Eine Liste von Anbietern von qualifizierten Signaturkarten steht auf der Internetseite des T7 e.V. zur Verfügung.

th
Sonstiges
9. Dezember 2015

Praxishinweis der WPK:
Was im Vergabeverfahren zu beachten ist

Mitglieder sprechen die WPK oft im Zusammenhang mit Vergabeverfahren der öffentlichen Hand an. Es geht dabei um Fragen, die sich aus unterschiedlichen, teils einander widersprechenden Regeln im Vergaberecht und im Berufsrecht ergeben.

Die Kammer hat für ihre Mitglieder einige Hinweise zu häufigen Fragen zusammengestellt. Sie finden diese unter den Praxishinweisen für Mitglieder.

pr
Sonstiges
9. Dezember 2015

Finanzämter Borna und Grimma fusionieren zum 27. Juni 2016

Zum 27. Juni 2016 werden die Finanzämter Grimma und Borna fusionieren. Die bisherigen Aufgaben und Zuständigkeiten des Finanzamtes Borna wechseln zum Finanzamt Grimma.

th
Sonstiges
8. Dezember 2015

Berufshaftpflichtversicherung:
Liste der Anbieter von Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen aktualisiert

Die Liste der Anbieter von Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen (Stand: 18. November 2013) wurde aktualisiert (Stand: 8. Dezember 2015).

en
Sonstiges
1. Dezember 2015

Gesetz zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie veröffentlicht

Das am 1. Oktober 2015 vom Bundestag beschlossene Gesetz zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie wurde am 25. November 2015 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht. Damit wird die Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie 2013/50/EU fristgerecht in deutsches Recht umgesetzt.

la
Sonstiges
10. November 2015

ESMA:
Prüfungsschwerpunkte 2016 bekannt gegeben

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde ESMA (European Securities and Markets Authority) hat am 27. Oktober 2015 die Prüfungsschwerpunkte für das Jahr 2016 bekannt gegeben. Die nationalen Aufsichtsbehörden haben diese bei ihren Prüfungen im Rahmen der Enforcement-Verfahren zu beachten, um eine möglichst konsistente Anwendung der IFRS innerhalb der EU zu erreichen.

la
Sonstiges
3. November 2015

Geldwäschebekämpfung:
Jahresbericht 2014 der Financial Intelligence Unit (FIU)

Der von der Financial Intelligence Unit (FIU) Deutschland, Zentralstelle für Verdachtsanzeigen des Bundeskriminalamts vorgelegte Jahresbericht 2014 steht jetzt zur Verfügung.

go
Sonstiges
20. Oktober 2015

BFB:
Mitwirkung an der Konjunkturumfrage Herbst 2015 erbeten

Der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) bittet auch die Mitglieder der WPK um Mitwirkung an der seit 16. Oktober 2015 laufenden Konjunkturumfrage der Freien Berufe. Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauere 5 bis 10 Minuten, die Datenerhebung und -auswertung erfolge anonymisiert.

th
Sonstiges
7. Oktober 2015

Landesamt für Steuern und Finanzen Sachsen:
Strukturänderungen bei den Finanzämtern

Das Landesamt für Steuern und Finanzen Sachsen informiert über Strukturänderungen bei den sächsischen Finanzämtern im Bereich Betriebsprüfung zum 1. November 2015.

ba
Sonstiges
5. Oktober 2015

Deutscher Bundestag:
Gesetz zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie beschlossen

Am 1. Oktober 2015 hat der Deutsche Bundestag das Gesetz zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie beschlossen. Er setzt damit die am 27. November 2013 in Kraft getretenen Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie 2013/50/EU in deutsches Recht um.

la
Sonstiges
2. Oktober 2015

Geldwäschebekämpfung:
FIU-Newsletter Nr. 12/September 2015

Der Newsletter Nr. 12/September 2015 der Zentralstelle für Verdachtsmeldungen/Financial Intelligence Unit (FIU) des Bundeskriminalamtes steht ab sofort im geschützten Mitgliederbereich zur Verfügung.

go
Sonstiges
29. September 2015

DATEV:
Gerhard Ziegler in den Beirat berufen

Der Vorstand der DATEV eG hat WPK-Präsident WP/StB Gerhard Ziegler in den Beirat der DATEV berufen. Neben Vorstand, Aufsichtsrat, Vertreterversammlung und Vertreterrat ist der Beirat eines der Organe der DATEV. Der Beirat hat die Aufgaben, die Wünsche und Anregungen der Organisationen des steuerberatenden Berufes an die Genossenschaft heranzutragen, die berufsständischen Anliegen der DATEV zu fördern, sowie mit dem Vorstand im Rahmen von Beiratssitzungen auf dem Gebiet der DATEV-Dienstleistungen aus berufspolitischer Sicht Erfahrungen auszutauschen.

th
Sonstiges
23. September 2015

BRAK:
Ekkehart Schäfer ist neuer Präsident

In der Hauptversammlung der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) am 18. September 2015 wählten die Präsidenten der 28 regionalen Rechtsanwaltskammern ein neues Präsidium. Neuer Präsident ist RA Ekkehart Schäfer, Ravensburg. Er tritt die Nachfolge von RA Axel C. Filges, Hamburg, an, der in den vergangenen acht Jahren der Kammer vorstand.

th
Sonstiges
22. September 2015

BStBK:
Dr. Raoul Riedlinger ist neuer Präsident

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) teilt mit, dass WP/StB/RA Dr. Raoul Riedlinger heute von der Bundeskammerversammlung in Magdeburg zum neuen Präsidenten der BStBK gewählt wurde. Er löst WP/StB Dr. Horst Vinken ab, der das Amt seit 2007 innehatte.

th
Sonstiges
18. September 2015

Zusammenlegung der Finanzämter Frankfurt (Oder) und Fürstenwalde am Standort Frankfurt (Oder)

Die Finanzämter Frankfurt (Oder) und Fürstenwalde werden zum 23. November 2015 am Standort Frankfurt (Oder) zusammengelegt. Das Finanzamt Fürstenwalde wird zu diesem Termin geschlossen.

ba
Sonstiges
2. September 2015

BMF:
Referentenentwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Am 26. August 2015 hat das Bundesministerium der Finanzen (BMF) den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens vorgestellt. Die WPK hatte bereits zum Diskussionsentwurf „Modernisierung des Besteuerungsverfahrens“ Stellung genommen (Schreiben vom 3. Februar 2015).

Das Gesetz soll die Gleichmäßigkeit der Besteuerung und die rechtsstaatlichen Erfordernisse des Steuervollzugs bei verstärkter Nutzung der Informationstechnik im Besteuerungsverfahren sichern. Betroffen sind im Wesentlichen drei Handlungsfelder:

la
Sonstiges
20. August 2015

BFB:
Stellungnahme zum Vertragsverletzungsverfahren der EU-Kommission gegen Deutschland wegen „verbindlicher Mindestpreisregelungen“ in HOAI und StBVV

Die Europäische Kommission hat am 18. Juni 2015 gegen Deutschland und andere Mitgliedstaaten der Europäischen Union Vertragsverletzungsverfahren zu bestimmten länderspezifischen Regulierungsvorschriften eingeleitet, die sie als nicht vereinbar mit der Dienstleistungsrichtlinie erachtet.

th
Sonstiges
6. August 2015

Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung:
Dritte Wirtschaftshospitanz in Berliner Unternehmen

Die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung möchte eine Serie von Hospitanzen initiieren, bei denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Senatsverwaltung zu Gast in Berliner Unternehmen oder Forschungseinrichtungen sein werden.

Die Inhalte einer solchen Hospitation werden jeweils individuell abgestimmt. Neben dem Kennenlernen des Unternehmens/des Forschungsinstituts sollen Themen wie die Erfahrungen beim Kontakt mit Behörden und die Erwartungen an eine künftige Zusammenarbeit Gegenstand des Austausches sein.

Die Senatsverwaltung bittet um Bekanntmachung bei den Angehörigen der Freien Berufe. Einzelheiten sind dem nachfolgend zur Verfügung stehenden Informationsblatt zu entnehmen.

th
Sonstiges
1. Juli 2015

BFB:
Präsidium und Vorstand gewählt – Namhafte Freiberuflerorganisationen verstärken den BFB

Die Mitgliederversammlung des Bundesverbandes der Freien Berufe (BFB) wählte am 24. Juni 2015 in Berlin für die kommenden beiden Jahre das Präsidium und den neuen BFB-Vorstand. Zudem wurden mit der Bundesärztekammer und der Bundespsychotherapeutenkammer zwei weitere namhafte Freiberuflerorganisationen als Mitglieder aufgenommen. In einer Pressemitteilung vom selben Tag informiert der BFB wie folgt zum Wahlergebnis:

th
Sonstiges
29. Juni 2015

Geldwäschebekämpfung:
Vierte Geldwäscherichtlinie in Kraft getreten

Die am 5. Juni 2015 im EU-Amtsblatt veröffentlichte Richtlinie (EU) 2015/849 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 20. Mai 2015 zur Verhinderung der Nutzung des Finanzsystems zum Zwecke der Geldwäsche- und der Terrorismusfinanzierung ist gemäß ihrem Artikel 68 am 25. Juni 2015 in Kraft getreten. Die Mitgliedstaaten müssen die Bestimmungen der Richtlinie bis zum 26. Juni 2017 in nationales Recht umsetzen (Artikel 67 Abs. 1 Satz 1 der Richtlinie).

go
Sonstiges
18. Juni 2015

APAK:
Tätigkeitsbericht 2014 veröffentlicht

Die Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) hat ihren Tätigkeitsbericht für das Jahr 2014 veröffentlicht. In einer Pressemitteilung vom 11. Juni 2015 informiert die APAK dazu wie folgt:

th
Sonstiges
5. Juni 2015

Bundesarchitektenkammer:
Auswirkungen der BFH-Entscheidung zur Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen für Werkleistungen der Architekten nach HOAI

Die Bundesarchitektenkammer informiert über die Auswirkungen einer Entscheidung des BFH zur Gewinnrealisierung bei Abschlagszahlungen für Werkleistungen der Architekten nach HOAI.

Mit Urteil vom 14. Mai 2014 hatte der BFH in Abweichung von seiner bisherigen Rechtsprechung entschieden, dass nach HOAI erhaltene Anzahlungen für einzelne Leistungsphasen der HOAI, für die eine nachprüfbare Rechnung vorliegt, nach steuerlichen Grundsätzen „endgültig verdient“ sind. Es komme nicht darauf an, ob der erteilte Auftrag noch weitere, noch nicht abgeschlossene Leistungsphasen umfasse, denn jede Leistungsphase der HOAI sei eine für sich abgeschlossene Leistung. Die Bilanzierung einer teilfertigen Arbeit für einzelne abgeschlossene Leistungsphasen der HOAI komme demnach nicht in Betracht. Betroffen sind alle Gesellschaften und Freiberufler, die ihr Ergebnis durch Aufstellung einer Bilanz und nicht anhand einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln.

th
Sonstiges
5. Juni 2015

Bürgschaftsbank Sachsen:
Aufruf zur Teilnahme am Wettbewerb „Sächsischer Meilenstein 2015 – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“

Die Bürgschaftsbank Sachsen ruft zur Teilnahme am Wettbewerb „Sächsischer Meilenstein 2015 – Preis für erfolgreiche Unternehmensnachfolge“ auf. Novum in diesem Jahr: Neben gelungenen Nachfolgen werden auch positive Unternehmensentwicklungen ausgezeichnet, die auf eine gelungene Unternehmensnachfolge aufbauen.

th
Sonstiges
2. Juni 2015

Geldwäschebekämpfung:
Lagebild Finanzermittlungen 2014 des Bayerischen Landeskriminalamtes

Das Bayerische Landeskriminalamt, Zollfahndungsamt München, hat der WPK das von ihm herausgegebene Lagebild Finanzermittlungen 2014 zur Verfügung gestellt. Das Dokument ist zusammen mit den Lagebildern der vergangenen Jahre im geschützten Mitgliederbereich verfügbar.

go
Sonstiges
15. Mai 2015

DCGK:
Kodexänderungen 2015 beschlossen

Am 5. Mai 2015 hat die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK) drei materielle Kodexänderungen beschlossen. Dadurch soll vor allem die weiter zunehmende Bedeutung der Rolle des Aufsichtsrats unterstrichen werden.

Außerdem wurde der Kodex verschlankt und seine Lesbarkeit verbessert. Die neuen Empfehlungen gelten erst ab ihrer Veröffentlichung im Bundesanzeiger.

Der Kodex im Änderungsmodus kann auf der Internetseite des DCGK eingesehen werden.

la
Sonstiges
25. März 2015

Stellungnahme:
Ausschluss von juristischen Personen des Privatrechts von der Bestellung zum Insolvenzverwalter (Verfassungsbeschwerde 1 BvR 3102/13)

Die Wirtschaftsprüferkammer hat mit Schreiben vom 23. März 2015 gegenüber dem Bundesverfassungsgericht zum Ausschluss von juristischen Personen als Insolvenzverwalter (Verfassungsbeschwerde 1 BvR 3102/13) Stellung genommen.

go
Sonstiges
24. März 2015

Veranstaltungshinweis:
GCPAS und IDW Akademie – Continuous Professional Education for CPAs

Die German CPA Society e. V. führt zusammen mit der IDW Akademie GmbH vom 6. bis 7. Mai 2015 in Düsseldorf die Fortbildungsveranstaltung Continuous Professional Education for CPAs durch. Einzelheiten sind der nachfolgend zur Verfügung stehenden Programmbroschüre zu entnehmen.

th
Sonstiges
17. März 2015

Veranstaltungshinweis:
Wirtschaftsprüfer und Steuerberater im Strafverfahren

Wirtschaftsprüfer und Steuerberater im Strafverfahren ist das Thema einer Vortragsveranstaltung des Vereins zur Förderung des Bilanz- und Steuerrechts sowie der Wirtschaftsprüfung Berlin und Brandenburg e.V., die am 5. Mai 2015 um 18:15 Uhr an der Humboldt-Universität zu Berlin stattfindet.

th
Sonstiges
16. März 2015

Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages:
Beschlussempfehlung zur Umsetzung harmonisierter Rechnungsprüfungsgrundsätze für den öffentlichen Sektor in den Mitgliedstaaten (EPSAS)

Der Deutsche Bundestag hat am 5. März 2015 einstimmig die Beschlussempfehlung des Haushaltsausschusses vom 25. Februar 2015 zur von der EU-Kommission angestrebten EPSAS-Einführung in der EU beschlossen. Die erste Entschließung aus dem Jahre 2013 wurde durch den neuerlichen Beschluss um einige kritische Feststellungen ergänzt.

la
Sonstiges
9. März 2015

Veranstaltungshinweis:
WHU Executive Education „WHU on Finance“

Für alle Fach- und Führungskräfte, die regelmäßigen Kontakt mit Finanzmärkten haben, bietet die WHU – Otto Beisheim School of Management vom 14. April bis 28. Juli 2015 die Weiterbildung „WHU on Finance“ an (zwölf „Feierabendveranstaltungen“, jeweils ab 18:30 Uhr, Frankfurt am Main).

th
Sonstiges
5. März 2015

DCGK:
Vorschläge für Kodexänderungen 2015

Die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex (DCGK) hat Vorschläge für Kodexänderungen 2015 veröffentlicht.

zi
Sonstiges
3. März 2015

Veranstaltungshinweis:
Haftung und Haftungsvermeidung bei interprofessioneller Zusammenarbeit, Wege in die Partnerschaftsgesellschaft mbB

Die RAK Berlin, StBK Berlin, StBK Brandenburg und die WPK führen am 4. Juni 2015 in Berlin eine gemeinsame Veranstaltung zum Thema „Haftung und Haftungsvermeidung bei interprofessioneller Zusammenarbeit, Wege in die Partnerschaftsgesellschaft mbB“ durch.

bf
Sonstiges
2. März 2015

Geldwäschebekämpfung:
FIU-Newsletter und Anhaltspunktepapiere ab sofort im geschützten Mitgliederbereich der WPK-Internetseite verfügbar

Die Zentralstelle für Verdachtsmeldungen (Financial Intelligence Unit – FIU) des Bundeskriminalamtes hat mitgeteilt, dass der geschützte Bereich der FIU auf der Internetseite des BKA zum 1. März 2015 geschlossen wird.

go
Sonstiges
23. Februar 2015

IAASB:
Umfrage zur Anwendung von Qualitätssicherungssystemen gestartet

Das International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) hat am 19. Februar 2015 eine Umfrage zur Anwendung von Qualitätssicherungssystemen gestartet, die sich an Abschlussprüfer und Prüfungsgesellschaften aller Größen richtet. Die Umfrage ist Teil der „IAASB’s Strategy for 2015-2019“ und des „IAASB’s Work Plan for 2015-2016“.

la
Sonstiges
16. Februar 2015

BMF:
Referentenentwurf für ein Umsetzungsgesetz der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie veröffentlicht

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) hat am 6. Februar 2015 den Referentenentwurf eines Gesetzes zur Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie (RL 2013/50/EU) veröffentlicht. Mit diesem Gesetzesvorhaben beabsichtigt der deutsche Gesetzgeber, Änderungen der Transparenzrichtlinie in deutsches Recht zu transformieren.

Der Referentenentwurf sieht dazu Anpassungen im Wertpapierhandelsgesetz, Wertpapierprospektgesetz, Kapitalanlagegesetzbuch sowie dem Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz und dem Handelsgesetzbuch vor. Wesentliche Inhalte der Änderungen betreffen:

sp
Sonstiges
6. Februar 2015

Schleswig-Holstein:
Elektronischer Rechtsverkehr in der Finanzgerichtsbarkeit eröffnet

Zum 1. Februar 2015 wurde für die Finanz- und Verwaltungsgerichtsbarkeit in Schleswig-Holstein der elektronische Rechtsverkehr eröffnet.

km
Sonstiges
5. Februar 2015

Stellungnahme:
Diskussionsentwurf „Modernisierung des Besteuerungsverfahrens“

Die WPK hat mit Schreiben vom 3. Februar 2015 gegenüber dem Bundesministerium der Finanzen zu dem Diskussionsentwurf „Modernisierung des Besteuerungsverfahrens“ Stellung genommen.

la
Sonstiges
29. Januar 2015

APAK:
Zehn Jahre unabhängige Aufsicht über Abschlussprüfer in Deutschland

Bei einem Symposium am 29. Januar 2015 in Berlin zum zehnjährigen Bestehen der Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) als unabhängige öffentliche Aufsicht über Abschlussprüfer in Deutschland wurden im Rahmen einer Podiumsdiskussion die besonderen Herausforderungen erörtert, vor denen der Berufsstand der Abschlussprüfer und dessen Aufsicht derzeit stehen. In ihrer Pressemitteilung vom 29. Januar 2015 führt die APAK dazu weiter aus:

th
Sonstiges
27. Januar 2015

Veranstaltungshinweis:
Das Recht der Selbstanzeige ab 2015 – Heimliche Abschaffung oder fortbestehende Chance?

Die RAK Koblenz, die StBK Rheinland-Pfalz und die WPK führen am 16. März 2015, 13:00 bis 17:30 Uhr in Mainz gemeinsam eine Fortbildungsveranstaltung zum Thema „Das Recht der Selbstanzeige ab 2015 – Heimliche Abschaffung oder fortbestehende Chance?“ durch.

we
Sonstiges
15. Januar 2015

Veranstaltungshinweis:
Parlamentarischer Abend des Verbandes Freier Berufe in der Freien und Hansestadt Hamburg e. V.

Im Vorfeld der Bürgerschaftswahl 2015 veranstaltet der Verband Freier Berufe in der Freien und Hansestadt Hamburg e. V. am 27. Januar 2015, ab 16:30 Uhr einen Parlamentarischen Abend.

Parteienvertreter erhalten jeweils kurz die Gelegenheit, zur Lage und Entwicklung der Freien Berufe in Hamburg Stellung zu nehmen. Ein Schwerpunkt der Veranstaltung wird die sich daran anschließende Diskussion mit den Teilnehmern sein.

th